Jump to content
ER*Wumme

Microsoft Flightsimulator 2020

Recommended Posts

On 9/13/2020 at 2:29 PM, Corto said:

Ich würde den FS2020 auch gerne mal testen. Aber nach der Lektüre hier im Forum bin ich da im Augenblick eher zurückhaltender.

Habe ich mit meinem Rechner überhaupt Chance auf eine flüssige Darstellung. (Siehe Fusszeile)

32 GB Arbeitsspeicher hätte ich schon mal.

 

Was meinen die Experten?

Deine CPU hat zwar mehr Kerne ist aber niedriger getaktet als meine i7 4790k darum weiss ich nicht ob sie besser als meine ist, sonst habe ich auch nicht mehr. Das reicht allemal, um den Flusi zu testen und für gut zu befinden. Eine neue Grafikkarte werde ich mir auch noch gönnen. Aber selbst, mit meiner 1070. läuft die Sim unerwartet flüssig.

Mir ist aufgefallen, dass meine Heimatstadt, da wo mein Rechner absolut genau dargestellt und andere Städte bei weitem nicht in den Detailgrad.

Kann es sein, dass der Flusi sich bei der Stadt, wo die IP-Adresse ist, besonders viel Mühe gibt? 

Edited by Jokili68

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, LesG said:

die eh über ein Getriebe verfügen (Vermutung)

Die Propellerblattspitze sollte etwa 275 m/s haben. Wenn du den Durchmesser des Propellers weisst, dann weisst du auch wie schell er drehen soll. Der Rotax ist im Prinzip ein verstärkter Automotor mit gleichen Drehzahlen.

 

Einen 2 m Cessna Propeller kannst also mit etwa 2600 rpm laufen lassen, darüber kann es je nachdem ungünstig werden, du brauchst also 2,2 mal Untersetzung für so einen Rotax.

 

Anders gesagt könntest einen 90 cm Propeller ohne Untersetzung anschrauben, wenn auch einen mit mehr Blättern. Viel Vergnügen dann...

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 9/13/2020 at 2:29 PM, Corto said:

Was meinen die Experten?

Ein uralter i5 2500 k auf 4,3 GHZ mit Nvidia 1060 / 6 GB bekommt es unter 1440p noch ganz brauchbar hin. Kein Augenschmaus, aber hübsch ansehbar geglättet, sparsam belebte Welt, ich bin mit 30 - 40 FPS dabei.  Das klappt auch klaglos im Multiplayer. Habe manchmal den Eindruck, das mein altes Schätzchen dabei immer noch schneller ist als MS die Darstellung der anderen Co-Flieger über das Netz heranschafft. Es ist wirklich weitgehend flüssig und richtig schön - Fliegen über Deutschland als auch Patagonien.

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 hours ago, BZB_Flyingdoc said:

IMG_1289-uai-1032x688.jpg

 

Die VL3 hat einen Constant Speed Propeller.;)

 

Danke für den Hinweis. Ich hab dann mal recherchiert. Übrigens das ist ne schöne Maschine die du da hast.

In der SIM ist die innen sehr schick gemacht und sieht extrem bequem aus. Wenn man einmal die Einstellung für den Propeller gefunden hat :biggrin: dann ist das quasi selbsterklärend und läßt sich sehr gut fliegen. Mich hatte die VL3 in der SIM deswegen gereizt weil sie ein einziehbares Fahrwerk hat und relativ flott unterwegs sein kann aber nachdem ich die öfters geflogen bin habe ich meinen gefallen an dem Flugzeug gefunden. Benutze ich im Moment fast ausschließlich. Ich weiß nicht wie das in real ist aber in der SIM ist das FM was die Belastung angeht auch wieder sehr moderat ausgefallen.

Überrascht hat mich das sehr geringe Leergewicht. Durch die Optik würde man meinen dass das Flugzeug wesentlich schwerer ist aber das Leergewicht wird seitens des Herstellers mit 360 KG angegeben (Fokker Dr.I Dreidecker - 388 KG Leergewicht).

Die VL3 kommt optisch ganz anders rüber und man meint dass das Flugzeug wesentlich schwerer wäre. Das haben die Konstrukteure schon sehr gut gemacht kann man nicht anders sagen.

