Jump to content
Sign in to follow this  
7./SchG2_BuRNeR

Spiele-PC für 1.500€

Recommended Posts

Hallöle,

 

ich habe bei einer Hardwareseite (Hardwareluxx) bei einem Gewinnspiel mitgemacht, wo ein möglichst guter PC innerhalb der Preisgrenze von 1.500 € zusammen gestellt werden sollte.

Da ich zwar nicht denke das ich da eine Chance habe, aber vielleicht sich demnächst jemand einen neuen Rechner kaufen möchte, kann diese Zusammenstellung ja evtl. als Ansatz dienen.

Der mit den meisten Klicks bekommt übrigens dann seinen Zusammengestellten Rechner.

 

Hier der Link: http://www.hardwareluxx.de/community/f314/das-beste-fuer-1-500-denke-schon-1015975.html#post22066922

Edited by 7./Sch.G.2_BuRNeR

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich würde interessieren, sind die CPUs von Intel mit der gleichen Taktung wirklich schneller als die von AMD?

Bei den , zum Teil gewaltigen, Preisunterschieden sollte man es ja erwarten können. Allerdings kann ich mir das 

nicht erklären. 3,4 GHz sind doch 3,4 GHz?

Hat jemand da Erfahrung? Lohnt sich der Umstieg? Ich habe zur Zeit eine AMD CPU, vier Kerne, 3,4 GHz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja.Die Berechnungen der Intels sind fixer als jene der Amd bei gleicher Taktung.

Es ist aber nicht allein der Kern,als viel eher die gesamte Struktur.

Der Umstieg auf Intel lohnt in Bezug zur Leistung allemal,kostet jedoch auch deutlich mehr.

Da werden sich die Geister aber ebenfalls wieder dran scheiden,aehnlich der Nvidea - Ati Diskussion.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich würde interessieren, sind die CPUs von Intel mit der gleichen Taktung wirklich schneller als die von AMD?

Bei den , zum Teil gewaltigen, Preisunterschieden sollte man es ja erwarten können. Allerdings kann ich mir das 

nicht erklären. 3,4 GHz sind doch 3,4 GHz?

Hat jemand da Erfahrung? Lohnt sich der Umstieg? Ich habe zur Zeit eine AMD CPU, vier Kerne, 3,4 GHz.

 

3,4 Ghz ist ja nur die Taktung, aber was nützt die Taktung, wenn z,B. kein Daten anliegen, die berechnet werden sollen. Die Prozzis haben dafür s.g. Cache-Speicher. Beim Intel i7 z.B. kommen 3!!! verschiedene Caches (mit unterschiedlichen Zugriffszeiten) zum Einsatz, damit dem Prozessor möglichst nicht die Daten ausgehen und er sich dann quasi im Leerlauf befinden würde. Die Caches haben auch je nach Prozessor-Variante dann noch unterschiedliche Größen (größer=besser). Des weiteren ist die Architektur zwischen den Prozessoren auch anders, was z.B. zu Folge haben kann, dass der eine Prozessor eine mathematische Aufgabe in einem Rechenschritt lösen kann und der andere dafür 2 Rechenschritte benötigt. Die Taktung ist also nur eine Größe von mehreren. Grundsätzlich kann man das aber nicht mehr "von außen" nachvollziehen. Da helfen nur Benchmarks und Testberichte aus Versuchsaufbauten. Hoffe das war einigermaßen verständlich  :salute:

 

Hier mal noch ein Link. Bissle trocken und in englisch, aber man bekommt eine Idee....   http://www.tomshardware.com/reviews/Intel-i7-nehalem-cpu,2041-10.html

Edited by StG2_Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rein aus der Praxis kann ich die Aussagen meiner Vorredner nur unterstützen. Vor zwei Jahren bin ich von einem AMD Phenom II X4 965 (3,4Ghz) auf einen Intel I7 3770k (3,5Ghz) umgestiegen. Der Unterschied war wirklich gewaltig. Allerdings muss ich natürlich der Vollständigkeit halber hinzufügen, dass mit dem Prozessorwechsel auch ein Wechsel der Grafikkarte mit einher ging (von HD5870 auf HD7970).

Bei CloD waren mit dem neuen System z.B. die Ruckler bei bestimmten Effekten (z.B. Staubwolken) nicht mehr vorhanden. Die reine Leistungssteigerung gemessen in FPS ist allerdings schwierig zu benennen. Geschätzt würde ich sagen 25-30% Mehrleistung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ram0506

 

da ich ebenfalls vorhabe mir einen neuen Rechner zu beschaffen mal eine Frage an Dich. Was für Komponenten (Mainboard, CPU, GRAKA) würdest Du derzeit empfehlen?

