Jump to content

Virtual Reality sonstiges


Gunsmith86
 Share

Recommended Posts

Ich habe mal eine ganz generelle Frage zu VR. Das ganze ist ja so Performance hungrig, weil eben das Bild 2x dargestellt werden muss, richtig?

Man merkt es speziell bei P3D. Auf "Mono" sieht es ziemlich mies aus und das 3D Gefühl ist komplett weg, weil nur ein Bild auf beiden Displays in der Brille dargestellt wird. Bei Stereo sieht es gewohnt super und dreidimensional aus, wird aber deutlich langsamer. Muss ja auch so sein, da man mit nur einem Bild ja nicht wirklich das dreidimensionale darstellen kann.

Wie ist das denn dann, wenn man z.B. an 2 oder 3 Monitoren spielt. Muss da nicht auch alles 2x oder sogar 3x dargestellt werden? Ich verstehe das seit Beginn der ganzen VR Geschichte nicht so ganz.

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du auf mehreren Monitoren spielst, muss das Bild nur ein Mal gerechnet werden. Allerdings dann mit größerer Auflösung. Die Auflösung der Monitore addiert sich in diesem Falle und das eine Bild wird auf diese größere Auflösung verteilt. Bei VR hast Du im Prinzip beide Probleme vereint. Das Bild muss zweifach gerechnet werden und Du brauchst eine hohe Auflösung, da sich die Screens sehr nahe am Auge befinden und somit die Pixel stärker auffallen als am Monitor.

Link to comment
Share on other sites

Ah, ok. Ich habe nie mit 3 Monitoren gespielt. Aber jetzt, wo Du es sagst, macht es natürlich Sinn. Ich hatte mich immer gefragt, warum man nicht auch einfach ein Bild berechnet - das "Format" dann eben um den Faktor breiter macht, den es braucht um 2 sich überlappende Bilder darzustellen und es dann einfach nur zweimal mit den für die 3D-Sicht benötigten Ausschnitten anzeigt, wenn Du verstehst, was ich meine - ist irgendwie schwer zu erklären, wie ich mir das vorstelle :blink::wacko:.

 

EDIT: ganz kurz - wenn ich schreibe warum man nicht "EINFACH" dieses oder jenes macht, ist das nicht so gemeint, als wenn ich das für eine ganz simple Sache halten würde. Ich habe davon keine Ahnung - bitte das zu bedenken :huh:;)

Edited by Gizmo03
Link to comment
Share on other sites

Für eine 3D Darstellung in der Brille würde es nicht genügen, ein breites Bild zu Teilen und überlappen zu lassen. Der entscheidende Punkt ist der, dass Du zwei Bilder in der Brille dargestellt bekommst, die von zwei verschiedenen Standpunkten aus sozusagen fotografiert werden. So, wie es auch beim räumlichen Sehen des Menschen geschieht. Die beiden Kameras sind in diesem Falle dann die Augen, die eben einen gewissen Abstand zueinander haben. Durch das Zusammenlegen dieser beiden Bilder entsteht das räumliche (3D) Sehen. Bei Deiner Annahme hätte man nur eine Kamera und würde auch durch Überlappen nur ein 2D-Bild bekommen. (Ich hoffe, ich erzähle hier keinen Schmarrn:rolleyes:)

Link to comment
Share on other sites

I./JG68_Sperber

Hab jetzt ein wenig getestet.

 

Um die Verzerrungen an der Rändern zu beseitigen habe ich noch ein Vive Gesichtskissen auf das Original Pimax geklebt.

Passt jetzt perfekt und drückt nicht mehr auf der Nase.

 

Steam VR auf 60% und Pimax auf 1,25.

So rennt es im Schnitt bei 60-80 FPS absolut flüssig.

Das FOV auf Normal reicht vollkommen aus. Die Sicht nach hinten ist jetzt viel besser. Kein verrenken der Halswirbel ;)

 

Das es an allen Rändern unschärfer wird ist so wie bei der Rift und Vive auch.

Beim Kurven Kampf fällt das am meisten auf. Dann muss mal ein wenig die Brille nachschieben...

