Jump to content

Der Joystick, HOTAS und Pedale Thread


Manitu03
 Share

Recommended Posts

Passt gut, kein Problem. Lass mich wissen, wenn du deinen Schweinehund erlegt hast.

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

baloueb123

Hallo zusammen !

 

Ich habe dazu mal eine Frage . Kann man die Warthog oder Virpil Stick´s auch mit den X52 Pro Throttle benutzen ?

D.h. , man entfernt den X52 Pro Stick und schließt einen der o.g. Stick per USB an .

Dann könnte man sich eine Throttle Einheit vom Watrthog oder Virpil später dazu kaufen , damit es nicht gleich zu teuer wird .

 

Gruß balou

Link to comment
Share on other sites

Ich habe meinen X52 Pro-Schubregler auch seperat angeschlossen - hat ja einen eigenen USB. Funktioniert in Kombination mit MS FFB II tadellos. Daher gehe ich mal davon aus, daß das auch mit anderen Sticks funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

baloueb123
27 minutes ago, ZM12CR8 said:

Ich habe meinen X52 Pro-Schubregler auch seperat angeschlossen - hat ja einen eigenen USB. Funktioniert in Kombination mit MS FFB II tadellos. Daher gehe ich mal davon aus, daß das auch mit anderen Sticks funktioniert.

 

Hi ZM12CR8 , das wäre natürlich klasse , danke für die Antwort .

 

Gruß balou

Link to comment
Share on other sites

JimmySolarium_VR

Der X52 Throttle funktioniert auch hier mit einer separatem WarBRD Base und T-50 CM2 Grip  ohne Problem...auch wenn man die Tasten des X52 über die alte Saitek Software belegt hat, keine Kollision mit dem Virpil setup.

 

Edit: Ich kann meine WARBRD Base/T-50 CM2 Kombi uneingeschränkt weiterempfehlen, die Qualität und Präzision sucht ihresgleichen, hatte vorher auch das X52 setup und der Unterschied ist riesig.  Auch die Deskmounts sind sehr solide und man kann sie mit ein paar Sachen aus dem Baumarkt ganz wunderbar individualisieren 🙂

IMG-20191026-WA0003.jpg

Edited by JimmySolarium_VR
Additional Text
Link to comment
Share on other sites

baloueb123

Hi Jimmy ,

 

Ich liebäugle schon mit dem VPC  " Constellation ALPHA-R " , der hat anscheinend noch ein Scrollrad in der Mitte .

Das währe z. B. für die Zoom Funktion .

Du scheinst dein Deskmount mit Alu Teilen gemoddet zu haben . Schaut ziemlich tief nach unten versetzt aus .

Sitzt Du so tief ?

Ansonsten stelle ich mir das genauso vor , wie bei dir .

Gruß balou

Link to comment
Share on other sites

On 1/10/2021 at 4:47 PM, Blue_Bear said:

Ich habe gerade meine Pedalen entsorgt.

 

 

Hat Hein Blöd die etwa kaputt gekriegt? rdlaugh.png

 

Dem Rat, zu den Crosswinds zu greifen, kann ich mich nur anschließen. Die sind sicher nicht gerade günstig, aber dennoch jeden Cent wert. Meiner Meinung nach der einzige Schwachpunkt von den Dingern ist die Base, die einen dazu zwingt, beide Füße gleichzeitig auf die Pedale zu setzen. Nur auf einer Seite reintreten wie bei den Simpeds geht nicht, da kippen die sofort um. Kann man aber beheben, indem man ne Platte drunterschraubt.

 

On 1/10/2021 at 5:55 PM, PapaFlo said:

Da die Base ja auch mit dem Warthog Grip kompatibel ist, war das für mich ein No-Brainer. Natürlich ist es subjektiv, aber ich finde die Base ist besser als die vom Warthog.


Glaube kaum, dass das so subjektiv ist. Die Base vom Warthog ist eine einzige Katastrophe, um mal ehrlich zu sein. Dass der Stick, egal wo, immer an seiner Position "kleben" bleibt und nur mit Kraft weiterzubewegen ist, killt jegliche Möglichkeit der Feinsteuerung und das geht absolut gar nicht. Da könnte ich vermutlich meinen alten Gravis Analog Pro rauskrosen und mit dem präziser fliegen... pinkiepieexcited.png

Link to comment
Share on other sites

Blue_Bear
18 minutes ago, Eldur said:

Hat Hein Blöd die etwa kaputt gekriegt?