System sollte so bis 1200,- kosten.

 

Mein derzeitiges System siehst du in meiner Fussleiste.

Share this post


Link to post
Share on other sites

63gdsfo5jil.jpg

 

 

Das System mit kleinen Änderungen habe ich für einen Bekannten mal geschraubt.

Persönlich bin ich eher beim Ivy-E 3930K, aber dann wird es generell teurer.

Die Grafikkarte würde ich gegen einen R9 290 tauschen anstatt der 7970.

Der Warenkorb stellt lediglich ein Bsp dar und wurde bei der "Apotheke" zusammen gesucht.

Es geht sicher auch noch den ein oder anderen Euro günstiger oder auch qualitativer (zb beim Netzteil und der SSD).

Bei der Lüftung wäre ich derzeit wahrshcienlich beim H100 und weniger beim Alpenföhn - Geschmackssache.

Edited by 1./JG42Nephris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gutes System. Bezüglich des Prozessors dürfte für Spiele auch der i5 4670k mehr als genügend sein. Besonders günstig z.Z. hier: http://www.mindfactory.de/product_info.php/Intel-Core-i5-4670K-4x-3-40GHz-So-1150-BOX_853872.html.

Grafikkarte würde ich auch eher zur R9 290 (ca. 380Euro) tendieren als zur HD7950. Oder wenn Du auch CloD spielst wohl eher eine NVidia Karte (wegen der von mir gehassten weißen Linien in der Landschaft :biggrin: im Zusammenhang mit AMD-Karten). Bin da eben auch von AMD zu NVidia umgestiegen.

In der Regel hast Du aber bei AMD-Karten ein besseres Preis-Leistungsverhältnis. Die GTX 770 ist aber nicht soo überteuert.

Beim Mainboard würde ich mich so im mittleren Preisbereich (100-120 Euro) umsehen. Schau Dir vor allem an, wieviele USB-Anschlüsse die Dinger haben und wieviele Du für Deine Hardware brauchst. Wenn Du nicht vor hast großartig zu übertakten, dann tuts aber auch sicherlich ein Board, wie es Nephris da verbaut hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleine Anmerkung, mein oben genanntes System hat immer noch kleine Änderungen bis zum 1. Mai, da dann der Thread dort für das Gewinnspiel schließt. In der Zeit wird es mit sicherheit auch noch die ein oder andere Preisliche Veränderung geben. 

 

Also bei einem System bei 1.200 € würde ich auch ein paar Komponenten ändern, doch bei der Gafikkarte würde ich nicht viele Kompromisse eingehen.

Hier mal mein Beispiel:

 
 
Der verbaute Kühler bei der Grafikkarte hat sich derzeit als bester schon Vorinstallierter Luftkühler bei AMD-Karten erwiesen. Da ist die Grafikkarte leiser wie bei der Konkurrenz und dennoch Standardmäßig übertaktet.
Ca. 100€ lässt sich da sparen wenn man die R9 290 Tri-X nehmen würde. Die hat den selben Kühler aber einen etwas beschnittenen Chip (u.A. weniger  Shader-Einheiten) an Board.
Wer z.B. gerne BF4 spielt, hätte dazu noch den großen Vorteil die API Mantle nutzen zu können, anstatt DX11 und dadurch einen ordentlichen Schub vor allem im Mehrspielermodus zu bekommen.
Mantle wurde bis jetzt bei 2 Spielen released (BF4 und Thief) und ist bei ein Dutzend Zukünftigen Spielen angekündigt (z.B. Star Citizen). Diese API sorgt dafür das die Performance im Spiel weniger von der CPU ausgebremst wird und dadurch sich die GPU Leistung besser entfalten kann.
 
Betriebsystem habe ich mal weggelassen, da ich denke das es wahrscheinlich schon vorhanden ist. 
Edited by 7./Sch.G.2_BuRNeR

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre derzeit 2x 290 , die im default Lüfter unverschämt laut sind. Der Twin Force ist einen Schlag leiser.

Es geht aber imho nix über den Accelero Xtreme III. Damit war es dann auch möglich eine 290 zu einer R290x zu pimpen, und man hört wahrlich nix, da der Lüfter nicht über 20% bei Vollast hochdreht, weil die Kühlleistung schlichtweg so amtlich ist.