 

Alles im allen bin ich mehr als zufrieden und hab das was ich wollte. Scharf und schnell ;)

Die Farben lassen sich beim 3Dmigoto auch knalliger machen.

 

Und hier noch der 5x und 10x Zoom für die Pimax 5K+ (Hab ich echt 3 h für gebraucht gg)

 

PIMAX 5K+ -- 5x an 10x Zoom Normal FoV !!

 

w = 10.0                                          
y6 = 4.41                                 
y7 = -0.6        
x7 = 1.0            
w6 = 0.0

 

w = 5.0                                              
y6 = 1.95
y7 = -0.31        
x7 = 1.0        
w6 = 0.0

Edited by I./JG68_Sperber
  • Upvote 2
Link to comment
Share on other sites

I./JG68_Sperber

Habe noch was an FPS raus bekommen.

Jetzt konstant bei 80-90 FPS.

 

Bei Nvidia 3 Bilder bei VR Einstellung und max.Performance, alles andere Standard.

 

60% bei Steam VR und 1 bei Pimax.

 

Im Spiel:

 

[KEY = graphics]
    3dhud = 0
    adapter = 0
    bloom_enable = 1
    desktop_center = 1
    detail_rt_res = 1024
    draw_distance = 0.27400
    fps_counter = 1
    fps_limit = 100
    full_height = 768
    full_width = 1280
    fullscreen = 0
    gamma = 0.80000
    grass_distance = 100.00000
    hdr_enable = 1
    land_anisotropy = 0
    land_tex_lods = 0
    max_cache_res = 1
    max_clouds_quality = 1
    mgpu_compatible = 0
    mirrors = 0
    multisampling = 0
    or_enable = 1
    or_height = 2506
    or_hud_rad = 1.50000
    or_hud_size = 0.75000
    or_ipd = 0.05995
    or_width = 2934
    post_sharpen = 1
    preset = 2
    rescale_target = 1.00000
    shadows_quality = 1
    ssao_enable = 0
    stereo_dof = 5.00000
    vsync = 0
    win_height = 720
    win_width = 1280

 

 

Die Dots lassen sich jetzt noch besser erkennen. Das Tracking und die Performance sind besser als bei der normalen Vive.

Einfach unglaublich....

Link to comment
Share on other sites

Meine Fragen sind: Ich bin stark kurzsichtig, kann man die VR-Brillen auf die Sehstärke "scharf" stellen?

Wenn man eine solche Brille auf hat, wie finde ich die Tasten, Hebel und Knöpfe, gerade wenn man ein 

Hotas System hat?

 

 

Link to comment
Share on other sites

Nein, die Sehstärke lässt sich nicht in den Brillen einstellen. Du wirst Deine Sehhilfe unter der VR-Brille tragen müssen (oder Kontaktlinsen). Für manche VR-Brillen (Rift, Vive) gibt es auch einsetzbare Rahmen mit geschliffenen Gläsern.

Wenn Du ein Hotas hast, kannst Du ja die meisten Funktionen darauf belegen. Dann muss man nicht darauf schauen. Dazu gibt es ja diese Systeme. Ansonsten hat man z.B. bei der Rift an der Nase genügend Platz, um nach unten aus der Brille zu schauen. So lässt sich sogar die Tastatur bedienen. Ob das in anderen VR-Brillen ebenso möglich ist, weiß ich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Hi!

 

Das seh ich auch als kleinen Vorteil bei der Rift, gegenüber der Vive, die hier wohl bündiger mit dem Gesicht abschließt. Ich schiel da auch schon mal durch :) Besser als abnehmen müssen.

Ich hab letztens mal mehr als 2 Stunden mit der Rift in IL2 verbracht. Hat riesig Spaß gemacht, aber wenn man am Ende dann die Brille abnimmt, hab ich immer das Gefühl in eine andere Realität zu fallen. Noch krasser ist das übrigens bei Elite Dangerous, wie ich finde einer der Referenz-Games für VR.

 

Gruß...