Genau so war es. Der Depp hat so lange auf den CH Pedals herumgetrampelt, bis sich die Bremsen nicht mehr zurückstellen ließen. Die Software, hätte ja einen tote Zone einrichten können, wenn sie darin nicht versagt und ansonsten nur Probleme in der Win10-Installation gemacht hätte. Dann hat Hein das Gerät auch noch aufgeschraubt und dabei wohl nicht so gut aufgepasst, wie ich das natürlich getan hätte. Na ja, Hein Blöd eben.

Nun macht's eben wie früher wieder mein rechtes Handgelenk (am X52). Ging und geht auch ganz gut.  Tja, und wann es wieder Crosswinds zu kaufen gibt, weiß auch keiner.

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

9./JG27golani79
39 minutes ago, Blue_Bear said:

  Tja, und wann es wieder Crosswinds zu kaufen gibt, weiß auch keiner.

 

Hab gerade mal reingeschaut, und folgendes gefunden:

Availability date: 01/18/2021

 
Ansonsten schick dem Milan eine Mail und frag mal nach: mfg@simundza.com
 
Alternativ nen Alarm setzen, bei Verfügbarkeit.
Link to comment
Share on other sites

Blue_Bear
17 minutes ago, 9./JG27golani79 said:

Alternativ nen Alarm setzen, bei Verfügbarkeit.

✔️

Link to comment
Share on other sites

JimmySolarium_VR
2 hours ago, baloueb123 said:

Du scheinst dein Deskmount mit Alu Teilen gemoddet zu haben . Schaut ziemlich tief nach unten versetzt aus .

Sitzt Du so tief ?

 

Ich habe das Setup mittlerweile so angepasst, dsas  der Stick mit der Schreibtischkante abschliesst, d.h. ich  kann den  Unterarm beim Fliegen entspannt auf dem Oberschenkel ausruhen lassen :)  Die Verbinder sind aus Metall. Die Crosswind Pedals sind auch absolut empfehlenswert, auf eine MFD Platte geschraubt marschieren sie auch nicht mehr durch den Raum 🙂 Ich hatte Glück und konnte ein Paar gebrauchte ergattern. Aber Augen aufhalten lohnt sich wirklich, es macht so viel mehr Freude mit dem Equipment zu fliegen, und ich denke, das hält wirklich ein paar Jahre oder ein paar mehr...der VPC Alpha Stick ist auch eine interessane Alternative, die Virpil Software erlaubt es auf jeden Fall einen Button als "Shift Modifier" zu programmieren  und die Anzahl der Buttons somit quasi zu verdoppeln. Grosses Kino!

Link to comment
Share on other sites

Blue_Bear
On 1/11/2021 at 6:53 PM, Eldur said:

Dem Rat, zu den Crosswinds zu greifen, kann ich mich nur anschließen.

Diese Woche sollen sie kommen. Bin sehr gespannt. Hat jemand ein paar Hinweise zur Installation vorweg oder ist alles selbsterklärend? Als HOTAS dient mir ein X52 pro.

Link to comment
Share on other sites

Blue_Bear
On 1/18/2021 at 8:08 PM, Blue_Bear said:

Diese Woche sollen sie kommen.

Und heute angekommen. Ich bin mehr als angetan. Konstruktion, Materialien und Fertigung: für mich erste Klasse.

Edited by Blue_Bear
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Blue_Bear

Es war ein kurzes Vergnügen, denn die SSD hat ihren Dienst eingestellt (page fault in nonpaged area, ntfs.sys) -> Game over bis auf Weiteres. 😰

Link to comment
Share on other sites

Bist du sicher, dass das Laufwerk hinüber ist? Kann auch "nur" ne defekte Auslagerungsdatei sein. Versuch mal, mit nem Linux zu booten und die SSD mit GSmartControl (bei Ubuntu z.B. über den Paketmanager installieren) zu überprüfen. Wenn da alles gut ist, einfach die pagefile.sys weghauen, dann legt Windows die beim nächsten Booten neu an.

Link to comment
Share on other sites

Blue_Bear
On 1/24/2021 at 6:52 PM, Eldur said:

Bist du sicher, dass das Laufwerk hinüber ist?

