Jump to content
Westfale

Der DCS Thread

Recommended Posts

Konnte man nur die K-Version nicht austrimmen oder sind die ganzen Versionen in BOX nicht richtig simuliert, weil die lassen sich ja da gut austrimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die 109K4 austrimmen ist halt so eine Sache. Ich trimme auf 2 also ganz runter und je nach Geschwindigkeit oder Notfall trimme ich hoch. In der 109 muss man sowieso immer auf den Pedalen und Stick sein, damit man volle Leistung bzw. Climbleistung hat.

 

Für den Takeoff: Trimmung Neutral also = 0 (früher hab ich auf 2 also Kopflastig getrimmt) (1)

Nachdem Takeoff: Trimmung = 2 (Kopflastig)

Im Luftkampf: Trimmung = 2 bis -1

Landung: Trimmung = 2 (Kopflastig) aber ist nicht allzu wichtig

 

Man muss halt nach dem Takeoff bei Trimmung 0 sofort den Stick ein wenig nach vorne drücken, sonst stellt sich der Flieger auf. (1)

Edited by MeoW.Scharfi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Konnte man nur die K-Version nicht austrimmen oder sind die ganzen Versionen in BOX nicht richtig simuliert, weil die lassen sich ja da gut austrimmen.

Die Diskussionen um die Korrekte Trimmeinstellung könnten mitlerweile ganze Bücher füllen. Laut Handbuch wird für Bf 109 F/G die 0° (neutral) Stellung bzw. +1° (kopflastig) für den Start empfohlen. Die frühen F modelle hatten noch 3° Trimmweg in Richtung kopflastig, womit es Piloten schwer wurde, aus dem Sturzflug heraus abzufangen, weshalb spätere Modelle (ab G) auf nur noch 2° kopflastige Trimmung limitiert wurden (damit sollte sich bei hohen Sturzgeschwindigkeiten eine eigenständige Abfangtendenz des Fliegers ergeben, gegen die der Pilot andrücken musste).

 

In BoS waren die 109er anfänglich ebenfalls sehr schwanzlastig bis die Entwickler die Trim-Tabs an den Höhenruder angepasst haben, dass sie das Höhenruder bei neutralem Joystickausschlag leicht nach unten drücken und die Maschine kopflastiger wirken lasssen. In DCS beruft man sich widerum auf einen Testpiloten, welcher die DCS 109 für realitätsnahe befand.

 

Im Endeffekt ist die Debatte um die Richtigkeit des Flugverhaltens irreführend, da zu viele Faktoren Einfluss darauf haben.

 

Edit: Hatte mal Start-Trimmeinstellungen in Handbüchern recherchiert und aufgelistet.

 

  Model          Trim Setting*

Bf 109 D              +1°

Bf 109 E           0° to +1°

Bf 109 G2       around +1°

Bf 109 G2              0°

 

*the +1° trim setting referrs to 1° nose heavy.

Edited by 6./ZG26_5tuka
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

welche A-10 Kampagne ist für "Gelegenheitsspieler" zu empfehlen?

 

A-10C Stone Shield Campaign
 
A-10C Operation Piercing Fury Campaign
 
A-10C The Enemy Within Campaign

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne nur die Enemy Within Kampagne. Die hat es allerdings ganz schön in sich. Super gemacht, aber man muss das Flugzeug schon sehr gut beherrschen und kennen dafür. Z.B. kurzfristig per Funk übermittelte Daten als Wegpunkt einspeichern und anfliegen, über Funk zugewiesene Ziele ausfindig machen und gezielt angreifen, bei übelstem Gewitter, nachts mit NVG in einem engen Tal Ziele bekämpfen, usw.. Teilweise war ich regelrecht überfordert, bin aber auch kein allzu großer Spezialist für die A-10C. Ich könnte mir vorstellen, dass es bei den anderen beiden Kampagnen ähnlich komplex ausschaut. Grundsätzlich kann ich aber vom Ablauf her die genannte Kampagne sehr empfehlen. Abwechslungsreiche, sehr gut gescriptete Missionen, die auch gut funktionierten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von dem was ich gehört habe soll die Enemy Within Kampagne am besten sein, aber auch sehr fordernd. Ansonsten soll Piercing Fury auch exzellent sein. Von Stone Shield habe ich nicht so viel gutes gehört wie von den anderen beiden Kampagnen, ebenso von der Red Flag Kampagne. 