Link to comment
Share on other sites

Himmselbuster
2 hours ago, vader14641 said:

Hi!  ......Noch krasser ist das übrigens bei Elite Dangerous, wie ich finde einer der Referenz-Games für VR

 

Hast Du mal X Rebirth VR ausprobiert? Da kannst Du sogar mit den Controllern steuern, was auch ziemlich gut funktioniert, wie ich meine!

Ok, Rebirth ist jetzt nicht der Burner der X-Reihe, aber ED finde ich auch ziemlich langweilig..... ;)

Link to comment
Share on other sites

Heute ist meine Pimax 5K+ angekommen. Leider bin ich noch nicht groß zum Ausprobieren gekommen, da ich das Tracking nicht zum Laufen bekomme. Ich hatte mir extra noch eine Base Station dafür gekauft. Diese schalte ich ein und stelle sie auf Kanal A. Dann starte ich das PiTool, doch leider steht beim Room Setup die ganze Zeit "Not Tracked". habe schon alle möglichen Positionen der Station ausprobiert und auch schon die Brille in allen möglichen Entfernungen platziert, da ich im Pimax-Forum gelesen hatte, dass man zum Einrichten die Brille mindestens 1,8m von der Station entfernt halten soll. Hmm, keine Ahnung.

Außerdem hat die Brille einen toten Pixel ziemlich mittig auf dem linken Screen. Irgendwie hatte ich so etwas befürchtet. Beim Spielen stört es aber kaum. Lediglich, wenn man auf größere dunkle Flächen schaut, fällt der Pixel auf. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich das Teil zurückschicken soll?

 

Ansonsten kurz die ersten Eindrücke:

Bildgröße: gigantisch, aber für mich gar nicht mal so der Wow-Effekt

Bildschärfe: sehr gut-schon eher der Wow-Effekt, muss aber noch etwas ausprobieren, wie ich die Brille vernünftig unter dem HMD platziere. Bräuchte ein etwas dickeres Gesichtspolster dafür.

SDE: sehr gut, aber noch erkennbar.

Distortions am Bildrand: für mich bei normalem Sichtfeld (mittlere Einstellung) so gut wie nicht vorhanden.

Farben: gut, erstaunlich war für mich der Schwarzwert, den ich für absolut akzeptabel halte, viel besser als befürchtet.

Tracking ohne Base Station nur mit 3DOF-Tracking: nicht zu gebrauchen. Ich frage mich, wie man behaupten kann, Simulationen wären auch mit 3DOF ok.

Performance: kurzer Test bei BoX schien mir ganz ok, DCS aber katastrophal. PiTool auf 1,0 SteamVR auf 60%. Da muss ich noch mehr ausprobieren, ob ich irgendwie was rausholen kann, ohne die Optik zu sehr leiden zu lassen.

 

 

 

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Das Tracking funktioniert nun, nachdem ich die Pimax an einen anderen USB-Port gesteckt habe. Nun konnte ich ein wenig mehr testen.

Fazit: meine Begeisterung hält sich doch sehr in Grenzen.

Die Performance ist einfach zu schwach mit meinem System.

Mit DCS braucht man gar nicht erst anzufangen. Dort muss ich die Settings so weit zurückstellen, dass sämtliche Vorteile bei der Bildschärfe dahin sind. PD musste ich auf 1.0 setzen und auch sonst alle anderen Einstellungen auf Niedrig oder Mittel. MSAA sowieso ganz aus, daher wieder starkes Flimmern. Mit den niedrigen Einstellungen im PiTool, SteamVR und PD im Spiel ist die Erkennbarkeit z.B. der Instrumente dann schlechter als mit der Rift. Performance schaffe ich dann eben mal so 40-50 FPS, was aber immer noch starkes Ruckeln verursacht.

Bei BoX schaut es nur etwas besser aus. Gestern dachte ich noch, die Performance sei ganz ok, aber da flog ich nur geradeaus. Auch hier die Einstellungen stark reduziert, um einigermaßen ruckelfrei fliegen zu können. Bildschärfe dabei ok, das war sie aber auch schon mit der Rift.

Zur Zeit ist es für mich auch viel zu umständlich, dass es noch keine eingebauten Kopfhörer für die Pimax gibt. Außerdem habe ich ziemliche Probleme mit Sehhilfe-Brille unter der Pimax. Da sind die Einsätze für die Linsen in der Pimax einfach wunderbar dagegen.