Ja, ich hab's noch mal vom örtlichen PC-Fritzen prüfen lassen. Inzwischen habe ich eine neue SSD incl. Neuinstallation des PCs. Morgen muss ich noch den "ButtKicker" installieren und die ganzen Tastenbelegungen für X52 IL-2 und MSFS) erstellen. (Hätte ich die mal extern gesichert!)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

verwendet hier Jemand den Logitech G940 HOTAS?

Immer wenn ich den sehe, bin ich von der klaren Struktur der Tastenaufteilung, der (scheinbar) hohen Material-/Verarbeitungsqualität, der Optik und der Tatsache, dass das auch mit Force Feedback ist, sehr angetan.

Aber leider habe ich dann soviel Negatives über den Stick gelesen - wohl softwareprobleme oder so.

Erfahrungen aus erster Hand würden mich daher sehr interessieren.

 

Gleiche Frage zum Saitek X65 HOTAS. Wobei mich hier eigentlich nur der Schubregler mit diesem einzigartigen Schalterkasten hinten dran wirklich interessiert.

 

Danke und Gruß

Jörg

...die Frage nach dem X65F hat sich gerade erledigt. Nach genauerer Recherche bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das nix für mich ist...

Link to comment
Share on other sites

Also ich hatte den G940 mal. Die Sachen, die mir aufgefallen sind:

 

- Um das Spiken der Potis zu verhindern, hat Logitech eine Softwarelösung verwendet, die sich darin zeigt, dass beim Richtungswechsel erstmal eine Deadzone überwunden werden muss, bevor die Eingabe registriert wird. Anfangs war das glaub 1% der Achse, wurde dann per Firmwareupdate auf 0.5% reduziert und bei den Hauptachsen am Stick (X und Y) ganz deaktiviert. Das merkt man dann, wenn man z.B. Den Schub erhöht, dann aber wieder reduzieren möchte - da passiert dann erstmal nichts und dann springt es entsprechend, wenn die Software da wieder drauf reagiert. Fand ich nicht so toll, weiß aber nicht, ob das mittlerweile behoben wurde, eventuell auch durch Custom-Firmware - was ich durchaus für möglich halte

- Das hatte ich nicht selbst, aber ich hab praktisch überall gelesen, dass irgendwann die Schalter am Throttle nicht mehr reagieren, weil die Leitung dahin mit der Zeit durchschmirgelt - weil sie zu kurz ist (da hat Logitech eindeutig am falschen Ende gespart, vermutlich hätten 5mm mehr Kabel das schon verhindert) - was man aber beheben kann, wenn man sich da rantraut - falls man jetzt nen gebrauchten (neu gibts die eh vermutlich nirgends mehr) G940 erwirbt, kann es sein, dass die Modifikation schon gemacht wurde, was vermutlich beim Angebot erwähnt wird (wäre sinnvoll)

- Das Force Feedback vom MS Sidewinder FFB2 war einfach besser - beim G940 habe ich deutlicher gespürt, dass es über Zahnräder realisiert wird (fühlt sich beim Bewegen an wie Treppenstufen), was beim MS erst auffällt, wenn man den auf maximaler Stärke betreibt, hier aber schon eher. Wenn man bisher kein FFB hatte, stört einen das vermutlich nichtmal; zudem hat das Force Centering beim G940 ein deutlich größeres Spiel in der Mittelstellung (egal, wo die sich gerade befindet) als beim FFB2, so dass beim Flug mit minimalen Korrekturen der Stick kraftlos erscheint

 

Mein Fazit war: Eigentlich geil, aber leider mit Macken, die man hätte vermeiden können - dann hätte sich das Teil vermutlich auch besser verkauft. Würde mich ja schon sehr freuen, wenn nochmal neue FFB-Hardware erscheinen würde, die bezahlbar ist. Wobei ich locker 300€ für ne Base für die gängigen Sticks (TM, VKB, VIrpil) raushauen würde, wenn sein muss auch bis 500...

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich bin auch lange mit dem G940 geflogen und kann dem zustimmen. 

Es ist ein relativ guter Stick, gerade das Layout des Schubreglers und des Sticks hat mir gut gefallen. Beim Thrustmaster Throttle sind viele Schalter im Flug kaum erreichbar. Das hat der G940 besser gelöst. 

Leider hatte ich auch mit Kabelbrüchen zu kämpfen.

Mit dem FFB war ich leider auch nicht zu frieden. Man fühlt irgendwie jeden Zahn der Zahnräder. 

Die Pedale benutze ich heute immer noch und bin sehr zufrieden mit denen. 