 

10 hours ago, ZachariasX said:

Die Propellerblattspitze sollte etwa 275 m/s haben. Wenn du den Durchmesser des Propellers weisst, dann weisst du auch wie schell er drehen soll. Der Rotax ist im Prinzip ein verstärkter Automotor mit gleichen Drehzahlen.

 

Einen 2 m Cessna Propeller kannst also mit etwa 2600 rpm laufen lassen, darüber kann es je nachdem ungünstig werden, du brauchst also 2,2 mal Untersetzung für so einen Rotax.

 

Anders gesagt könntest einen 90 cm Propeller ohne Untersetzung anschrauben, wenn auch einen mit mehr Blättern. Viel Vergnügen dann...

 

Danke für die Erklärung.

So wie ich das mal gelesen habe (ist aber schon ne Weile her) setzen die Rotax bauartbedingt (wenig Hubraum) auf hohe Rotationsgeschwindigkeit.

Im Flugzeug sieht man ja auch die Tabelle (die an der Propellerverstellung zu sehen ist) die auf eine Startumdrehungszahl von 5800 RPM hinweist.

 

prop02bvjqt.jpg

 

Edited by LesG

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der guten, alten Zeit wäre dir ein 1,3 Liter Motor bald mal abgeraucht, hättest du 80 PS konstant gefordert. Der Käfer macht da 35 PS vollastfest. Aber mehr ist da lange nicht drin gelegen. Drum haben die guten, alten Mororen viel Hubraum. Der Lycoming hat etwas 6 Liter in der Leistungsklasse! So hast du sturukturell viel Reserve, auch wenn das Blech zweifelhaft ist (in der guten, alten Zeit) und die Bautoleranzen Mäuse duch lassen. Doppeltes Volumen gibt dir doppeltes Drehmoment. Theoretisch. Um mit dem kleinen Motor das auszugleichen, verdoppelst die Drehzahl. Und hast netto die gleiche Leistung. Aber eben, so schön es ist weniger Blech ins Flugi zu bauen, weniger Blech heisst auch dass du weniger Material hast, dass dir die gleiche Leistung abführen muss.

 

Porsche hat sich damals ja da erbärmlich übernommen, als sie dachten sie könnten einen Motor, so wie sie Motoren kennen, in ein Flugzeug tackern. War ein Elend für alle beteiligten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laut dem Thread ist die VL-3 ja kräftig untermodelliert... weshalb ich sie bisher noch links liegen gelassen habe dealwithit.png

 

Aber auf der Suche nach dem Faden bin ich über einen gestolpert, in dem behauptet wurde, dass es bereits ne Mooney M20R gibt princess_luna.png

 

Ist zwar auch "nur" von Carenado (ist ja kein Airliner, dann muss das nicht unbedingt PMDG sein) und hat noch einiges an Bugs, aber mittelfristig werde ich mir die wohl zulegen, weil ne Mooney einfach ein Muss ist - zudem hat sie ein gescheites Cockpit! luna-trcv.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
12 hours ago, LesG said:

Danke für den Hinweis. Ich hab dann mal recherchiert. Übrigens das ist ne schöne Maschine die du da hast.

Schön wäre es. ;)

Aber leider nein. Diese Maschine gehört meinem ehemaligen Fluglehrer Jan Meißner.

Share this post


Link to post
Share on other sites
12 hours ago, Eldur said:

Laut dem Thread ist die VL-3 ja kräftig untermodelliert... weshalb ich sie bisher noch links liegen gelassen habe dealwithit.png

 

Aber auf der Suche nach dem Faden bin ich über einen gestolpert, in dem behauptet wurde, dass es bereits ne Mooney M20R gibt princess_luna.png

 

Ist zwar auch "nur" von Carenado (ist ja kein Airliner, dann muss das nicht unbedingt PMDG sein) und hat noch einiges an Bugs, aber mittelfristig werde ich mir die wohl zulegen, weil ne Mooney einfach ein Muss ist - zudem hat sie ein gescheites Cockpit! luna-trcv.png

 

Der Motor vllt. aber so wie ich das sehe ist dafür alles andere viel zu robust. Ich habe das Manual von der VL3 runtergeladen und die dort angegebenen Geschwindigkeiten bis auf die Höchstgeschwindigkeit kann ich alle (teils sogar massiv) überschreiten. Looping und rollen alles machbar so wie mit der Savage Cup auch. Ob das in der Realtiät auch gehen würde dntknw.gif.a779ef218017edc3c95df23626449c5f.gif

 

10 hours ago, BZB_Flyingdoc said:

Schön wäre es. ;)

Aber leider nein. Diese Maschine gehört meinem ehemaligen Fluglehrer Jan Meißner.

