Jump to content
der-blaue-max

Piloten auch im echten Leben

Recommended Posts

Hi Ihr, wolle mal fragen wer von Euch hier auch im Real Life fliegt.

Möglicherweise kann man sich austauschen und gegenseitig Tipps geben.

 

Ich fliege eine Cessna 172F bj 1965 ( also einen fast Warbird...... ;)  ) 

Stationiert in EDWM........

Edited by der-blaue-max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum nicht? Ist ein hoch interessantes Thema :cool: und gar nicht so einfach.

"Leider" würde ich da nicht vor schreiben

Edited by der-blaue-max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mal die Ausbildung zum Segelflieger angefangen. Hat aber leider mit der Zeit die ich für die Uni gebraucht hat nichmehr gereicht.

Hab da erst n halbes Jahr vor der Uni angefangen und konnts dann leider nicht mehr durchziehn. Bis zum 13. Alleinflug hats gereicht, und das BZF II hab ich auch, wenigstens etwas :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade Gotha229, aber das Segelfliegen wird dich warscheinlich dein ganzes Leben lang verfolgen, so lange bis du den Schein machst und natürlich auch darüber hinaus ;)  Es gibt viele, die wieder anfangen, sobald andere Verpflichtungen nicht mehr so viel Zeit rauben, Studium, Kinder etc.

 

Ich persönlich bin auch Segelflieger und erfahrener Motorflieger Copilot.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider kein € für ein PPL ob RPL. Doch ich habe C172 geflogen mit begleitung zeit 1997. EHMZ und EHBD.

Share this post


Link to post
Share on other sites

GPL und PPL-H hier. Segelfliegen tue ich im Verein in EDHL (allerdings wegen Familie die letzten 2 Jahre nur zum "Scheinerhalt" geflogen) und nen R-22 chartere ich in EDDH.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus,

meine Segelfliegerkarriere begann bei der DASSU (Unterwössen) mit 14Jahren. Fluglehrer mein Paps. Er selber flog mit PPL in EDNK (Kirchdorf bei Simbach). Nach einem tragischen Flugunfall hab ichs mit der Real-Fliegerei gelassen. Ich flog damals Bergfalke zum Hangrütteln und Astir als Rennpferd für 300km Dreick. Aber ist lange her.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat mal jemand von Euch einen Tipp für einen Flugplatz, der noch etwas

dem WWII entspricht, also einer der nicht sehr modernisiert wurde und

für Private an zu fliegen ist. Hab mal gehört, daß Peenemünde noch

halbwegs historisch sein soll. Gelandet bin ich da aber auch noch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat mal jemand von Euch einen Tipp für einen Flugplatz, der noch etwas

dem WWII entspricht, also einer der nicht sehr modernisiert wurde und

für Private an zu fliegen ist. Hab mal gehört, daß Peenemünde noch

halbwegs historisch sein soll. Gelandet bin ich da aber auch noch nicht.

 

Servus,

 

Sonderlandeplatz Oberschleißheim, EDNX.

Da haben sie die ganzen historischen Flugwerft-Hallen renoviert und zum Museum umfunktioniert, welches Du dir dann auch gleich anschauen kannst.

Man muss aber eine Sondererlaubnis zum Landen dort beantragen.http://www.flugplatz-schleissheim.de/piloteninfo-pilots-info/deutsch/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Reservist der Luftwaffe, Pressebereich, Ständiger Luftfahrzeugbesatzungsangehöriger, 150+ Stunden Jets.

Derzeitig hauptsächlich EF.

Share this post


Link to post
Share on other sites

OE Segelflugschein Klasse II mit Berechtigung zur Mitnahme von Passagieren und Berechtigungen für die Startarten Motorhilfsstart, Winde, sowie F-Schlepp.

 

Läuft aber nächstes Jahr ab, da ich einfach nicht mehr die Zeit hab von 9 bis 9 am Flugfeld zu stehen. Und Motorsegler in nem 15km Radius um den Flugplatz fliegen ist öde...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern war es wirklich aufregend...

 

Seitenwind 90° zwei mal durchgestartet beim Landen. Beim letzten Versuch hat es geklappt.

Wäre es im dritten Versuch auch nichts geworden hätte ich mir ne

andere Piste mit Ost / West Richtung gesucht. Wir haben bei uns 18 / 36

 

Bin wirklich ins Schwitzen gekommen. Seitenwind in Böen 20/25kt und das aus 90° 

ist kein Spaß. Und ich hab mich noch gewundert, warum bei dem blauen Himmel

kein Flieger in der Luft war.... :unsure:

 

Wir wollten eigentlich etwas Island Hopping machen.... :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat mal jemand von Euch einen Tipp für einen Flugplatz, der noch etwas

dem WWII entspricht, also einer der nicht sehr modernisiert wurde und

für Private an zu fliegen ist. Hab mal gehört, daß Peenemünde noch

halbwegs historisch sein soll. Gelandet bin ich da aber auch noch nicht.

Hallo blauer max!

