Jump to content

Virtual Reality sonstiges


Recommended Posts

Ich werde die Pupillendistanz dadurch auf den Standardwert einstellen, dass ich mir Linsenaufsätze für die Rift S bei einem bayrischen Start-up bestellt habe, die meine Kurzsichtigkeit korrigiert und dabei die Pupillendistanz berücksichtigt. So brauche ich in der virtuellen Wirklichkeit keine Brille und die Pupillendistanz stimmt ohne Korrektur per Software.

Edited by Blue_Bear
Link to post
Share on other sites

Ich habe einen Pupillenabstand, von der Gesichtsmitte aus gesehen, von 31,5 und 30,5 mm, insgesamt also 62 mm. Der Durchschnitt bei Männern liegt bei 65 mm. Die Oculus Rift S ist auf 64 mm eingestellt. Ich vermute, der "VR-Optiker" wird dafür sorgen, dass die Vorsatzlinsen genau mittig zu den jeweiligen Augen positioniert sein werden. Ob es dann noch einer Nachjustierung per Software (wie auch immer das funktionieren soll) bedarf, wird sich zeigen.

Link to post
Share on other sites

Achso .. ja, bei dem Abstand passt das eh super - ich hatte das vorher nur gepostet, für den Fall, dass man am oberen Ende der unterstützten Skala der Rift S wäre, wie das leider bei mir der Fall ist mit 70mm

 

Dann wirst du deine Freude damit haben - hätte mir das Ding gerne behalten 😅

Link to post
Share on other sites
1 hour ago, 9./JG27golani79 said:

am oberen Ende der unterstützten Skala der Rift S wäre, wie das leider bei mir der Fall ist mit 70mm

Vielleicht kann man auch solche Fälle mit diesen Aufsatzlinsen lösen. Eine Anfrage beim "VR-Optiker" lohnt sich vielleicht.

Link to post
Share on other sites

Mit 62mm Augenabstand wird man sicherlich keine Probleme mit der Rift haben. Bei mir sind es 63,5mm, was perfekt für die Brille passt.

Allerdings wird man einen unpassenden Augenabstand, also z.B. 70mm, auch durch die Korrekturlinsen nicht ausgleichen können. Der optimale Abstand ist schließlich durch die VR Brille vorgegeben und durch die Korrekturlinsen bekommt man ja die Augen auch nicht enger zusammen.

Die erwähnte Firma bekommt von mir aber auch eine klare Kaufempfehlung. Ich nutze deren Adapter auch für die Rift S. (Und außerdem ist sie in meinem Nachbarort ansässig:biggrin:).

 

Link to post
Share on other sites
12 hours ago, nirvi said:

 

Wenn man sowas in VR macht, würde es einem sofort extrem schlecht werden. In VR ist deshalb nur eine 1:1 Bewegung möglich. 

Mit Exorzisten-Mod ist gemeint dass man mit TrackIR mit einer kleinen Kopfbewegung im Spiel 180 oder noch mehr Grad nach hinten gucken kann. 

 

Die 6 zu checken ist wirklich sehr anstrengend in VR. Ich muss da z.B Richtig an der Rückenlehne festhalten. 

 

Ich hab nur nen Bürostuhl - damit ist das faktisch sogar unmöglich. Es ist egal, ob ich in ner F-16, ner P-39 oder ner Ju-88 sitze, ich kann in allen gleich "gut" nach hinten sehen, das ist Null Unterschied. Es sei denn, ich geh von den Pedalen und dreh mich mit dem Stuhl, dann kann ich die Pedale danach aber nicht mehr verwenden, weil ich beim kleinsten Druck darauf nach hinten abhaue, wenn ich den Stuhl nich vorher irgendwie wieder "festmache".

Link to post
Share on other sites

 

Die Einsätze vom VR Optiker hab ich auch, sind ihr Geld definitiv wert. Zumal man für das Geld, das beide Gläser zusammen kosten, man bei ner gewöhnlichen Brille nichtmal ein Glas bekommt... naja, bei VR-Optik gibts wohl noch keine Kartelle, dann geht sowas dealwithit.png

Link to post
Share on other sites

Ich werde mich wohl nach einem anderen Headset umsehen, bzw abwarten, was vlt noch so kommt.