 

Na immerhin bist du drin geflogen und wie gesagt ich finde die neuen Versionen (VL3 Evolution 912 - 915) sind interessante Maschinen. Die Lackierung, angelehnt an die P51 ist ein echter Hingucker und auch der Lufteinlass wurde in der Form angelehnt an die P51 unter das Flugzeug verlegt. Optisch ist das Flugzeug auf gar keinen Fall ein 08/15 Flieger.

 

vl3xkkhr.jpg

 

An den Rotax muss ich mich erst gewöhnen. Die hohe Drehzahl bei dem Motor und das Verhältnis zu MAP kenne ich nicht aber ich halte mich ungefähr an die Tables:

 

rpm_map01wwjcy.jpgrpm_map029dkd4.jpg

 

und damit hatte ich bislang keine Probleme mit Überhitzung.

 

Edited by LesG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es eher ärgerlich, dass der eingenbaute Garmin nur sehr rudimentär implementiert ist. man weiss nie, ob man was falsch macht, oder ob das Problem auf MS' Seite ist. Das der autopilot nur via Tastatur bedienbar ist, ist mehr als umständlich. Asobo hat noch viel Arbeit vor sich.

 

Es wäre wirklich gut, wenn sie wenigstens sagen würden, was an Systemen geht und was (noch) nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da habe ich ich noch gar nicht mit beschäftigt. Zuletzt im FSX aber das ist auch schon min. 3 Jahre her. Im Moment beschäftige ich mich mit der Bedienung einiger Flugzeuge und Motoren etwas näher und das frißt schon gut Zeit. Hinzu kommt noch dass ich auch eigene Bemalungen herstelle. Die Stockskins haben ja null Patina und für ein Flugzeug was 10 - 15 Jahre Flugbetrieb irgendwo auf der Welt auf dem Buckel hat sehen die alle viel zu neu aus.

 

b06f916ab69e4ae907ef63240b49e14f74d5a8af

 

58601d94fb496e580a32023bf70a42beb3166fe9

 

Das ist unglaublich viel Try and Error gewesen aber ich habe jetzt die UVW Mapping Dateien von einem Modder im Forum bekommen und damit geht es jetzt wesentlich schneller voran.

 

uvwmapsmcjmu.jpg

 

Hier schon als Layer eingefügt in meine PS Datei

 

uvwmaps26rj7a.jpg

 

Jetzt sieht man auch mal was :biggrin:

Edited by LesG
  • Thanks 1
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
12 hours ago, LesG said:

An den Rotax muss ich mich erst gewöhnen. Die hohe Drehzahl bei dem Motor und das Verhältnis zu MAP kenne ich nicht aber ich halte mich ungefähr an die Tables:

 

Ist natürlich ein interessanter Aspekt bei der VL-3. In der Savage Cub oder auch der Icon fliegt man ja einfach nach Drehzahl, weils keine Propverstellung gibt. Die Icon cruist ganz gut mit 4500, und die Cub sogar mit gerade mal 3000, wodurch sich die Flugzeit erheblich streckt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
15 hours ago, Eldur said:

 

Ist natürlich ein interessanter Aspekt bei der VL-3. In der Savage Cub oder auch der Icon fliegt man ja einfach nach Drehzahl, weils keine Propverstellung gibt. Die Icon cruist ganz gut mit 4500, und die Cub sogar mit gerade mal 3000, wodurch sich die Flugzeit erheblich streckt.

 

Ich habe schon viel in Foren gelesen zum Rotax und Öl und Wasser kann auch mal ziemlich heiß werden. Das Problem was ich bei der VL-3 habe ist bei einer geringeren Rotationsgeschwindigkeit sagen wir mal auf 3000 FT Höhe. Man sieht sehr deutlich dass die Öltemp. zunimmt. Steigere ich die Umdrehungszahl auf 4800 Umdrehungen (und mehr) dann nimmt die Öltemp. wieder ab. Auf geringerer Höhe scheint das Flugzeug die höhere Umdrehungszahl zu brauchen und das entspricht überhaupt nicht meinem bisherigen Umgang mit den Motoren. Da muss ich mich erst dran gewöhnen aber ansonsten fliegt die sich klasse. 