 

Neulich war ich in meinem Urlaub mal in Peenemünde gewesen und hab auch einen kleinen Blick auf den Flugplatz dort geworfen. So großartig viel Historisches scheint mir da nicht zu sein.

Wenn Du in der Ecke bist, würde ich eher den Flughafen Heringsdorf empfehlen. Der ist zwar nicht sonderlich historisch, aber der dortige Hangar10 ist supergut gemacht und wirklich sehenswert! Und dort gibts einiges Historisches auf die Augen! :biggrin:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mann Foo, einfach die Überschrift eingedeutscht...... :o:

Real Life sollte man doch als Besitzer eines Pilotenscheines verstehen......... :biggrin:

 

Aber meinetwegen......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Damit ich beim Überfliegen den Neuigkeiten auch gleich sehe, ob es ein Beitrag im Deutschen Forum ist. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ehmaliger, da mein Segelflugschein abgelaufen ist, und ich ihn leider nie erneuert habe.

Also ex Segelflieger und ex Luftwaffenangehöriger.

Sind noch mehr dabei von der Luftwaffe ausser der "Fliegende Presse"? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat mal jemand von Euch einen Tipp für einen Flugplatz, der noch etwas

dem WWII entspricht, also einer der nicht sehr modernisiert wurde und

für Private an zu fliegen ist. Hab mal gehört, daß Peenemünde noch

halbwegs historisch sein soll. Gelandet bin ich da aber auch noch nicht.

Hmm also der Flugplatz in Griesheim, der älteste in Deutschland, gegründet von August Euler,

ist zu mindest was die Bahn betrifft unverändert. Gebäude mässig steht nicht mehr viel aus WKII

Zeiten.

800px-IfL_Darmstadt.JPG

euler30b.jpg

euler12b.jpg

euler22b.jpg

august_euler_luftbild_hp.jpg

griesheim_von_oben.jpg

 

Während des Zweiten Weltkriegs wurde er als Fliegerhorst genutzt. Länger stationiert waren unter anderem auf dem Fliegerhorst von Dezember 1939 bis Mai 1940 die I. Gruppe des Jagdgeschwaders 53 und vom September 1944 bis März 1945 die 2. Staffel des Nachtgeschwaders 11.

Edited by Lord_Haw-Haw
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin leider kein Flugzeugführer und verfüge auch über keinerlei eigene Flugerfahrung. Anfang September hatte ich jedoch die einmalige Gelegenheit beim Rückflug von Kos nach Köln-Bonn 3 Stunden im Cockpit einer A-319 zu verbringen, da ein Freund meinerseits Captain bei Germanwings ist. Am Ende war es ein riesen Zufall, dass ausgerechnet er unseren Flug hatte.

Ich war dann ehrlich gesagt auch egoistisch genug, Frau und Kinder hinten alleine sitzen zu lassen, hehe. So etwas erlebt man ja nun auch nicht alle Tage.

Ich zehre davon jetzt noch...Der einzige Wehrmutstropfen war lediglich, dass es bei der Landung bereits Dunkel war. Dennoch spektakulär!!!

Danach hab ich ernsthaft einige Tage gehadert, dass man nicht selbst alles dafür getan hat, eine solche Laufbahn einzuschlagen.

Sicher..alles Routine für die Jungs. Und ich war schon erstaunt, wie entspannt es den ganzen Flug über vorne zuging...dennoch....deutlich faszinierender als die Mehrzahl der üblichen Berufe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mach doch erst mal einen PPL oder UL Schein........

 

UL hier so ab 5k

PPL bei uns im Verein so gegen 8K

 

Das lohnt sich... :dance:  :dance:  :dance:  :fly:  :fly:  :pilot:  :pilot:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, Du hast sicher nicht unrecht. Jedoch muss ich mir ein solch kostspieliges und egoistisches Hobby wohl noch für einige Jahre Verkneifen. Wenn die eigene Brut dann mal irgendwann flügge ist, wird sicher Zeit und Geld für Unternehmungen solcher art vorhanden sein.

Man möchte die Zeit andereseits noch mal um einige Jahre zurückdrehen, eine Bewerbung an den Kranisch schicken, nach Hamburg fahren, zu den 5% gehören, welche die entsprechenden Tests bestehen und dann nach zweijähriger Ausbildung gerne die 60.000 Schleifen abstottern....

Na ja...hätte hätte Fahradkette...;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will die Leistung der Linienpiloten nicht schmälern, sie tragen einen Haufen Verantwortung. Aber der einzige Beruf im Verkehrswesen, der noch langweiliger ist, ist der des Kapitäns der Fähre über den Nord-Ostsee-Kanal ... nein, halt, stimmt nicht, der ist aufregender, weil da enorm viel Traffic ist.

 

Steinigt mich, aber das ist kein Fliegen, sondern Busfahren. Da muss man schon eine ganz besondere Mentalität dafür haben. Ich hab die nicht. Aber wie gesagt, ist nur meine Meinung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mig, da gebe ich Dir absolut recht!