Leider wurde der Preis des Xtreme III unverschämt angezogen, ich habe meine beidne ncoh für 43€das Stück erhalten (Dezember).

Edited by 1./JG42Nephris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das System mit kleinen Änderungen habe ich für einen Bekannten mal geschraubt.

Persönlich bin ich eher beim Ivy-E 3930K, aber dann wird es generell teurer.

Die Grafikkarte würde ich gegen einen R9 290 tauschen anstatt der 7970.

Der Warenkorb stellt lediglich ein Bsp dar und wurde bei der "Apotheke" zusammen gesucht.

Es geht sicher auch noch den ein oder anderen Euro günstiger oder auch qualitativer (zb beim Netzteil und der SSD).

Bei der Lüftung wäre ich derzeit wahrscheinlich beim H100 und weniger beim Alpenföhn - Geschmackssache.

 

@Nephris:

Meine Rede ist ja auch bei vorinstallierten Kühlern. Der Accelero Xtreme III ist ohne zweifel sehr gut, wie auch der Prolimatech MK-13 , doch dafür muss man halt auch etwas mehr basteln. Und wie du ja auch geschrieben hast ist der Preis jetzt höher, wodurch die Sapphire Tri-X wieder Interessanter ist. Nicht zuletzt bei der Garantie sollte man die Hersteller direkt anfragen ob sie da noch mitziehen bei einem Kühlertausch. Einige dulden es, doch offiziell ist die Garantie nach Tausch erloschen.

 

Bei der SSD wäre die Crucial M500 im p/l eher zu nehmen und sonst noch die Samsung SSD840EVO.

 

Bei der Kühlung würde ich bei Luft eher den Thermalright HR-22 nehmen welcher in etwa gleichviel kostet aber effektiver ist.

Die Corsair H 100 ist meiner Meinung nicht Fisch nicht Fleisch. Will man ernsthaft ans Limit takten ist sie leider auch zu schwach und eine richtige Wakü wäre vorzuziehen. Will man gar nicht Takten wäre ein guter Luftkühler leiser und erfüllt damit seinen Zweck. Klar die H100 hat mehr Reserven zum Takten, aber ist etwas lauter und teurer als gute Luftkühler.

Beim Speicher würde ich schon 2 x 8GB Riegel nehmen und da eher die G-Skill aus meiner oberen Zusammenstellung nehmen oder wenn etwas günstiger die Crucial bei meiner letzten Zusammenstellung.

 

Bei dem Prozessor haste recht, der Haswell ist ein OC-Krüppel, wird sehr schnell, sehr heiß. Da wäre eine CPU auf Ivy- oder Sandybridge deutlich interessanter zum takten.

Aber hier hat auch ram0506 recht das der i5 4670 vollkommen reicht, da HT vor allem bei Spielen eher wenig bringt.

Die Grafikkarte war wahrscheinlich zu dem Zeitpunkt aktuell, und war zu dem Zeitpunkt wirklich nicht schlecht. Auch ich, wie in meinem vorherigen Post geschrieben, würde da eine R9 290 nehmen.

 

Tower ist halt Ansichtsache. Ich bin ein Freund von Big-Tower aus 2 Gründen.

1. Guter Airflow, das heißt alle Komponenten können gut ihre Wärme ableiten an die Umgebung und diese bei guten Lüftern abgeführt werden.

2. gute  Erreichbarkeit der Komponenten. Da verbiegt man sich nicht so sehr die Finger wenn man Teile ein- und ausbaut und hat genug platz für alle Arten von Kühlern. Selbst interne Wasserkühler sind da nicht schwer zu installieren.

Daher habe ich bei Nanoxia ein Modell gewählt, welches viel Platz hat und mit 3x 140mm Lüftern gute durchlüftet ist. Die Lüfter haben zudem eine Steuerung am Gehäuse um nach bedarf die Drehzahlen zu regulieren. Hinzu kommen installierte Staubfilter und  eine Dämmung, welche auch noch den Geräuschpegel niedrig hält. Und zu guter Letzt ist der Preis für das dargebotene sehr gut. 

Zudem ist der Hersteller aus Deutschland, auch wenn er wie alle anderen in China gefertigt wird.

 

Bei dem Netzteil würde ich halt zu Corsair greifen, da sie bei den Modellen die ich aufführte auch noch 5 (RM) bzw. 7 Jahre (AX) Garantie geben. 