Ich habe mich jetzt entschlossen, dass die Sache für mich momentan noch keinen wirklichen Sinn macht und werde erst mal zur Rift zurückkehren. Zumal es ja in der Pimax auch noch das Problem mit dem toten Pixel gibt. Bei einem Nachtflug stört mich der leuchtende Pixel dann doch merklich. Daher werde ich die Pimax nach Möglichkeit erst mal zurückschicken und hoffen, dass in nächster Zukunft Optimierungen der Software der Pimax vorgenommen werden. Brainwarp soll ja demnächst veröffentlicht werden und auch sonst hoffe ich auf so eine Art ASW für die Pimax.

 

 

 

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Blooddawn1942

Das klingt ja wirklich ernüchternd. Die Pimax wäre mit meinem derzeitigen System ohnehin keine Option, aber ich habe da irgendwie schon auf den großen Wurf gegenüber der aktuellen VR Generation gehofft, auf dem ich dann in 2 Jahren oder so aufgesprungen wäre. 

Edited by Blooddawn1942
Link to comment
Share on other sites

I./JG68_Sperber

Servus, ist ja blöd... 

Das hat mich eben auch vorher zum Nachdenken gebracht mit der Leistung meines 7700k und der 1080ti. Da dann der alte Rechner eingegangen ist hab ich ja aufgerüstet mit dem 9900k. 

Bin jetzt doch wieder auf Wolken High, das sind gnadenlose 10FPS. Liege jetzt nie unter 60. Mit einem traumhaften Tracking und absolut Ruckelfrei egal wieviel KI und Flak vorhanden ist. 

Link to comment
Share on other sites

Durch die niedrigen FPS ist bei mir auch das Tracking ein Problem. Jede Kopfbewegung wird dabei irgendwie nicht besonders flüssig umgesetzt.

Ein neues System kommt für mich gerade auch nicht infrage, zumal die nötigen Komponenten (9700K/9900K + 2080Ti) ja auch völlig überteuert sind. CPU+GPU sind ja schon bald 2000 Euro zusammen.

Ich werde heute noch ein wenig mit den Settings spielen und auch mal das kleine Sichtfeld für die Pimax in Betracht ziehen.

Link to comment
Share on other sites

II/JG11_ATLAN_VR

oh das hört sich ja alles sehr bescheiden an, hab die pimax 5k plus bestellt und will die rift dann wegtun.

System i7 7700k und gtx1080ti

primär ganz klar box und die basestation und das audio strap brauch ich auch noch

mit der rift hab ich nahezu konstant an die 90fps

mmhhh

Edited by II/JG11ATLAN
Link to comment
Share on other sites

Ja, die Rift wollte ich jetzt eigentlich auch verkaufen. Aber die behalte ich lieber mal. BoX bekommt man sicherlich mit ein wenig Drehen an den Stellschrauben noch einigermaßen hin, denke ich. Vor allem, wenn demnächst eine "Performance-Hilfe" seitens der Pimax-Software zur Verfügung steht und man vielleicht nur noch 45 FPS erreichen muss, um flüssig spielen zu können.

Aber Blooddawn hat wahrscheinlich den richtigen Plan, wenn er schreibt, dass er in 2 Jahren auf die nächste Generation der VR-Brillen umsatteln will. Allerdings wird man auch dann wieder die möglichst beste Hardware dafür brauchen.

Link to comment
Share on other sites

Blooddawn1942

Ne. So meinte ich das nicht. Ich wollte dann in 2 Jahren eher auf den Pimax Zug aufspringen. Ich ging davon aus, dass diese eben eine deutliche technische Steigerung zur bisherigen VR Brillengeneration darstellt und in 2 Jahren dann auch entsprechend günstiger sein sollte. Ich gebe keine 500+ € aus. 