 

Habs zwar jetzt nicht lange ausprobiert, aber trotz der Probleme, war es einfach ziemlich umwerfend in den verschiedenen Fliegern zu sitzen.

Die Cockpits sehen einfach genial aus - da sieht man Sachen, die fallen einem am Monitor so gar nicht auf. Schon ziemlich genial!

 

Hab auch noch das Angebot bekommen, die CV1 von jemandem zu testen (bei der kann man die Linsenabstände am Headset ändern) - aber Mal abwarten und bissl recherchieren :)

Link to post
Share on other sites
7 hours ago, Eldur said:

 

Ich hab nur nen Bürostuhl - damit ist das faktisch sogar unmöglich. Es ist egal, ob ich in ner F-16, ner P-39 oder ner Ju-88 sitze, ich kann in allen gleich "gut" nach hinten sehen, das ist Null Unterschied. Es sei denn, ich geh von den Pedalen und dreh mich mit dem Stuhl, dann kann ich die Pedale danach aber nicht mehr verwenden, weil ich beim kleinsten Druck darauf nach hinten abhaue, wenn ich den Stuhl nich vorher irgendwie wieder "festmache".

Ja das ist eher ungünstig, da hat man es mit TrackIR deutlich leichter.

 

Ich hab mal paar Videos gemacht wie das ganze dann bei mir aussieht 😅

 

 

Link to post
Share on other sites
1 hour ago, nirvi said:

Ich hab mal paar Videos gemacht wie das ganze dann bei mir aussieht

Das ist ja ein vollwertiges Rücken-Workout. 😯

Tja, für das VR-Erlebnis muss man wohl diesen oder jenen Nachteil in Kauf nehmen: nicht so scharfe Darstellung, kleineres Gesichtsfeld, Akrobatik beim Blick nach hinten. Aber die wenigsten legen nach ihrem VR-Start das Ding wieder weg. Ich hoffe, mir geht's genauso.

Edited by Blue_Bear
Link to post
Share on other sites

Beim VR-Fliegen benutze ich auch einen drehbaren Bürostuhl. Damit der mir nicht nach hinten wegrollt beim Drehen, steht der auf einem flachen Teppich. Manche Leute sollen auch schon halbe Tennisbälle unter die Rollen montiert haben. Beim Blicken nach hinten kann man so immer ein Stück den Stuhl mitdrehen, solange man noch die Füße auf den Pedalen halten kann. Das mach die Sache einfacher, allerdings muss man immer noch ziemlich beweglich sein dabei.

In VR kommt man so dem Geschehen im tatsächlichen Flugzeug schon näher als mit dem TrackIR. Ganz entspricht es aber mit den aktuellen Brillen immer noch nicht der Realität, da man in RL ja auch noch die Augen mitdrehen kann und aus den Augenwinkeln Sachen wahrnimmt.

Mit der Pimax 5K+ wäre das aufgrund des weiten Blickfeldes und des großen Sweetspots noch am besten möglich, wenn ich nicht aufgrund von Performanceproblemen das Sichtfeld auf "narrow" stellen müsste. :rolleyes:

Aber wer schaut beim Luftkampf schon nach hinten? Vor sich muss man den Gegner haben.:pilot::biggrin:

Link to post
Share on other sites
5 hours ago, ram0506 said:

Aber wer schaut beim Luftkampf schon nach hinten? Vor sich muss man den Gegner haben.:pilot::biggrin:

 

Und man muss das Flugzeug fliegen, mit dem sich der Kampf bestimmen lässt rdlaugh.png

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Eldur said:
6 hours ago, ram0506 said:

Aber wer schaut beim Luftkampf schon nach hinten? Vor sich muss man den Gegner haben.:pilot::biggrin:

 

Und man muss das Flugzeug fliegen, mit dem sich der Kampf bestimmen lässt rdlaugh.png

Oder eines von denen mit dem Schminkspiegel auf dem Dach nehmen:rolleyes:

  • Haha 2
  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Wer seinen Gegner zuerst sieht, hat eh gewonnen. Wenn man nach hinten gucken muss, ist es eh schon zu spät. Deshalb bin ich in DCS auch im Luftkampf so ne Niete, weil man da nichts sieht. Und in der F-16 sieht man ohne Zoom nichtmal, wie schnell oder hoch man fliegt... rdlaugh.png

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo liebe Leute

Zu Weihnachten hab ich ja meiner Frau eine Okulus Rift-S unter den Tannenbaum gelegt.