 

In Enemy Within gibt es 21 Missionen in Piercing Fury "nur" 15, das sollte man auch bei der Auswahl beachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist es normal, dass man bei jedem Neustart der Beta wegen 'geänderter Hardware' allle Module neu aktivieren muss?

 

Selbst nachdem ich alle Module aktiviert habe lässt sich nur die 109 fliegen. Alle anderen sind nur von Ai steuerbar.

 

Bodentexturen sind fad und die Landschaft zu grell dargestellt (regelt man die Gamma runter ist der Kontrast im Cockpit zu stark).

 

Performence im Alleinflug ist gut (80-120 FPS), hier und da ruckelt es jedoch kurzzeitig.

 

Ladezeiten für Missionen und den Editor sind astronomisch. Multiplayer habe ich noch nicht ausprobiert, sehe dafür jedoch schwarz.

 

Soweit eine herbe Enttäuschung wenn man doch die lange Wartezeit bedenkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

An was das wiederholte Aktivieren der Module liegt, kann ich Dir leider nicht sagen. Normal ist es jedenfalls nicht.

Die Ladezeiten sind schon recht lange, aber besonders beim ersten Start einer Karte extrem, da hier die Shader vom Programm neu angelegt werden. Wenn dieser Schritt erst einmal ausgeführt wurde, dann sind die Ladezeiten ok. ME-Ladezeit hält sich bei mir eigentlich auch in Grenzen. Auch nicht länger als in Version 2.2.

Bezüglich der Beleuchtung müssen sie wirklich noch nachbessern. Ich bin jetzt bei einer Gamma-Einstellung von 1.8 gelandet, so dass das Cockpit nicht zu dunkel und die Landschaft gleichzeitig übermäßig grell erscheint.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist es normal, dass man bei jedem Neustart der Beta wegen 'geänderter Hardware' allle Module neu aktivieren muss?

 

Selbst nachdem ich alle Module aktiviert habe lässt sich nur die 109 fliegen. Alle anderen sind nur von Ai steuerbar.

 

Bodentexturen sind fad und die Landschaft zu grell dargestellt (regelt man die Gamma runter ist der Kontrast im Cockpit zu stark).

...

Vielleicht hilft dir das weiter: https://www.digitalcombatsimulator.com/en/support/faq/564/#1780273

Gerade der Punkt "Problem with Activation due to significant changes of the PC or integrity fault of the Activation Key" hatte bei mir mal geholfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von dem was ich gehört habe soll die Enemy Within Kampagne am besten sein, aber auch sehr fordernd. Ansonsten soll Piercing Fury auch exzellent sein. Von Stone Shield habe ich nicht so viel gutes gehört wie von den anderen beiden Kampagnen, ebenso von der Red Flag Kampagne. 

 

In Enemy Within gibt es 21 Missionen in Piercing Fury "nur" 15, das sollte man auch bei der Auswahl beachten.

ok also keine einfachen Missionen, gibt es schon User Made Missionen für die A-10 Version 2.5?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit 2.5 habe ich Probleme mit der Mirage-Kampagne. Zu Beginn der ersten Mission rolen gleich zwei Mirage auf einen taxiway in einander und werden völlig zerstört. Mein französicher Flight instructor kollidiert dann vor der Runway mit einem Geländewagen und bleibt stehen. Zudem ist die Mission plötzlich tagsüber. Hat da jemand ähnliche Schwierigkeiten?

Andere Kampagnen habe ich bisher nicht getestet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit 2.5 habe ich Probleme mit der Mirage-Kampagne. Zu Beginn der ersten Mission rolen gleich zwei Mirage auf einen taxiway in einander und werden völlig zerstört. Mein französicher Flight instructor kollidiert dann vor der Runway mit einem Geländewagen und bleibt stehen. Zudem ist die Mission plötzlich tagsüber. Hat da jemand ähnliche Schwierigkeiten?

Andere Kampagnen habe ich bisher nicht getestet.