Habe beruflich täglich mit den Cockpitcrews verschiedener Airlines (aber vor allem der LH) zu tun. War auch schon mehrfach mit vorne dabei. Wenn man es einmal erlebt, wie Blooddawn es beschreibt, ist es sicherlich aufregend. Aber irgendwann ist es dann auch immer dasselbe und kaum mehr als Knöpfchendrückerei, Systemüberwachung und Abarbeiten von Checklisten. Interessant wirds höchstens mal beim Simulatortraining, wenns dann richtig ans Eingemachte geht. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Simulator-Training habe ich eine nette Geschichte von einem Safety pilot der LH, der früher F-4F geflogen ist. Er gibt den jungen Crews immer den Fehler, dass das Fahrgestell nach dem Start nicht einfährt. Dann merken die, das was mit der Speed nicht stimmt und gackern aufgeregt durcheinander und kommen minutenlang nicht drauf, was es sein könnte ... sind ja nur grüne Lichter im Cockpit zu sehen ...  :lol:

 

Oder ein anderer F-4-Mann, der einen Crew-Concept-Lehrgang für Verkehrsflieger besuchte. Rote Feuerwarnlampe geht an. Unser Phantom driver sieht das - und handelt. Triebwerk aus, Feuerlöscher ein, Notverfahren durchführen ... und blickt in die völlig entsetzten Gesichter der Simulator-Crew: "Sie hätten doch zuallererst mit Ihrem Co-Piloten darüber reden müssen!" Hallo?! :wacko:

 

Nee, tut mir leid, ist nicht meine Welt. Ich fliege zivil vorzugsweise mit amerikanischen Airlines, da kann ich wenigstens einigermaßen sicher sein, dass die Leutchen im Cockpit richtig fliegen gelernt haben, bei der Air Force oder Navy.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kenne eine Airline (nenne jetzt keinen Namen), bei der sogar bezüglich der Arbeitsverträge unterschieden wird zwischen ehemaligen Militärpiloten und den rein zivilen Piloten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider schon etwas älter...

 

 

Aufgenommen von meinem besten Freund vom Co-Piloten Sitz aus, Flugzeug ist ein Scheibe Falke SF-25C mit Rotax Motor, Flugplatz ist der Wiener Neustadt West Militärflugplatz (LOXN), das Jadgkommando Kobra ist praktisch gleich benachbart (bei 4s im Video rechts am Rand des Waldstücks zu sehen).

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier von einer meiner letzten Flüge.

Anflug zur Landung:

IMG_0002_zpsa50e47d2.jpg

 

Das hier ist der Seglertyp den ich hauptsächlich geflogen bin, ein ziemlich altes Modell

IMG_zpse8ff4cc4.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mal einen kleinen Film auf Youtube hochgeladen: Meine kleine Cessy und ich.

Eigentlich nur zum Test der Gopro Hero 3+.  

Werde die im nächsten Flug weiter vorne anbringen. Nichts besonderes  

Aber die Landung war mal wieder 1a..... :thank_you:

Flug vom 26.10.2013

 

https://www.youtube.com/watch?v=Gqg5e_ZWRaM

Edited by der-blaue-max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch mal hier melden...

 

Segelflieger.und zumindest mal vor etlichen Jahren auf einer C152 und C172 freigeflogen. Hab aber den PPL-A nicht weiter gemacht da es mir zu "langweilig" im vgl zum Segelflug war.

 

Standort: EDQC

 

Wastel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na schau mal an  wer da aus der Versenkung auftaucht. Grüße altes Haus! :friends:

Share this post


Link to post
Share on other sites

:-)..ja..bin hier irgendwie so reingestolpert..aber irgendwie sind immer die gleichen Leute bei solchen Sims zu finden... :-)

 

Grüsse

 

Wastel

Share this post


Link to post
Share on other sites

:-)..ja..bin hier irgendwie so reingestolpert..aber irgendwie sind immer die gleichen Leute bei solchen Sims zu finden... :-)

 

Grüsse

 

Wastel

 

Moin Wastel,

 

yupp, sind doch immer die gleichen :-)! Gut So! Wir haben hier nun jeden Abend schon etliche Runden gedreht

 

Die eine bin ich geflogen und die andere wäre wohl jedermanns Traum hier....

 

 

 

Cheers!

dhy

post-8133-0-99761800-1384952794_thumb.jpg

post-8133-0-46545200-1384952827_thumb.jpg

Edited by =LD=dhyran

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ne Katana ist schon schick..hatten wir auch im Verein.

Nur leider haben die Irren die mit einem Lycoming gekauft, nicht mit dem Rotax.

D.h....unnötig die Flugzeit verteuert. Dann kam dazu, dass unsere Motorflieger ihre Nietenkoffer ala C172 gewohnt waren und mit so

"hightech" Material  (mit dem die Segelflieger seit Jahrzehnten umgehen) nicht umgehen konnten.

Also wurde sie wieder verkauft.

Das einzige in unserem MoFlu Park was mich noch reizt ist eine Piper J3C von 44...die ist wirklich klasse.

D-ELUM

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...