Leider konnte Sie, wie im vergangenen Jahr mit der Proxxon PD 250 Drehmaschine wieder nichts anfangen.

Also hab ich mich geopfert. Sie hat jetzt meine Socken und den Schlips.

 

Die Installation war ja noch relativ einfach. Das Teil anstöpseln, Software runter geladen und installieren lassen (was aber schon eine weile gedauert hat).

VR-Brille aufsetzen und das Teil einrichten. Natürlich im stehen, wie in einem Video zu sehen war.

In diesem Tutoriel wird man aufgefordert auch den Boden zu markieren.

Ich also mit dem Controller, aus dem, in meiner meiner Brillenansicht, ein Laserstrahl austrat, den Fußboden markiert. Hat er auch angenommen. Dann hab ich mich auf meinen Drehstuhl gesetzt und hatte die virtuelle Tischkante vor meiner Nase. Das man mit dem Controller den realen Fußboden berühren muss, hatte ich wohl übersehen.

Jetzt wollte ich ja unbedingt in meine Messerschmitt G14. Ich hatte ja schon vorher in BoX das Kästchen VR markiert. Spiel gestartet und die Brille aufgesetzt. Doch in der Brille war nüscht von IL-2, nur die Spielewerbung von Oculus. Dann erinnerte ich mich daran, das auch Steam involviert war. Steam gestartet und ober in der Kopfzeile konnte man die Steam VR Software runterladen.

Jetzt ging es ab, ich hockte in meiner G14 und war erst mal von den Socken. Es ist eng im Cockpit. Das Zielgerät ist um die Hälfte kleiner wie in der 2D Ansicht und irgendwie schnucklig. Es ist alles kleiner.

Die Instrumente konnte ich aber wesentlich schlechter ablesen als in 2D. Aber es war ja noch nichts an den VR Einstellungen geändert.

In der Oculus Software hab ich keine Relevanten Einträge gefunden aber in den Steam VR Einstellungen.

Dort kann man die Auflösung ändern. Ich hab sie auf 130% gestellt. Ferner hab ich mir das

Oculus Tray Tool“ runtergeladen und installiert. Hier gibt es mehr Einstellungen. Also ein Profil mit Pfad zu meinem IL-2.exe erstellt und verschiedene Einstellungen probiert. Das ganze gestaltete sich doch sehr zeitaufwendig. Da ich aber nie über 40 Frames hinauskam, suchte ich nach einer Lösung. In den Steam VR Einstellungen, „Entwickler“ kann man sich während des Spiels die GPU Leistungsdaten im VR Haedset anzeigen lassen, was sehr hilfreich war. Und damit ging die probiererei erst richtig los. Werte ändern, Spiel starten testen und das ganze mehrmals. Mittlerweile hab ich das ganze einigermaßen hinbekommen. Ich erreiche etwa 40 FPS am Boden und in der Luft etwas mehr was für mich durchaus akzeptabel ist da nix ruckelt.

Ich habe einen 4790K Proz eine Asus 2080ti und 32Gig Ram. Der Knackpunkt sind wohl die Ram Bausteine.

Dies sind noch DDR3 und mit 1333 Hertz getaktet. Verändere ich den Takt zB auf 1666 Hz kackt mir der Rechner ab. Also werde ich mir wohl ein neues Board Prozessor und Speicher bestellen.

Das war`s mit der ersten VR Erfahrung.

 

  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
6 hours ago, Hucky said:

Das war`s mit der ersten VR Erfahrung.

Danke. Bin gespannt, wie's mir ergeht.

Ich möchte etwas weniger ausgeben und hoffe mit der Kombination RTX 2070 Super/Oculus Rift S zurechtzukommen.

Dabei hat mein Board nur eine I5 4590-CPU (1150ger Sockel) und 12 GB DDR3-RAM. Hoffentlich erweist sich dies nicht als problematischer Umstand.