 

Ich habe meinen Stick vor kurzem verkauft. Leider ist der Stick komplett gummiert und der Gummi ist total klebrig geworden. Das sollte man bei einem gebrauchten beachten/nachfragen. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo DerBayer, Hallo Eldur,

danke für die Antworten. Ich habe die Finger davon gelassen. So gut und professionell wie er ja nunmal aussieht...aber die Rezensionen und jetzt auch Eure Erfahrungsberichte sprechen Bände und sind ein Ausschlusskriterium.

Ich habe gerade bei Vitaly GVM224 (im englischen Forum zu finden) einen Schubregler- und Schalterkasten bestellt. Bis auf weiteres verwende ich den MS SW FFB und die Thrustmaster-Pedale weiter.

Sollte ich mal irgendwann über einen gebrauchten VKB Gladiator oder einen Gunfighter mit KG12 stoßen, werde ich den Kaufen. Oder einen neuen VKB Gunfighter wenn der Schubregler dann in ca. 3 Monaten da ist... mal schauen, wird operativ entschieden.

 

P.S.: Das mit dem klebrigen Gummi ist ekelig. Tritt aber leider häufig auf. Das sind die langsam austretenden Weichmacher. Da kann man im Grunde auch nix machen, außer die Gummierung mechanisch abtragen.

 

Gruß

Jörg

Edited by ZM12CR8
Link to comment
Share on other sites

Yogiflight
34 minutes ago, ZM12CR8 said:

Sollte ich mal irgendwann über einen gebrauchten VKB Gladiator

Vom normalen Gladiator, der bis auf die Elektronik das gleiche Produkt wie mein letzter Stick AIRROW von Speedlink ist, würde ich in sofern etwas abraten, da der Trigger aus Plastik ist. Ich hab den irgendwann beim Schießen abgebrochen. Der teurere Gladiator (ist mir gerade nicht im Kopf wie der genau heißt), bei dem auch der Gimbal innendrin aus Metall ist, und der KG 12 haben den Trigger aus Metall. Würde ich definitv bevorzugen.

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Yogiflight said:

Der teurere Gladiator (ist mir gerade nicht im Kopf wie der genau heißt)

Gladiator MK2 Pro! Ist aber noch seltener am Markt.

 

1 hour ago, Yogiflight said:

und der KG 12 haben den Trigger aus Metall. Würde ich definitv bevorzugen.

Ja, definitiv. Ich wußte nicht, daß der beim Gladiator aus Plastik ist.

Mir scheint zudem, daß VKB das Design geändert hat. Ich meine gesehen zu haben, daß die älteren KG12 das Griffstück noch geriffelt hatten. Jetzt scheint es glatt zu sein. Vorher kam es dem Vorbild näher - auch wenn es ansonsten zu vernachlässigen wäre.

Link to comment
Share on other sites

Yogiflight
28 minutes ago, ZM12CR8 said:

Mir scheint zudem, daß VKB das Design geändert hat. Ich meine gesehen zu haben, daß die älteren KG12 das Griffstück noch geriffelt hatten. Jetzt scheint es glatt zu sein.

Nein, das kann eigentlich nicht sein, daß der erste Gladiator- Griff geriffelt war. Bis auf die Elektronik war der AIRROW das gleiche Gerät wie der Gladiator, und der ist glatt. Was ich mal gesehen habe war, daß jemand einen Fahrrad- Griff drübergezogen hat, das sah dann tatsächlich dem Original recht ähnlich. Aber das finde ich auch etwas schade, daß sie den Griff glatt gemacht haben. Wobei es ohne die dicken Pilotenhandschuhe vermutlich angenehmer ist, wenn der Griff nicht die harte Riffelung hat. Mit einem geriffelten Überzug aus Gummi wäre es sicher was anderes.

Link to comment
Share on other sites

jollyjack

Ich hatte mal ein andere logitech, und ein freund saitek. Beide ware nach 4 jahre gebrauchs zeit mechanisch defekt.

Habe jetzt ein Warthog TM set, neu, aber war ein wenig defect, deshalb billiger. Hab von Thrustmaster neue teile zugeschikt bekommen, und sebts repariert damit.

Mechanish denke ich schon ein sehr viel bessere kwalitat als logitech.