 

Baltic Dragon, der die Kampagne entwickelt hat, hat ein Update der Kampagne für Version 2.5 herausgebracht: https://forums.eagle.ru/showpost.php?p=3373830&postcount=251

Share this post


Link to post
Share on other sites

War grad etwas im deutschen Unterforum im ED Forum unterwegs und da ist die Rede vom Fenstermodus, den man eigentlich garnicht bemerkt. Das hab ich jetzt zum ersten Mal gelesen. Irgendwer hat geschrieben, dass er deswegen jedesmal Alt+R drückt. Ich meine der Befehl ist ja klar. Wechselt zwischen Fenstermodus und "Nicht"-Fenstermodus. Aber läuft DCS denn tatsächlich grundsätzlich im Fenstermodus ohne, dass Erdballs solcher erkennbar ist? Kann da jemand was zu sagen? Ich kanns leider grad nicht probieren, darum frag ich einfach mal. Das würde nämlich bei mir einiges erklären und es wäre fast schon etwas ärgerlich, weil ich dann ja schon immer eine etwas bessere Performance hätte haben können....

Share this post


Link to post
Share on other sites

In früheren Versionen bis 2.0 musste ich auch immer Alt+Enter drücken, um in den Vollbildmodus zu kommen. Das hat sich dann sofort dadurch bemerkbar gemacht, dass das Ruckeln bei eigentlich guter Performance im Spiel ein Ende hatte. Die Performance per se wurde dadurch nicht erhöht, nur eben das Ruckeln beseitigt. Seit Version 2.2 konnte ich das Problem bei mir nicht mehr erkennen. Gibt auch unterschiedlichste Meinungen dazu. Bei einem bringt es was, bei anderen hat es keine Auswirkung. Ist also gut möglich, dass es bei Dir keinen Unterschied macht, ob Du umschaltest oder auch nicht. Deswegen braucht`s dich erst mal nicht ärgeren. Aber ausprobieren würde ich es mal, ist ja kein Aufwand.

 

Btw., diese Rechtschreibkorrektur ist auch sehenswert :biggrin::

Aber läuft DCS denn tatsächlich grundsätzlich im Fenstermodus ohne, dass Erdballs solcher erkennbar ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ups.....ja, ich schreibe mit dem Tablet. Ich hasse diese Autokorrektur. Meine Frau will das aber so....naja, die Regierung halt :D

Ich meinte natürlich "...ohne dass ER ALS solcher erkennbar ist." :)

Ok, das wusste ich tatsächlich nicht. Bei mir ist es fast so, wie Du beschrieben hast. Trotz guter Performance ein leichtes Ruckeln. Und jetzt wo ich so drüber nachdenke würde es tatsächlich passen wenn ich drüber nachdenke wie sich der Fenstermodus früher auf Spiele so ausgewirkt hat. Ich muss das unbedingt testen, wenn ich wieder zu hause bin. Im ED Forum wird sich halt darüber beschwert, dass das bei 2.5 wohl immer noch so ist.

Edited by Gizmo03

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, habe auch die 2.5 endlich probiert.. Trotz genug fps (permanent mehr als 60 - Vsync ist natürlich an), gibts vorallem auf der Normandy-Map Ruckler. Wo könnte ich dran drehen?

 

Wie stellt ihr denn in den Grafik-Settings diese Werte ein, bzw. was ist hier der beste Kompromiss aus Leistung/Qualität?

  • Clutter/Grass
  • Trees Visibility
  • Preload Radius
  • Chimney Smoke Density

Was machen eigentlich die Lens Effects genau wenn man im Cockpit sitzt? Was ist der Unterschied zwischen den Settings?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, habe auch die 2.5 endlich probiert.. Trotz genug fps (permanent mehr als 60 - Vsync ist natürlich an), gibts vorallem auf der Normandy-Map Ruckler. Wo könnte ich dran drehen?

Schau mal ein paar Posts weiter oben. Dort geht es um die Vollbildfunktion. Drücke im Spiel mal Linke Alt-Taste + Enter (Rechte Alt-Taste geht glaube ich auch), um in den Vollbildmodus zu schalten. Das könnte die Ruckler beseitigen.

 

Was die Grafik-Settings anbelangt, so musst Du einfach ausprobieren, was bei Deinem System am besten funktioniert und bei welchen Einstellungen Du noch mit der Grafik zufrieden bist. Allgemeine Tipps diesbezüglich zu geben ist ganz schwer und vieles hängt von der individuellen Hardware ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi 

Ich hätte da auch mal gerne eine Sorge, DCS läuft für mich sehr gut, alles ist so wie ich es erwartet habe und ich könnte fröhlich sein.

Wenn das Flimmern nicht wäre  :( . Ich bin Grundsätzlich sehr entspannt aber das Flimmern stört schon sehr.