Edited by Blue_Bear
Link to post
Share on other sites
6 hours ago, Hucky said:

ch erreiche etwa 40 FPS am Boden und in der Luft etwas mehr was für mich durchaus akzeptabel ist da nix ruckelt.

Hi Hucky ..  ist doch toll. Ich weiß nicht warum du unzufrieden bist.  Deine CPU und 32 GB Speicher sind doch vollkommen ausreichend für IL - 2.  Gut deine Grafikkarte wird im Prinzip durch dein System ausgebremst z.b. für X-Plane 11,  aber nicht für IL 2. Mein System I 8700 k 1080 TI 32 GB 1666 Hz  … so 40 -45 fps mit Valve Index . Bin vollends zufrieden damit. 

Die Auslastung meiner CPU bei IL 2  ca . 40 Prozent …   besorg dir mal ein Programm , welches die Auslastung von CPU und GPU in VR messen tut.  kostest so 3-4 € in steam ?! 

Link to post
Share on other sites
3 hours ago, ER*Wumme said:

Hi Hucky ..  ist doch toll. Ich weiß nicht warum du unzufrieden bist.  Deine CPU und 32 GB Speicher sind doch vollkommen ausreichend für IL - 2

 

Unzufrieden bin ich nicht und ich erwähnte es ja in meinem Beitrag das ich mit 40 FPS durchaus zufrieden bin.

Meine Rig ist jetzt 3 Jahre alt und die neusten Prozessoren sind , laut Benchmarks in PC Zeitschriften, doppelt so schnell wie meine jetzige. Ich hatte es immer so gehalten, das ich mir alle 3-4 Jahre neue Komponenten kaufe.

Im Englischsprachigen Forum wird ja viel über Frames diskutiert. Unter anderem wird da über den Ram Speicher gesprochen.

Da ist von 2600 MHz oder sogar von 3200 MHz die Rede (meine erreichen 1333 MHz) und das sie damit 60-70 Frames/s erreichen.

Mal angenommen, Ich könnte mit neuen Ram Bausteinen DDR4 oder DDR5 auch diese Frequenzen erreichen dann könnte ich

ja rein theoretisch das Supersampling erhöhen. Ergo noch schärfere Bilder.

Hat sich so meine Gehirnzelle gedacht aber die ist nicht die cleverste ;)

Übrigens, Cyberpunk 2077 erscheint auch bald :biggrin:

Link to post
Share on other sites

Am Speicher wirds wohl nicht liegen, eher das Gesamtpaket. Hab selbst noch nen 3570K, ebenfalls mit 32GB und bin da ähnlich limitiert. Die 4th Gen Cores sind praktisch kein bischen flotter (hatte deswegen damals ca. 350€ weniger ausgegeben und mir "nur" nen 3er geholt, die ca. 0,5%, die die Haswells in Benchmarks flotter waren, haben den Aufpreis bei CPU, Board, Netzteil und RAM einfach nicht gerechtfertigt), also hast du leistungsmäßig wie ich etwas vom Stand Anfang 2012. Muss das auch mal ersetzen, aber ist eben happig, weils praktisch alles bis auf die Graka und die Laufwerke betrifft.

Link to post
Share on other sites

Gestern habe ich (*) meinen Einstieg in die VR-Welt begonnen. Ich könnte Hinweise zu den Settings (Graka-Treiber, Oculussoft, SteamVR, IL-2) gebrauchen...

Euch allen ein gutes neues Jahr!

LG, Michael

 

(*) MSI Z97 PC Mate, i5 4590 @ 3.30 GHz, GTX 970, 16 GB Dual Kanal DDR3 @ 800/1600 MHz RAM

Link to post
Share on other sites
On 1/1/2020 at 10:09 AM, Blue_Bear said:

Ich könnte Hinweise zu den Settings (Graka-Treiber, Oculussoft, SteamVR, IL-2) gebrauchen...

War wohl etwas zu unspezifisch. Also hier ein paar konkrete Fragen:

 

Ich habe also eine Rift S( 2x 1280x1440 @ 80 Hz).