Link to comment
Share on other sites

Yogiflight
3 hours ago, ZM12CR8 said:

Sorry, ich hab mal wieder zu schnell gelesen und das wichtigste nicht mitbekommen. Ich war noch beim Gladiator. Ich wußte gar nicht, daß es früher einen anderen KG 12 Griff gab. Auf den bin ich tatsächlich erst recht spät aufmerksam geworden (wenn mich meine Erinnerung nicht trügt) Aber mit der Riffelung sieht er schon wirklich besser aus. Allerdings gefallen mir die Daumentaste, der Coolie Hat und der Button unten am Griff beim heutigen KG 12 besser.

Edited by Yogiflight
Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Yogiflight said:

Allerdings gefallen mir die Daumentaste, der Coolie Hat und der Button unten am Griff beim heutigen KG 12 besser.

Daumentaste und Coolie - Ja, auf jeden Fall besser heute. Aber der kleine Abzugshebel für den kleinen Fingen...den find ich schon chick.

Aber da nützt das ganze "früher war alles besser" nix 😉 Kriegste eh nicht mehr zu kaufen. Vielleicht mal irgendwann mit ganz viel Glück und Zufall gebraucht 🙄

Link to comment
Share on other sites

Moin,

ich habe da mal eine Frage zu Trim-Rädern im Allgemeinen.

Muss ein Trim-Rad nicht eine definierte Mittenstellung haben?

Ich habe bei GVL224 einen Throttle-Kasten in Auftrag gegeben. Er bietet diese Modelle ja auch mit diversen Rädern an.

Ich hätte gerne für die BF 109 zwei Räder für Höhenruder und Querruder.

Auf Nachfrage gab mir GVL224 an, er könne keine Räder mit Mittenstellung verbauen, da er sie nicht bekomme...?

Macht ein einfaches Potentiometer denn Sinn als Trim-Rad?

Danke und Gruß,

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Ich benutze momentan den Slider am TMWH Throttle zur Trimmung und kann dazu nur sagen, dass die "Mittenstellung" da echt nervt. Das will man nicht haben. Wenn deine Trimmung nur in der Nähe davon ist, springt das Teil da immer rein und verhaut dadurch die Trimmung.

Link to comment
Share on other sites

10 minutes ago, Eldur said:

Ich benutze momentan den Slider am TMWH Throttle zur Trimmung und kann dazu nur sagen, dass die "Mittenstellung" da echt nervt. Das will man nicht haben. Wenn deine Trimmung nur in der Nähe davon ist, springt das Teil da immer rein und verhaut dadurch die Trimmung.

...ist bei meinen Drehreglern mit Mittenstellung auch so. Und der Wert geht auch nicht auf Null, wenn ich in die Mittenstellung gehe.... aber wenn ich in die Tastenbelegung gehe und auf z.B. Querrudertrimmung (Achse) oder Höhenflossntrimmun (Achse) klicke, dann wird von mir verlangt erst einen Mittenwert, dann den Höchst- und anschließend den niedrigsten Wert zu definieren. Ohne Mittenstellung könnte ich diese Einstellung so doch gar nicht vornehmen, oder?

Link to comment
Share on other sites

Yogiflight
2 hours ago, ZM12CR8 said:

...ist bei meinen Drehreglern mit Mittenstellung auch so. Und der Wert geht auch nicht auf Null, wenn ich in die Mittenstellung gehe.... aber wenn ich in die Tastenbelegung gehe und auf z.B. Querrudertrimmung (Achse) oder Höhenflossntrimmun (Achse) klicke, dann wird von mir verlangt erst einen Mittenwert, dann den Höchst- und anschließend den niedrigsten Wert zu definieren. Ohne Mittenstellung könnte ich diese Einstellung so doch gar nicht vornehmen, oder?

Ich habe das gerade mal mit meinem Saitek Trim Wheel, das auch keine Mittelstellung hat, getestet, ich habe es erst etwa zehn Umdrehungen in die eine Richtung gedreht, weil es, glaube ich, mal ging mit nur in einer Richtung drehen. Dann habe ich es in die Gegenrichtung gedreht und nach etwa acht Umdrehungen wurde es vom System erkannt. Also braucht man beim Saitek Trim Wheel wohl vier Umdrehungen in die eine Richtung, dann diese vier Umdrehungen wieder zurück in die Mittelstellung plus weitere vier für den Vollausschlag in der Gegenrichtung. Das Sytem erkennt das Trimrad beim Eingeben wohl als in Mittelstellung stehend. So wird das beim GVL Trimmrad auch laufen. Ob es genau die gleiche Anzahl an Umdrehungen sind, kann ich natürlich nicht sagen, aber vom Prinzip wird es schon so laufen.