 

@ram0506

 

sorry, wollte das alles ins edit packen, doch das klappt ja nimmer nach kurzer Zeit

 

edit:

 

@Nephris: Meine Rede ist ja auch bei vorinstallierten Kühlern. Der Accelero Xtreme III ist ohne zweifel sehr gut, wie auch der Prolimatech MK-13 , doch dafür muss man halt auch etwas mehr basteln. Und wie du ja auch geschrieben hast ist der Preis jetzt höher, wodurch die Sapphire Tri-X wieder Interessanter ist. Nicht zuletzt bei der Garantie sollte man die Hersteller direkt anfragen ob sie da noch mitziehen bei einem Kühlertausch. Einige dulden es, doch offiziell ist die Garantie nach Tausch erloschen.

Edited by 7./Sch.G.2_BuRNeR

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rein aus der Praxis kann ich die Aussagen meiner Vorredner nur unterstützen. Vor zwei Jahren bin ich von einem AMD Phenom II X4 965 (3,4Ghz) auf einen Intel I7 3770k (3,5Ghz) umgestiegen. Der Unterschied war wirklich gewaltig. Allerdings muss ich natürlich der Vollständigkeit halber hinzufügen, dass mit dem Prozessorwechsel auch ein Wechsel der Grafikkarte mit einher ging (von HD5870 auf HD7970).

Bei CloD waren mit dem neuen System z.B. die Ruckler bei bestimmten Effekten (z.B. Staubwolken) nicht mehr vorhanden. Die reine Leistungssteigerung gemessen in FPS ist allerdings schwierig zu benennen. Geschätzt würde ich sagen 25-30% Mehrleistung.

 

Ich hatte auch den 965er, aber nicht die BE mit 3,4GHz, sondern den normalen mit 3,2GHz - bin auf den i5-3570k gegangen, ebenfalls 3,2GHz bzw 3,8GHz für 2 Cores im Boost Mode, wenn die anderen beiden kaum gebraucht werden. Und das ohne Grafikkartenwechsel (Radeon 6950 mit 2 GB). Die Leistungssteigerung ist locker bei 50% gewesen, ganz deutlich gemerkt hab ich es bei DCS. Das war mit dem AMD online auf Servern je nach Karte der Horror, teils nur noch 10-15fps auf niedriger Grafik. Wohlgemerkt, ich habe zeitgleich meine Röhre in Rente geschickt und alles von 1024x768 (Il-2) bzw 1280x960 (den meisten anderen Kram) auf 1920x1200 hochgestellt. Ich würd sagen, das war das effektivste Hardwareupgrade, das ich je gemacht hatte. Und die i5 reichen zim Zocken völlig aus... sämtliche Benchmarks zeigen, dass ein gleich getakteter i7 aus der gleichen Serie nur ca 0,5-2% mehr fps rausholt - dafür lohnt sich der saftige Aufpreis meiner Meinung nach dann doch nicht. Die i7 punkten eher bei CPU-intensiven Sachen wie 3D-Rendering (die auch alle Kerne und Threads auszulasten wissen), aber eben weniger bei Spielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

63gdsfo5jil.jpg

 

Es geht sicher auch noch den ein oder anderen Euro günstiger oder auch qualitativer (zb beim Netzteil und der SSD).

 

Corsair Force GS 240GB für knapp 150€ oder die 120er für knapp 90€ - ich kann die 240er nur empfehlen, hab den Vorgänger GT und die Kapazität ist doch recht schnell weg, wenn man ein paar größere Spiele drauf hat.

Alternative: Crucial M500. Die 240er kostet 90-100€, die 480er knapp 200€. Aber da reicht der Platz garantiert etwas länger. Eine normale Platte (WD Blue oder auch Black) als Datenlager sollte natürlich trotzdem nicht fehlen.

Edited by Eldur

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Corto

 

Auch wenn du ram fragtest, kannst dir mal folgende Zusammenstellung anschauen. Ist im Bereich von 1.200 € 

 

Wunschliste Wunschliste 08-04-2014 19:25

 

 

zu meiner Anfangszusammenstellung:

http://www.hardwareluxx.de/community/f314/das-beste-fuer-1-500-denke-schon-1015975.html#post22066922

Ich habe da nun einen 4770k genommen, um evtl. bei DX12 einen Vorteil zu bekommen. Soll ja angeblich effizienter die CPU nutzen. Zumindest das hat Mantle schon bei MS bewirkt, daß sie endlich mal wieder was wichtiges am DX tun. 

Das Mainboard ist auch gewechselt worden (Gigabyte Z87 Sniper G.1) um das Budget nicht zu sprengen. Ist vom p/l sogar sehr interessant.

Edited by 7./Sch.G.2_BuRNeR

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...