  • Man liest schon mal, dass für den Betrieb von IL-2 GB keine Oculussoftware erforderlich, sondern nur Steam VR notwendig sei. Wozu wäre das gut und klappt das bei jemandem? (Bei mir nicht.)
  • Dann schreiben oder erzählen Leute, dass man ingame kein AA setzen sollte, sondern dazu besser das Advanced Setting Overlay zu Steam VR (Supersampling) nutzt. Hat damit jemand Erfahrungen?
  • In Steam VR kann man die Renderauflösung pro Auge automatisch oder manuell festsetzen. Heißt "automatisch" dass Steam VR die Auflösung der Rift S erkennt und verwendet?
  • Erreichen Graka/Brille die 80 Hz nicht, halbiert ASW (asynchronous ?, so etwas wie VSync?) die Framerate. Stimmt?
  • ASW soll man per Ctrl + 1(NP) abschalten (können)?
  • Anisotropischer Filter in den IL2-Settings - scharf, unscharf oder aus? Was bewirkt das überhaupt?
  • Was ist eigentlich der Unterschied zwischen "VR-Sicht zurücksetzen" und NP 5?

LG, Michael

Link to post
Share on other sites

Bin gerade auf Arbeit, versuche aber ein paar schnelle Zeilen:

- die Oculus-Software braucht man grundsätzlich immer, sonst läuft die Rift S nicht

- ich habe das ingame AA eingeschaltet, mit SteamVR habe ich noch nie groß was eingestellt

-  k.A.

- korrekt

- sollte man, ja. Möglich, dass das aber nicht funktioniert. Hatte ich auch schon mal verzweifelt versucht. Aber grundsätzlich lasse ich das ASW sowieso am liebsten an. Alles andere ist mir  zu ruckelig

- den Filter habe ich auf "scharf" gestellt, so kann ich Beschriftungen und Objekte in der Landschaft am besten erkennen, bei "unscharf" wird das Bild etwas undeutlicher, aber flackert evtl etwas weniger, ähnlich wie beim AA

- müsste das Gleiche sein?

Link to post
Share on other sites

Ich hab die Tage mal die HP Reverb von meinem Kumpel getestet. Donnerwetter! Das ist schon ein gewaltiger Unterschied zu meiner ollen Lenovo Explorer. Wie hervorragend sich die MFDs in der Viper lesen ließen. Ich konnte die ganz entspannt aus der normalen Kopfposition heraus vollkommen problemlos lesen. 

Mit meiner Explorer muss ich mich entweder nah heran beugen oder zoomen und ein Auge zu kneifen. Beides wahnsinnig ermüdend. 

 

Sobald das Ding nochmal für 500€ I'm Sale ist, muss ich das Teil haben. 

Link to post
Share on other sites
On 1/2/2020 at 9:08 PM, ram0506 said:

versuche aber ein paar schnelle Zeilen:

Danke schon mal dafür.

 

Wie startet ihr eigentlich IL-2 im VR-Modus?

Bei mir klappt's nur, wenn zunächst Oculus Home gestartet und Steam VR noch nicht gestartet ist. Dann muss ich das große Steam-Fenster öffnen und von dort IL-2 starten. Nach der Abfrage, ob ich den Desktop- oder den VR-Modus wünsche, startet zunächst Steam VR und anschließend IL-2 im VR-Modus. Alles andere, auch ein Start aus dem Steam-Kontextmenü oder wenn Steam-VR schon läuft, funktioniert nicht. Geht's nicht etwas einfacher?

 

Die Steam VR-Einstellungen bieten ja für das Supersampling nur sehr grobe und für mich wenig klare Einstellungsmöglichkeiten (Globale Einstellungen (wo stehen die?) verwenden, Aktivieren, Deaktivieren und "immer an" erzwingen). Dazu kann man den (welchen) "klassischen Modus für Bewegungsglättung verwenden".  In den Erweiterten Einstellungen kann man noch einen Erweiterten Supersampling-Filter an- oder ausstellen. - Hat da jemand den Durchblick? Gibt's dazu irgendwo etwas Erhellendes zu lesen?