Link to comment
Share on other sites

Im PiTool habe ich jetzt die Render-Quality auf 0.75 gestellt und nun sind die FPS auch einigermaßen akzeptabel zwischen 50-70 bei ansonsten mittleren Einstellungen. Das Bild ist dabei immer noch sehr scharf und die Instrumente mindestens so gut wie in der Rift ablesbar. Ruckelig ist es aber immer noch zum Großteil. Wenn jetzt noch seitens Pimax eine Reprojektionstechnik eingeführt wird und im Prinzip dann 45 FPS für flüssiges Spielen ausreichen, dann sollte das gut passen mit der Pimax, auch bei hohen Einstellungen im Spiel.

Link to comment
Share on other sites

I./JG68_Sperber
4 hours ago, II/JG11ATLAN said:

oh das hört sich ja alles sehr bescheiden an, hab die pimax 5k plus bestellt und will die rift dann wegtun.

System i7 7700k und gtx1080ti

primär ganz klar box und die basestation und das audio strap brauch ich auch noch

mit der rift hab ich nahezu konstant an die 90fps

mmhhh

 

Das wird sicher machbar sein... Hast ja das gleiche wie ich beim alten... 

5 hours ago, ram0506 said:

Durch die niedrigen FPS ist bei mir auch das Tracking ein Problem. Jede Kopfbewegung wird dabei irgendwie nicht besonders flüssig umgesetzt.

 

 

Ruckelt das Tracking bei andern Spielen auch? 

 

Ich glaube die Vive Box mag deinen Rechner nicht.... 

 

Bei mir funktioniert das Tracking mit der Rift und IL2 immer noch nicht... Sonst ist es überall ok. Ein zucken ab und zu hatte ich bei der Vive auch. Die Pimax hat in den paar Stunden auch auf WoL nicht einmal gezuckt, davon bin ich am meisten begeistert. Schlechtes Tracking nervt mich am meisten bei VR. 

Link to comment
Share on other sites

41 minutes ago, I./JG68_Sperber said:

Ruckelt das Tracking bei andern Spielen auch?

 

Ich nutze eigentlich nur BoX und DCS. Das Ruckeln liegt aber nicht am Tracking-System selbst, sondern tritt bei niedrigen FPS auf. Also im  Prinzip ruckelt das Spiel und nicht das Tracking. Wenn ich einigermaßen hohe Frames im Spiel habe, dann sind auch die Kopfbewegungen absolut flüssig.

 

Ein paar Flüge später mit der Pimax ist mein Eindruck davon schon etwas versöhnlicher, muss ich sagen. Jetzt freue ich mich schon darauf, wenn Pimax das Brainwarp der Software zufügt. 45 FPS werde ich auch in DCS schon irgendwie zusammenbekommen.

Ich habe auch eben mal aus Spaß die Einstellungen im PiTool erhöht und auch in DCS die Pixel Density auf 1.8 gesetzt. Das Resultat war schon sehr beeindruckend. Eine Grafik, gestochen scharf wie auf einem 1080p Monitor.:good:

Aber für mich leider (noch) unerreichbar, wenn ich damit dann noch spielen/fliegen will.:cray:

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Das klingt doch auf jeden Fall schonmal super. Wenn ich überlege, dass ich die "neue" Kaukasuskarte noch nie in voller Pracht gesehen habe, da ich nur noch mit VR spiele ist das doch mal was, worauf man sich wirklich freuen kann. Dann noch die Überlegung, wie wohl das Cockpit der F-14 mit all den schönen Details in VR aussieht.....

Und wenn dann an der Software noch optimiert wird könnte es dann auch bald deutlich besser laufen. In 2 Jahren könnte man dann vielleicht auch den Rechner zu einem  erschwinglichen Preis - sagen wir im Bereich 1000,-€ - aufrüsten, damit es dann mit der Kombination aus "ausgereifte(re)" Software und Highend Hardware von heute so fantastisch aussieht, dass man es wirklich genießen kann. Wäre ja echt toll.