BTW, die 109 hat natürlich keine Querrudertrimmung, sondern nur die Höhenflossentrimmung. Das zweite Rad links im Cockpit ist ja für die Landeklappen, die im Spiel leider nicht über eine Achse bedienbar sind.

Link to comment
Share on other sites

etwas Ähnliches habe ich zuvor ausprobiert. Allerdings mit dem nicht belegten Schubregler meines Sticks. Habe ihn in eine geschätzte Mittelstellung und von da aus in die jeweiligen Positionen gebracht. Grundsätzlich wurde das auch erkannt und angenommen. Aber im Spiel führte das zu einer ständigen hin-und-her-Kurbelei.

Und meine noch gar nicht gestellte Frage nach dem Querruder hast Du auch schon beantwortet 😀 Danke!

Link to comment
Share on other sites

Yogiflight
3 hours ago, ZM12CR8 said:

Und meine noch gar nicht gestellte Frage nach dem Querruder hast Du auch schon beantwortet 😀 Danke!

 

8 hours ago, ZM12CR8 said:

Ich hätte gerne für die BF 109 zwei Räder für Höhenruder und Querruder.

Ich versuche schon die Posts anderer zu lesen. Klappt nicht immer, aber ich tu mein bestes:biggrin:

 

3 hours ago, ZM12CR8 said:

etwas Ähnliches habe ich zuvor ausprobiert. Allerdings mit dem nicht belegten Schubregler meines Sticks. Habe ihn in eine geschätzte Mittelstellung und von da aus in die jeweiligen Positionen gebracht. Grundsätzlich wurde das auch erkannt und angenommen.

Da fällt mir ein, daß ich meinen Post von oben in sofern korrigieren muß, daß man wohl in beide Richtungen gleichweit drehen muß, weil das Sytem immer davon ausgeht, daß man am einen Ende der Achse beginnt und von da den Hebel oder das Rad zum anderen Ende bewegt und zurück, nicht in der Mittelstellung, wie ich oben angenommen hatte.

Das mit der Mittelstellung haut bei der 109, genauso wie bei der 262 eh nicht hin. Weil du hecklastig und kopflastig unterschiedlich große Trimmbereiche hast. Ich hoffe ich habe das jetzt richtig im Kopf, bei der 109 kannst du -5° hecklastig, aber nur 3° kopflastig trimmen. Insofern trimme ich beim Start normal 1° vorlastig, außer ich starte mit Bombe oder Flügelgondeln, dann starte ich mit 0°. Im Flug und bei der Landung trimme ich ohnehin nur nach Gefühl, so daß ich angenehm fliegen kann ohne permanent am Joystick ziehen oder ihn vordrücken zu müssen.

Link to comment
Share on other sites

Ich nutze aktuell auch noch einen g940

Muss aber zugeben dass ich noch sehr zufrieden bin. Einzige was ich nicht nutze und weil die etwas spiken sind am Ruder die zwei Achsen. Schubregler funktioniert ohne Probleme. Nutze aber eine custom firmware. Alles andere funktioniert auch ohne Probleme soweit. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

...hmmm 🤔 nu hab ich ja sogar 2 MS SW FFB2 hier. Und eigentlich bin ich mit dem Teil ja auch hoch zufrieden. Eine Schubregler- und Schalterkiste bekomme ich vom GVL nach meinen Bedürfnissen gefertigt. Eigentlich brauche ich da ja keinen neuen Stick ... wenn, ja wenn es da nicht den KG12 bzw. KG13 gäbe 😍. Er sieht einfach klasse aus und hat Stil - auf jeden Fall für mich, als jahrzehntelanger Messerschmitt-Enthusiast.

Da gibt es ja beispielsweise den KG12 von VKB. VKB ist sicherlich erstklassig, keine Frage. Aber der Weisheit letzter Schluss? Der Griff ist dem Original grob nachempfunden. Die Base sicher gut aber ohne FF.

Ein Griff von Baur, kompatibel zu TM Cougar oder Warthog ist wohl seltener als ein Einhorn in freier Wildbahn....

Da hatte ich so die Idee einen KG 12/13 zu besschaffen und mit dem MS SW FFB2 zu verbinden.

Ein Kumpel hat einen 3D-Drucker....