 

Ich habe für IL-2 VSync im Nvidia-Treiber (was wäre dort zu beachten?) ganz aus und in IL-2 AA auf 0 gestellt. Für VSync gibt's ja ASW und für AA das Supersampling per Oculus Tray Tool (OTT). In den Steam VR-Settings habe ich die Bewegungsglättung deaktiviert und den Klassischen Modus angestellt. Scheint zu funktionieren. Aber vielleicht kann man das besser machen...

 

LG, Michael

Edited by Blue_Bear
Link to post
Share on other sites

Zum SteamVR kann ich Dir, wie bereits erwähnt, leider gar nicht helfen. Jedoch lässt sich bei mir IL2 starten, nachdem ich nur die Oculus Software laufen habe. SteamVR startet dann bei mir automatisch, nachdem ich IL2 geöffnet habe. Dazu muss ich nicht in das Steam-Fenster gehen und von dort aus IL2 starten.

Warum das bei Dir anders ist?

Link to post
Share on other sites

Bei mir startet die Oculus Software mit dem Rechnerstart ebenso das Oculus Tray Tool.

Wenn ich jetzt IL-2 starte fährt Steam VR hoch und alles ist gut.

 

Meine Einstellungen 

NVidia

2111000867_1steVR_Rift-SEinstellung(4).thumb.jpg.82dc9d35104de1e03138586e1ddfcd30.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17003168_2teVR_Rift-SEinstellung(5).thumb.jpg.9752f3f6debe4a5eebab4a3da4070f37.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Steam VR, diese 100% Voreinstellung scheint davon abhängig zu sein welche Grafikkarte im NVidia Menü unter Open GL gemeldet ist.

1828876541_3teVR_Rift-SEinstellung(3).thumb.jpg.151e32a9cd327112c4db6735ec1692ae.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

641102265_5teVR_Rift-SEinstellung.thumb.jpg.56ca0194689b5889c15dab80278d3e3b.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Oculus Tray Tool Allgemeine Einstellungen

1263183535_6teVR_Rift-SEinstellung(7).thumb.jpg.7bfccf0ee303fa72fa737b879c53f8be.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In OTT Profileinstellungen für IL-2

1750799552_7teVR_Rift-SEinstellung(9).thumb.jpg.76ebc2d2b9e14712f137bd4f2f0c70a9.jpg

 

Das SS mit 2.0 hatte ich mir gerade erst eingestellt und mal kurz getestet. Es hatte sich zu der vorherigen Einstellung mit 1.5 nicht

viel geändert. Vielleicht ein Ticken schärferes Instrumentenbrett in IL-2. Frames von 37 bis 40 FPS.

Wenn ich BoX auf dem Monitor spielen will, starte ich erst den IL-2 Launcher und mache dann den Haken bei VR weg. Ist einfach bequemer.

 

 

 

Link to post
Share on other sites

 

Danke für deine Antwort.

Ist Image sharpening in den Nvidia-Settings (sehe ich bewusst gerade zum ersten Mal) dasselbe wie sharpen/schärfen in IL-2?

 

Warum benutzt du den Dreifachpuffer, wenn du Vsync ausgestellt hast?

 

22 hours ago, Hucky said:

Wenn ich BoX auf dem Monitor spielen will, starte ich erst den IL-2 Launcher und mache dann den Haken bei VR weg. Ist einfach bequemer.

Ich finde diese Auswahl nur, wenn ich das Spiel über die Steam-Seite starte.

Edited by Blue_Bear
Link to post
Share on other sites

Wie kommt man eigentlich in die SteamVR-Settings rein? Hab das irgendwie anfangs mal durch Zufall hinbekommen, finds aber nicht mehr wieder. Das Tracking funktioniert in Il-2 BoX denkbar schlecht (ruckelt und rubberbandet ganz extrem) und ich würde gern mal die Einstellungen abchecken, da ja offenbar die Config von Oculus übergangen wird...

Link to post
Share on other sites

Neuen NVidia Treiber gerade runtergeladen und installiert. Vers. 441.87

Es gibt 3 Neuerungen.

1. Eine Einstellung für die max. Framerate

2. Virtual Reality pre-rendered Frames

3. Virtual Reality Variable Rate Super Sampling

so steht es bebildert in den News.

Die ersten beiden Funktionen hab ich auch. Aber die 3. Neuerung, mit dem Supersampling, fehlt bei mir.

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...