Küstenkanten, Bäume, Zäune und mehr irgendwie ist es sehr flimmerig ich habe schon jedes Setting ausgetestet es wird irgendwie nicht weniger. 

In Box habe ich das eliminieren können über den NVidia Inspektor "8x Sparse Grid Supersampling" .

Bei DCS nimmt der das Profil gar nicht an  :dry: . Gibt es da einen Trick bei DCS ? 

Ich habe die DCS.EXE an das Profil gebunden das sollte doch die richtige sein oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau mal ein paar Posts weiter oben. Dort geht es um die Vollbildfunktion. Drücke im Spiel mal Linke Alt-Taste + Enter (Rechte Alt-Taste geht glaube ich auch), um in den Vollbildmodus zu schalten. Das könnte die Ruckler beseitigen.

 

Was die Grafik-Settings anbelangt, so musst Du einfach ausprobieren, was bei Deinem System am besten funktioniert und bei welchen Einstellungen Du noch mit der Grafik zufrieden bist. Allgemeine Tipps diesbezüglich zu geben ist ganz schwer und vieles hängt von der individuellen Hardware ab.

 

Danke für deine Antwort. Nee, am Vollbild liegt es nicht. Aktuell keine Ahnung was da los ist. Heftig ist es, wenn man in der Normandie recht tief unterwegs ist.

 

Ich hätte noch eine andere Frage. Die Challenge Campaigns für die Dora und die Kurfürst, laufen die noch unter v2.5? Wird es für die beiden Muster für die v2.5 noch eine Kampagne geben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Challenge Campaigns für die Dora und die Kurfürst, laufen die noch unter v2.5?

Die beiden sind verfügbar. Bei der 109er ist die Mission bei der die  Truppen in der Stadt erfreut(SC250) werden sollen fehlerhaft-> Skriptfehler.

Edited by L3Pl4K

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi 

Ich hätte da auch mal gerne eine Sorge, DCS läuft für mich sehr gut, alles ist so wie ich es erwartet habe und ich könnte fröhlich sein.

Wenn das Flimmern nicht wäre  :( . Ich bin Grundsätzlich sehr entspannt aber das Flimmern stört schon sehr.

Küstenkanten, Bäume, Zäune und mehr irgendwie ist es sehr flimmerig ich habe schon jedes Setting ausgetestet es wird irgendwie nicht weniger. 

In Box habe ich das eliminieren können über den NVidia Inspektor "8x Sparse Grid Supersampling" .

Bei DCS nimmt der das Profil gar nicht an  :dry: . Gibt es da einen Trick bei DCS ? 

Ich habe die DCS.EXE an das Profil gebunden das sollte doch die richtige sein oder ?

Nutzt Du eine VR-Brille? Dafür werden die Nvidia-Einstellungen nicht übernommen.

Eigentlich kann man über die MSAA-Einstellungen im Spiel das Flimmern gut beseitigen. Kostet in Verbindung mit dem Deferred Shading nur leider sehr viel Leistung.

Danke für deine Antwort. Nee, am Vollbild liegt es nicht. Aktuell keine Ahnung was da los ist. Heftig ist es, wenn man in der Normandie recht tief unterwegs ist.

Hast Du beim Fliegen die Spiegel zugeschaltet? Wenn ja, dann schalte die mal ab (normalerweise mit Taste 'M') und schau, ob es besser wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nutzt Du eine VR-Brille? Dafür werden die Nvidia-Einstellungen nicht übernommen.

Eigentlich kann man über die MSAA-Einstellungen im Spiel das Flimmern gut beseitigen. Kostet in Verbindung mit dem Deferred Shading nur leider sehr viel Leistung.

Nein keine VR Brille Ich habe auch die MSAA Einstellungen an, scheinbar werden die gar nicht angenommen  :mda:

Meine Settings sind so 

dcs07-02-201806-09-29vfjjt.jpg

 

Damit sollte das doch nicht so flimmern ? 

evt. muss ich damit leben oder habe ich da eine Einstellung die ich nicht richtig habe ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit dem MSAA habe ich heute auch nochmal etwas experimentiert. Scheint bei mir auch keine Auswirkung auf das Flimmern zu haben. Sonst konnte ich in VR das doch sehr ausgeprägte Flimmern mit MSAA auf 2x deutlich reduzieren. Heute konnte ich nicht mal mit 4x ein Reduktion erkennen. Komisch ist auch, dass in vorherigen Versionen die Pixel Density zwar das Bild schärfer machte, aber das Flimmern nicht reduzierte. Jetzt mit 2.5 ist es genau umgekehrt. Wenn ich von PD 1.7 auf 1.0 reduziere, scheint das Bild in der VR-Brille genauso scharf zu sein, flimmert aber wie wild. Auf 1.7 zurück ist das Flimmern deutlich weniger, wenn auch immer noch zu viel für meinen Geschmack.