 

 

Die Erstellung von eigenen Bemalungen bei der Cessna Grand Caravan treibt mich gerade in den Wahnsinn :biggrin:

 

wingpartktka8.jpg

 

Ich finde diese Unterseite nicht. Ich habe eben auch im Forum gefragt ob jemand ne Idee hat wo dieser Part ist aber meine Vermutung ist dass Asobo den Teil von der oberen Seite gespiegelt hat. Dann ließe sich die Unterseite gar nicht unterschiedlich zur Oberseite einfärben weil dieser Teil des Flügels auch auf der Unterseite immer die Farbe der Oberseite hätte :wacko:

Ansonsten sieht die Grand Caravan schon sehr "used" aus und wenn die mal fertig werden sollte (wegen der ständigen Sucherei geht die eigentliche Arbeit bei der Bemalung leider im Schneckentempo voran) dann wird die Kiste diesen "will ich damit wirklich mitfliegen" Scharme haben.

Eigentlich müsste man sich den Innraum auch noch vorknöpfen. Da sind mir schon ein paar richtig schräge Sachen eingefallen.:biggrin:

Edited by LesG

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 hours ago, LesG said:

Auf geringerer Höhe scheint das Flugzeug die höhere Umdrehungszahl zu brauchen und das entspricht überhaupt nicht meinem bisherigen Umgang mit den Motoren. Da muss ich mich erst dran gewöhnen aber ansonsten fliegt die sich klasse. 

Doch, dein Auto macht das auch. Solang du passabel Atmosphärendruck hast, muss der Turbolader nicht so fest arbeiten, damit der Motor maximal zulässige Leistung zu entwickeln kann. Ansonsten brauchst du schon ziemlich viele Touren um denn Turbo genug anzupusten. So musst auch beim Auto mit höherer Drehzahl fahren, damit der Motor auf Passhöhe anspricht wie im Flachland. Je mehr Turbloader du hintereinander schaltest, desto mehr kannst du das "Turboloch" maskieren. Der Rotax ist aber ein fliegends Turboloch wenn ich mir die Konstruktion so ansehe.

 

Aber richtige Männer fahren eh nur mit Vollgas und wenn die Turbos darauf abstimmst, dann ist ja auch alles geregelt.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist eigentlich mit dem ATC los? Krieg nur noch "We're IFR, VFR not permitted. Contact Ground on ..." - Egal welche Zeit, bei schönstem Wetter... icon_question.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
15 hours ago, ZachariasX said:

Doch, dein Auto macht das auch. Solang du passabel Atmosphärendruck hast, muss der Turbolader nicht so fest arbeiten, damit der Motor maximal zulässige Leistung zu entwickeln kann. Ansonsten brauchst du schon ziemlich viele Touren um denn Turbo genug anzupusten. So musst auch beim Auto mit höherer Drehzahl fahren, damit der Motor auf Passhöhe anspricht wie im Flachland. Je mehr Turbloader du hintereinander schaltest, desto mehr kannst du das "Turboloch" maskieren. Der Rotax ist aber ein fliegends Turboloch wenn ich mir die Konstruktion so ansehe.

 

Aber richtige Männer fahren eh nur mit Vollgas und wenn die Turbos darauf abstimmst, dann ist ja auch alles geregelt.

 

 

 

Geht ja gar nicht um die Leistung das passt alles und dem Motor geht auch nicht die Puste aus. Auf die Kühlung sollte man ein Auge haben. Bei niedrigen RPM, in geringer Höhe, wird der Motor bei der VL-3 schnell heiß.

Das lässt sich aber bei der VL-3 alles in den Griff bekommen wenn man diese Eigenschaft kennt und dementsprechend bei dem Motor eher eine höhere RPM einstellt.

Edited by LesG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte hätte das niemals im Leben für möglich gehalten. Aber seitdem der MSFS draußen ist, vergammelt DCS auf meiner Festplatte. Trotz der genialen Syrien Map.... 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
14 minutes ago, Blooddawn1942 said:

Ich hatte hätte das niemals im Leben für möglich gehalten.

Es hat wenigstens auch Vorteile, wenn das Spiel im Wesentlichen nicht bei dir auf der Platte ist... Da wäre es noch gut zu wissen was MS mit den Addonentwicklern wie ORBX abgemacht haben über was MS nicht "noch einbauen" wird...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...