Edited by Gizmo03
Link to comment
Share on other sites

Um meine Pimax wegen des Pixelfehlers zurückschicken zu können, verlangt jetzt der zugehörige Support von mir, ein Bild zu schießen, auf dem der Pixel zu sehen ist. Habt Ihr schon mal versucht, ein "Through the Lens"-Bild mit einem Fotoapparat zu schießen? Ist mir völlig unmöglich, ein einigermaßen scharfes Bild hinzubekommen, auf dem dann auch noch dieser winzige Pixel sichtbar ist. Wie stellen die sich das vor? Ist ja jetzt auch nicht so, dass ich der erste Besitzer einer Pimax bin, der einen (oder mehrere) Pixelfehler auf den Screens entdeckt, wenn man sich so im Pimax-Forum durchliest. Die sollen lieber mal ihre Zulieferer und Qualitätskontrolle in den Griff kriegen, als dann auch noch ihre Kunden mit solchen Forderungen zu veräppeln. Leute, so langsam werde ich sauer.:angry:

Nach ein paar Flügen habe ich das Teil jetzt sowieso wieder in den Karton verstaut. DCS lässt sich damit nicht ruckelfrei nutzen und auch in BoX sind mir die Abschläge in den Grafikeinstellungen zu hoch und das Ruckeln zu viel.

Link to comment
Share on other sites

I./JG68_Sperber

Schau mal ob pimax auch solche Kameras anbietet ;(

Na, echt Pech... 

Hab bei mir auch gleich danach gesucht... 

Link to comment
Share on other sites

II/JG11_ATLAN_VR

Das war Grund warum ich meine pimax Bestellung stornieren musste und bei alternate bestell t habe mit Garantie das mit China is mir zu heiß 

Link to comment
Share on other sites

II/JG11_ATLAN_VR
11 hours ago, ram0506 said:

Gute Entscheidung! Aber als Backer des Kickstarter Projekts hatte ich natürlich keine Wahl.;)

klar logisch trotzdem viel glück in dem Fall!

Link to comment
Share on other sites

Ich kopiere hier einfach mal einen Beitrag rein, welchen ich eben im DCS-Forum gepostet habe. Vielleicht interessiert das die Nutzer von VR in DCS:

Quote

Ein kleiner Hinweis auf eine Thematik, in der ich im englischen Forum gestoßen bin.

In der graphics.LUA (zu finden unter \DCS World OpenBeta\Config) gibt es eine Option, um das sog. Single Pass Stereo zuzuschalten. Das ist eine VR-Render-Technik, bei der linkes und rechtes Bild gleichzeitig berechnet werden und sich bestimmte Berechnungen teilen können, welche bei der herkömmlichen Render-Technik einzeln für beide Bilder ausgeführt werden müssten. Das spart Rechenleistung und diese Technik gibt es z.B. in der Sim P3D bereits in den Einstellungen.

Nun hat allerdings jemand diese Einstellung auch bereits in der genannten Datei von DCS entdeckt. Es handelt sich um die letzte Zeile der Datei, die da lautet:
stereo_mode_use_shared_parser = false
Ersetzt man das false durch ein true, lässt sich das Single Pass Stereo einschalten.
Im englischen Forum spricht man von Leistungsgewinnen um die 20%. Ich selbst habe es eben nur mal kurz ausprobiert und konnte im Freiflug mit der Hornet über Dubai ziemlich ruckelfrei fliegen, wo ich vorher mit gleichen Einstellungen doch deutlich mehr Ruckeln hatte. FPS habe ich dabei aber nicht gemessen. Es soll durch die Technik ein paar Artefakte im Spiel geben, welche ich aber in meinem kurzen Flug nicht entdecken konnte.

Vielleicht mag es ja der ein oder andere von euch auch mal ausprobieren.

 

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Aus dem Pimax-Forum:

Quote

Hi guys,
Some updates for you.

  1. we tested 90Hz/80Hz with Brainwrap 1.0 Beta, it works well.
    When turning on this feature, the games rendering >45Hz/40Hz will be acting as 90Hz/80Hz with better rendering quality.

  2. We’re testing 72Hz/64Hz with Brainwrap 1.0 Beta now,
    In this case, the games rendering >36Hz/32Hz is expected as 72Hz/64Hz with even better rendering quality.

Another good feature included in Brainwarp 1.0 is also under Beta test now.
fixed foveated rendering
FFR(fixed foveated rendering) is expected to get another 8-15% performance gain.
Currently, Pimax FFR could support RTX20XX series cards, the next step we’re trying on GTX10XX.