Auch seltsam, dass bestimmte Einstellungen in den Grafikoptionen von DCS keine Auswirkungen auf die Performance zu haben scheinen. Z.B. kann ich die Sichtweite in 2.5 locker auf Ultra stellen und auch den Slider für die Bäume auf maximal, ohne dass die Leistung erkennbar schlechter wird. Muss morgen mal schauen, ob die Grafik tatsächlich dadurch verändert wird, oder ob die Einstellungen evtl. überhaupt keine Auswirkungen haben? So wie beim MSAA. Wobei ich beim Zuschalten des MSAA zwar keine optische Verbesserung sehe, aber die Leistung auch schon bei 2x deutlich einbricht, bzw. Ruckler verursacht.

Alles etwas mysteriös, muss ich sagen. :dry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist zwar nicht so Prima aber gut zu wissen das ich da nicht alleine bin - Ich habe schon etwas gezweifelt ob ich nicht ein Haken im Hirn habe und die Grafik aus dem Gedanken abgespult wird  :wacko:  :lol: .

 

Es ändert sich eigentlich nur etwas wenn ich mit den Schatten Spiele das ändert auch etwas am Flimmern, schattenlos gefällt es aber auch nicht .

Es gibt sicherlich eine Lösung und ansonsten nehme ich es halt auch so, dafür ist DCS einfach zu gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch seltsam, dass bestimmte Einstellungen in den Grafikoptionen von DCS keine Auswirkungen auf die Performance zu haben scheinen.

 

Kannst schauen, ob die verwedete Menge VRAM sich ändert. Wenn sich hier nix tut, wenn man am Regler dreht, dann macht der Regler wohl nicht viel.

 

Allgemein fällt mir auf, wie GPU intensiv das Spiel geworden ist mit v2.5. Wenn ich V-Synch off habe (und GFX settings auf "sehr hoch"), dann wird mir kein CPU Kern auf 100% gehen. Ich kann zwar klar sehen, wo der Hauptthread läuft, aber der geht nicht auf 100%. Die GPU (1080, auf 1440p) hingegen schon.

 

Heisst auch, das alle Settings, die die CPU betreffen, in dem Fall nicht (oder noch nicht) FPS limitierend sind. Bei denen kannst den Slider setzen wie du willst, es sind genug Ressourcen da, die Settings zu bearbeiten.

 

Ganz extrem ist das bei Prepar3D v4 jetzt, wo sehr stark multithread benutzt wird. Wenn viele Kerne hast, dann kannst solche Settings setzen wie du willst, auch maximal, es hat null auswirkungen auf die FPS, wirkt sich optisch aber aus. Das Paradebeispiel ist der Verkehr (Flugzeuge, Autos, Schiffe). Simples aktivieren jeglichen Verkehrs, auch noch so wenig, killt die FPS in FSX. Den Regler über 5% zu stellen heisst du kannst dann Sim auch auf dem Drucker spielen. In P3D v4, kannst hochdrehen wie willst, mit meinen 10 Kernen hab ich genau null impact.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Einstellungen, wie z.B. die Renderdistanz der Bäume, funktionieren tatsächlich, auch wenn ich das gestern angezweifelt habe. Habe es nochmal ausprobiert. Den Schieberegler für die Bäume kann man ja mittlerweile bequem beim Fliegen in den Optionen verändern, so dass man direkt die Auswirkungen im Bild sieht. Man sieht dann schön, wie sich die Linie der dargestellten Bäume verschiebt. Einen Unterschied in der Performance gibt es bei mir allerdings nicht zwischen 0% (gar keine Bäume) und 100%, die FPS bleiben auf gleichem Niveau. Die Auslastung der Grafikkarte nimmt allerdings ohne Bäume um etwa 10% ab. CPU gleichbleibend, egal wie die Einstellung ist, immer schwankend zwischen 50% und 90% bei gleichmäßiger Verteilung auf alle Kerne.