Ist auf jeden Fall ne Tüddelei.... Ich weiß auch nicht, ob ich selber im Stande bin, die Elektronik umzustricken. Mal abgesehen davon, dass man dem 3D-Drucker ja auch irgendwie ne Vorlage zur Verarbeitung geben muss und sofern es da noch keine Vorlagen im Netz gibt, muss ich mich dann auch noch in entsprechende Software einarbeiten...

Jedenfalls kommt der 4-Wege Schalter nicht in den Knüppel. Entweder wird er stillgelegt oder als 4 einzelne Taster mit zur Base verlegt...

Mal schauen...ist erstmal nur so ne Idee...

Link to comment
Share on other sites

Yogiflight
4 hours ago, ZM12CR8 said:

Jedenfalls kommt der 4-Wege Schalter nicht in den Knüppel. Entweder wird er stillgelegt oder als 4 einzelne Taster mit zur Base verlegt...

Optimal wäre natürlich den 4-Wege-Schalter durch einen Druckschalter zu ersetzen, für den Bombenabwurf.

 

4 hours ago, ZM12CR8 said:

Da gibt es ja beispielsweise den KG12 von VKB. VKB ist sicherlich erstklassig, keine Frage. Aber der Weisheit letzter Schluss? Der Griff ist dem Original grob nachempfunden. Die Base sicher gut aber ohne FF.

Ich habe den KG 12 mit dem Gunfighter III und 20cm Verlängerung. Natürlich kein FF, aber ein deutlich besseres Gefühl, durch die Verlängerung.

Aber wenn du den KG 13 mit deinem Sidewinder zum Laufen bringen kannst, wäre das natürlich richtig cool, zumal der KG 13 nochmal etwas besser aussieht als der KG 12. Besonders die Riffelung und der Bomben Knopf.

Link to comment
Share on other sites

30 minutes ago, Yogiflight said:

Optimal wäre natürlich den 4-Wege-Schalter durch einen Druckschalter zu ersetzen, für den Bombenabwurf.

...der MS FFB2 hat ja so oder so 4 Waffenknöpfe. Damit alleine ließen sich ja MG, Kanone, Bombenabwurf und X (Taste ür den kleinen Finger z.B. für MG und Kanone zusammen...) belegen.

Die Base hat noch einen Schieberegler und 4 Drucktasten. Dazu dann noch 4 Drucktasten, die Zuvor 4-Wege-Schalter waren. Könnte man z.B. für die wichtigsten Funkbefehle oder so verwenden. Aber generell würden schon die 4 Waffenknöpfe am Knüppel reichen.

 

34 minutes ago, Yogiflight said:

Ich habe den KG 12 mit dem Gunfighter III und 20cm Verlängerung. Natürlich kein FF, aber ein deutlich besseres Gefühl, durch die Verlängerung.

Aber wenn du den KG 13 mit deinem Sidewinder zum Laufen bringen kannst, wäre das natürlich richtig cool, zumal der KG 13 nochmal etwas besser aussieht als der KG 12. Besonders die Riffelung und der Bomben Knopf.

Ich bin mir sicher das VKB da ein erstklassiges Produkt am Markt hat. Aber sollte mir das tatsächlich gelingen, hätte das schon was....wenn nicht, kann ich ja immer noch bei VKB einkaufen 😉

Link to comment
Share on other sites

Yogiflight
2 hours ago, ZM12CR8 said:

...der MS FFB2 hat ja so oder so 4 Waffenknöpfe.

Ging es nicht um den 4-Wege-Schalter am KG 13, den du versuchen willst auf eine Sidewinder Base zu bauen? So hatte ich es verstanden, daß du dann den 4-Wege-Schalter am KG 13 wegmachen willst.

Link to comment
Share on other sites

12 minutes ago, Yogiflight said:

Ging es nicht um den 4-Wege-Schalter am KG 13, den du versuchen willst auf eine Sidewinder Base zu bauen? So hatte ich es verstanden, daß du dann den 4-Wege-Schalter am KG 13 wegmachen willst

...ne, quasi umgedreht. Der KG13 hat ja keinen 4 Wege. Aber der MS FFB2 hat 4 Wege. Ich kann also nicht alle Funktionen des MS FF2 auf den KG13 verlegen. Aber im Grunde brauche ich den 4 Wege ja auch nicht. Also könnte ich ihn einfach stilllegen oder halt aus dem Knüppel rauslegen und z.B. als 4 Taster auf die Base packen.

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...