Notes: Pimax “Smart Smoothing” and “FFR” feature are generally supporting for almost games(>95%). The games or titles don’t need any changes.

Thanks for all of the above suggestions. Dallas will feedback a table with the status show our reactions on all valuable suggestions from the community.

 
 

Das liest sich zumindest mal gut. Vor allem die Möglichkeit, das jeweilige Spiel auch nur mit 36Hz/FPS (5K+) oder 32Hz/FPS (8K) betreiben zu können, hört sich gerade für DCS vielversprechend an. Und das Fixed Foveated Rendering ist bestimmt auch eine gute Sache, da man selbst bei der Pimax doch eher selten mit den Augen in die äußersten Winkel des Sichtfeldes schaut und eher dazu neigt, in einer VR-Brille den Blick geradeaus zu halten und dafür den Kopf mehr zu bewegen (zumindest bisher. Wenn man sich an das große Sichtfeld der Pimax gewöhnt, könnte sich das auch ändern und man könnte evtl. mehr "mit den Augen arbeiten").

Sobald die genannten Features laufen, werde ich die Pimax wieder aus dem Karton holen.;)

Link to comment
Share on other sites

I./JG68_Sperber

Ich habe jetzt auch noch mal ein wenig rumgespielt. 

Pitool auf 2, Schatten, Wolken und Ferntexturen Vollgas. 

Vorher um die 85 FPS, jetzt bei 45.

Es ist aber Gefühlt absolut Flüssig genau wie bei 85 FPS. Das Tracking einfach nur Traumhaft. Dann auf WoL Flugplatz 8 Flugzeuge in meinem Blick, ein Bomber genau vor mir Gezoomt, brennt, Vollgas Maschinengewehr Feuer FPS bei 38. Alles absolut Flüssig. Alles super scharf und die Dots kann man sehr gut erkennen. Bin echt begeistert. Jetzt freue ich mich schon auf die nächste TAW Kampagne. 

 

Das neue FM ist aber sehr Motor kaputt geh lastik :( Zu 95 % ist immer das Kühlsystem beschädigt.... 

Link to comment
Share on other sites

BZB_Flyingdoc

Heute auf Arbeit die Oculus Go getestet.

Unsere Firma hat ein VR Film in 3D erstellen lassen um den Besuchern Betriebsteile zeigen zu können, die zu gefährlich für Besucher sind und daher nicht im Rundgang enthalten sind.

Also direkt am EOfen zum Beispiel.

Der Film ist noch nicht final aber gut finde ich. Hab natürlich Kritikpunkte.  Morgen gleich mal unserem Geschäftsführer unter die Nase reiben. :)

Ansonsten. Die Go ist vom Tragekomfort her sehr gut. Sehr leicht. Der Klang der integrierten Lautsprecher ist auch erstaunlich gut.

Keine störenden Kabel. Ansonsten nur einfaches Head Tracking. Also 3 Achsen. Keine Bewegung im Raum. Aber ohne Verzögerung.

Die Bildqualität finde ich in Ordnung. Für den virtuellen Rundgang in der Firma völlig ausreichend.

Morgen gleich einmal meine selbst erstellten 3d Fotos darin anschauen. :pilot:

Edited by BZB_Flyingdoc
  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Das in der Beta-Version des PiTools neu eingeführte Smart Smoothing für die Pimax-Brillen konnte ich nun mal kurz in IL2 antesten.

Im 90Hz/45Hz Modus funktioniert das wirklich ausgezeichnet. Kaum ein Unterschied zum ASW von Oculus bemerkbar. Das Spiel läuft nun butterweich bei 45 FPS. Lediglich beim Rollen des FLugzeugs mit Blick zur Seite wird ein leichtes Zittern der Landschaft erkennbar, also kein 100% flüssiger Ablauf. Ebenso gibt es die gleichen Nachteile wie beim ASW. Beim Blick durch den Propellerkreis gibt es also die ein oder andere Verzerrung. Für mich aber durchaus erträglich, da für mich der flüssige Ablauf am wichtigsten ist.