Allgemein läuft die Grafikkarte ziemlich auf Volllast zwischen 90% und 100%. Kann also die Beobachtungen von ZachariasX bestätigen. Getestet habe ich eben am Monitor. In VR wird die Karte natürlich dann noch stärker in Beschlag genommen. Kein Wunder, dass ich nie die 90 FPS erreiche. Wird Zeit, dass die GTX 2080TI kommt! :biggrin:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag. Kleiner Spazierflug mit der F-5 von Batumi über Kutaisi nach Vaziani. Ausnutzung des VRAMs lag bei etwas über 8GB. Gleiches bei einem Rundflug mit der Bf 109 auf der Normandie-Karte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Paradebeispiel ist der Verkehr (Flugzeuge, Autos, Schiffe). Simples aktivieren jeglichen Verkehrs, auch noch so wenig, killt die FPS in FSX. Den Regler über 5% zu stellen heisst du kannst dann Sim auch auf dem Drucker spielen.

 

Made my day rdlaugh.png

Die Einstellungen, wie z.B. die Renderdistanz der Bäume, funktionieren tatsächlich, auch wenn ich das gestern angezweifelt habe. Habe es nochmal ausprobiert. Den Schieberegler für die Bäume kann man ja mittlerweile bequem beim Fliegen in den Optionen verändern, so dass man direkt die Auswirkungen im Bild sieht. Man sieht dann schön, wie sich die Linie der dargestellten Bäume verschiebt. Einen Unterschied in der Performance gibt es bei mir allerdings nicht zwischen 0% (gar keine Bäume) und 100%, die FPS bleiben auf gleichem Niveau. Die Auslastung der Grafikkarte nimmt allerdings ohne Bäume um etwa 10% ab. CPU gleichbleibend, egal wie die Einstellung ist, immer schwankend zwischen 50% und 90% bei gleichmäßiger Verteilung auf alle Kerne.

Allgemein läuft die Grafikkarte ziemlich auf Volllast zwischen 90% und 100%. Kann also die Beobachtungen von ZachariasX bestätigen. Getestet habe ich eben am Monitor. In VR wird die Karte natürlich dann noch stärker in Beschlag genommen. Kein Wunder, dass ich nie die 90 FPS erreiche. Wird Zeit, dass die GTX 2080TI kommt! :biggrin:

 

Das Witzige bei den Bäumen ist ja, dass die maximale Sichtweite reduziert ist, und zwar recht heftig. Statt einer Distanz gibt man nun nur einen Prozentwert an. Hatte in 1.5.8 die Einstellung bei weitem nicht auf Anschlag, aber vor dem Config-Reset zum Optimieren von 2.5 eine deutlich höhere Sichtweite der Bäume. Hab dann die options.lua verglichen und gefunden, woran es lag. Bei 1.5.8 lag der Wert bei mir bei 18000. Wie gesagt, bei weitem nicht auf Anschlag. Glaub das ging früher bis 30k oder gar mehr. Standard in 2.5 ist jetzt nur noch 6000. Der Trick ist, dass diese Einstellung immer noch funktioniert - habs wieder auf 18k erhöht - und trotzdem keine Leistung frisst. Ich seh selbst rangezoomt so nicht wirklich, wo die Bäume aufhören. Mit dem default von 6k war das selbst bei 100% noch deutlich sichtbar, gerade an Flüssen.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Trick ist, dass diese Einstellung immer noch funktioniert - habs wieder auf 18k erhöht - und trotzdem keine Leistung frisst.

Guter Hinweis! Hab den Wert auch wieder erhöht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieser Eintrag hier?

 

["treesVisibility"] = 18000,
 
 
Da ändert sich  bei mir aber nichts.  :(
Edited by Blooddawn1942

Share this post


Link to post
Share on other sites

Scheint bei mir auch nichts bewirkt zu haben. In VR bemerkt man in den meisten Fällen die geringere Renderdistanz der Bäume nicht so. Aber spätestens, wenn ich den virtuellen Zoom zuschalte, fällt es doch auf, dass eine Erhöhung des Wertes über 6000 keine Auswirkung hat.