Die anderen beiden Modi mit niedrigerer Bildwiederholfrquenz (72/36Hz und 64/32Hz) haben beim Rollen des Flugzeugs schon deutlich mehr Ruckeln gezeigt. Hinzu kommt ein leichtes Flimmern des Bildes im 64/32Hz- Modus, welches wohl durch die niedrige Frequenz des Bildes zustande kommt.

Das Gute ist aber, dass man in IL2 die 45 FPS auch mit hohen Einstellungen recht gut erreichen kann, weshalb man sich die Modi mit den niedrigeren Frquenzen hier eigentlich sparen kann. Wer keinen High-End-Rechner besitzt, kann aber durchaus mal mit diesen Modi experimentieren.

Später kommt dann auch noch das Fixed Foveated Rendering im PiTool dazu, welches dann nochmal die Performance deutlich nach oben schrauben dürfte. Aber jetzt schon ist mit dem Smart Smoothing die Pimax-Brille nun für Il2 deutlich besser nutzbar geworden.

(Hier noch meine Eindrücke vom Smart Smoothing für DCS: https://forums.eagle.ru/showpost.php?p=3786701&postcount=2100)

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Himmselbuster

Ich schalte ASW bei IL2 immer ab, weil ich überhaupt nicht damit klarkomme, wenn der Propellerkreis verschmiert.... :(

Link to comment
Share on other sites

Habe noch ein wenig mehr IL2 getestet. Nach einigen Luftkämpfen muss ich sagen, dass das Zittern bzw. die Unschärfe, die beim Rollen des Flugzeuges entsteht, doch ziemlich störend ist, wenn man die ganze Zeit kurvt. Auch im 90/45Hz-Modus, wobei ich eigentlich durchgängig mit 45FPS geflogen bin. Smart Smoothing lief also die ganze Zeit. Ich glaube, dabei wird ungeübten VR-Fliegern ziemlich schnell kotzübel werden. Ebenfalls sind die Verzerrungen, die durch das Smoothing entstehen, und welche durch den Propellerkreis sichtbar sind, teilweise sehr heftig. Vor allem den Visierkreis/Zielkreuz verzieht es einem dabei so, dass man leicht versetzt eine zweite vertikale Linie sieht, welche leicht schräg steht. Ebenfalls musste ich bemerken, dass es auch im 72/36Hz-Modus schon merkliches Flimmern von hellen Flächen gibt. hatte ich zuerst nicht so bemerkt. Aber eben ist es mir sofort aufgefallen. Im 90/45Hz-Modus ist das Flimmern wieder weg. Schade, mein erster kurzer Eindruck war etwas besser gewesen. Ich hoffe, da lässt sich noch so einiges optimieren.

 

Was ebenfalls bei der Pimax für mich ein Problem ist, ist der Sweetspot für scharfes Sehen in der Brille. Den erwische ich nur, wenn ich die Brille etwas weiter vom Gesicht weg halte und dabei die Brille auch etwas schräg nach oben halte. Das Gesichtspolster müsste also an sich schon mal etwas dicker sein und dann müsste auch noch der untere Teil des Polsters an den Wangen nochmals etwas dicker ausgeführt sein, so dass das Headset schräg nach oben gedrückt wird. Mit dem "gelumperten" Head Strap, welches Pimax bisher mitliefert, bekomme ich das jedenfalls nicht hin.:rolleyes:

 
 
 
Link to comment
Share on other sites

I./JG68_Sperber

Hallo RAM, ich habe die Vive Ersatz Polster mit selbst klebenden Klettband auf die Original Pimax geklebt. Das passt für mich erstmal perfekt. Die Brille muss man etwas höher aufs Gesicht setzen. 

Ich habe wie schon geschrieben pimax auf 2 und inSteam VR steht ca. 5900x5000 und ein paar Pixel in den hunderten... In IL2 Main Settings High, Wolken und Schatten aufs höchste. Um die 40-50 FPS. Absolut Flüssig. 

Kein Flimmern absolut Scharf. Es ist also nicht so das viel FPS gleich flüssig... Ich bleibe auch bei der 91 er Pimax Version.....

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...