 

Was allerdings eine Auswirkung hat, ist der neu hinzugefügte IPD-Wert in den VR-Einstellungen. Damit kann ich jetzt das Cockpit der Mirage so weit aufblasen, dass auch ein Erwachsener gefühlt darin Platz findet. :lol: Gerade dieses Cockpit erschien in VR  ja doch recht mickrig. Die Beschriftungen lassen sich durch den geänderten IPD-Wert aber immer noch nicht vernünftig ablesen. :dry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Was allerdings eine Auswirkung hat, ist der neu hinzugefügte IPD-Wert in den VR-Einstellungen. Damit kann ich jetzt das Cockpit der Mirage so weit aufblasen, dass auch ein Erwachsener gefühlt darin Platz findet. :lol: Gerade dieses Cockpit erschien in VR  ja doch recht mickrig. Die Beschriftungen lassen sich durch den geänderten IPD-Wert aber immer noch nicht vernünftig ablesen. :dry:

Was macht dieser IDP-Wert denn so? Ich finde das Mirage cockpit eigentlich sehr gut. Die Dimensionen sind doch recht gelungen würde ich sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was macht dieser IDP-Wert denn so? Ich finde das Mirage cockpit eigentlich sehr gut. Die Dimensionen sind doch recht gelungen würde ich sagen.

 

Man muss zwischen zwei IPD-Werten unterscheiden. Einmal der IPD-Wert, den man an der VR-Brille einstellen kann. Diesen als Augenabstand bezeichneten Wert stellt man ein, um die beiden Bildschirme der Brille auf den Abstand der Augen individuell einzustellen, damit das Bild in der Brille scharf ist.

Zum anderen gibt es nun eben diese Einstellung in DCS. Man könnte sagen, der Wert entspricht dem Kameraabstand der beiden Kameras, die das 3D Bild erzeugen. Verringert man den Wert, rücken die beiden Kameras (oder virtuellen Augen des Betrachters) näher zusammen, so dass die Umwelt größer erscheint. Erhöht man den Wert, ist es umgekehrt und alles erscheint kleiner.

Die Einstellung lässt sich super ausprobieren, da man den Wert während des Fliegens abändern kann und sofort den Effekt sieht. Dazu einfach im Spiel Esc drücken und in den Optionen den Wert verändern. Das Spiel bzw. virtuelle Bild bleibt im Hintergrund weiterhin sichtbar.

Zur Größe des Cockpits der Mirage. Setz dich mal in VR in die Mirage rein und flieg eine Weile. Danach öffnest Du eine Mission mit der A-10C und vergleichst mal den jetzigen Eindruck vom Cockpit auf Dich mit dem, was Du gerade noch von der Mirage gesehen hast. Mag sein, dass in der Realität das Cockpit der A-10 tatsächlich geräumiger ist als das der Mirage. Aber die ganzen Instrumente, der Steuerknüppel, der Sitz usw. wirken im Vergleich einfach gigantisch groß. Die beiden genannten Flieger repräsentieren aber schon die beiden Extreme. In anderen Fliegern benötige ich auch keine Einstellung des IPD-Werts im Spiel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah alles klar. Danke für die Erklärung :). Cool, dass man das jetzt auch im Spiel nochmal "nachjustieren" kann. Bei dem Linsenabstand, den man ja direkt an der Brille einstellt, sehe ich keine großartigen Unterschiede um ehrlich zu sein. Wird getestet :)

Ich geb' Dir recht. Das Cockpit der Mirage ist nicht gerade das größte, aber ich denke, dass das in der Realität nicht anders ist. Unterschiedliche Flieger, unterschiedliche Größen. Vergleiche mal in BoX das Cockpit der 190 oder der 109 mit dem der Spitfire oder der P-40. Da liegen größentechnisch auch Welten zwischen, aber vielleicht kommt mir das auch nur so vor. Wenn man in der Realität z.B. mal das Cockpit eines F-104 mit dem eines Tornados vergleicht ist da finde ich auch ein ganz ordentlicher Unterschied. Die Pilotenfigur in der Mirage wirkt auf mich auch recht realistisch und somit denke ich sollte es passen. Ich schaue gerne einfach auf die Figur im Cockpit und dann durch den kleine "Sichtschlitz", der unten zwischen dem Gesicht und der Brille entsteht nach unten und da passt der grafische Pilot mit meinen eigenen Armen z.B. eigentlich immer recht gut zusammen, wenn Du verstehst, was ich meine. Auf Sitz, Stick und ähnliches habe ich aber auch noch nie wirklich geachtet. Ist aber ein interessanter Ansatz zum Vergleichen. Muss ich mir mal anschauen ;)

Edited by Gizmo03

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...