Jump to content

Virtual Reality für IL-2


Recommended Posts

Dann startest du IL-2 also immer über SteamVR? Wenn man das Spiel über Oculus oder das Steam-Fenster des Desktops startet, wird SteamVR ja nachgestartet und du kannst das kleine Fenster nicht sehen, um es zu minmieren. Mein erster Test war jedenfalls erfolgreich. Viele Dank!

Link to post
Share on other sites

Ich starte das Spiel über die Oculus Software und danach startet das SteamVR. Ab und zu liegt dieses SteamVR Fenster über der Oculus Home Seite, dann kann ich im IL2 Hauptbildschirm (wenn ich durch die VR Brille schaue) die Maus entweder nur eingeschränkt oder gar nicht bewegen! Dann minimiere ich das SteamVR Fenster und die Maus lässt sich wieder bewegen!

Edited by JG52-Snake
Link to post
Share on other sites
50 minutes ago, Bishop1981 said:

Wenn du Open Composite VR benutzt wird Steam VR gar nicht erst ausgeführt. Dann kann man IL-2 auch rein mit der Oculus Software spielen.

Das war jetzt der Anstoß dazu, es tatsächlich zu probieren. Es funktioniert und scheint hier einen deutlichen Anstieg der FPS-Rate zu bewirken. Mal sehen, wie es mir damit weiter ergeht.

Link to post
Share on other sites
On 1/29/2020 at 5:54 PM, Blue_Bear said:

Mal sehen, wie es mir damit weiter ergeht.

Leider nicht so problemlos wie gewünscht, weder im systemweiten noch im spielspezifischen Modus. IL-2 startet nicht mehr unter Open Composite VR . SteamVR drängelt sich wieder vor. Wenn es denn mal geklappt hat, lief das Spiel aber mit deutlich höheren FPS. Wenn... 😟

 

Edited by Blue_Bear
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Habe eine HP Reverb und folgendes Problem. Ich kann mich nicht mehr aus dem Flugzeug beugen, bei geöffnerter Kanzel. Beziehungsweise wenn ich in der Maschine sitze und ich mich nach links oder rechts bewege, bewegt sich die ganze Machine nach links oder rechts und oder nach vorne oder hinten. Also das Flugzeug bleibt nicht fixiert, so wie es sein sollte.

Hat jemand eine Idee?

Sorry Blaubär, das ich mich dazwischen dränge.l

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Anisotropischer Filter in den IL2-Settings: Aus - Scharf - Unscharf. Ist "Unscharf" die Steigerung von "Scharf"?

Es geht bei AF doch um die Verbesserung der Ansicht entfernterer Linien, oder? Da würde ich doch denken, dass "Scharf" besser ist als "Unscharf". Und dann soll das Spotting bei "Unscharf" auch noch besser sein. - Hat jemand eine Erklärung?

Link to post
Share on other sites
17 hours ago, Blue_Bear said:

Anisotropischer Filter in den IL2-Settings: Aus - Scharf - Unscharf. Ist "Unscharf" die Steigerung von "Scharf"?

Es geht bei AF doch um die Verbesserung der Ansicht entfernterer Linien, oder? Da würde ich doch denken, dass "Scharf" besser ist als "Unscharf". Und dann soll das Spotting bei "Unscharf" auch noch besser sein. - Hat jemand eine Erklärung?

Eine Erklärung habe ich zwar nicht , habe aber gerade festgestellt , das bei Einstellung "Unscharf" , Bodenziele besser zu erkennen sind .

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

 

Hab sie mir bestellt. Ich vermute jedoch, dass meine RTX 2070 Super damit deutlich Mühe haben wird, passable FPS-Werte zu erreichen. Da hoffe ich auf sinkende Preise für eine RTX 2080 TI zum Jahresende.

Edited by Blue_Bear
Link to post
Share on other sites

Schon. Aber ich bin es jetzt leid zu warten und gegenüber meiner ollen Lenovo, die zum Einstieg aber perfekt gewesen ist, verbesser ich mich ohnehin enorm. Und 500 war eigentlich meine Schmerzgrenze. Die G2 liegt dann beim regulären Märchensteuersatz bei 600.

Und ich werde nicht bis 2022 warten, daß die G2 dann für 500 zu haben ist. 

Link to post
Share on other sites

Mit meiner Rift S bekomme ich mit der 2070 Super in der Regel 80 FPS hin. Nun ist die Reverb ja deutlich anspruchsvoller als die Rift S. Um eine passable Performance mit der Reverb hinzubekommen, wäre eine 2080 ti ja schon was Feines. Das aktuelle Preis-Leistungs-Verhältnis erscheint mir allerdings unangemessen. Drum spekuliere ich auf einen deutlichen Preisverfall bei der 2080 ti, sobald die neue Nvidia-Generation draußen ist. Sie soll ja wesentlich leistungsstärker sein als die 2xxxer Serie. Die ganz harten Freaks werden sie deshalb kaufen, auch wenn sie teuer ist. Wem dann eine 2080 ti genügt, ist hoffentlich klar im Vorteil.

Link to post
Share on other sites

Blaubär, hast ja gesehen wie die G1 mit meiner 2080TI läuft, und ich damit ja sehr zufrieden bin. Allerdings hatte meine 1080GTX auch schon für die G1 gereicht.

Da war ich zu schnell beim kauf der 2080TI. Habe mir jetzt die G2 auch vorbestellt. Kann aus meiner Erfahrung nur jedem raten, erst die VR Brillen mit den "alten" Grafikkarten testen

und dann schauen, was wirklich nötig an neuer Graka ist. 

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Ich hoffe, in der kommenden Woche eine Reverb G2 zu bekommen. In diesem Zusammenhang stellt sich für mich auch die Graka-Frage. Hierzu ein paar Fragen:

- Nutzt IL-2 GB DirectX 11?

- Ist DLSS 2.x an DirectX 12 gebunden?

- Unterstützt IL-2 GB (deshalb) kein DLSS 2.x?

- Wäre eine Unterstützung von DLSS in absehbarer Zeit zu erwarten?

Wenn nicht, wäre für IL-2 GB-Spieler (VR) ein guter Grund, auf eine Nvidia-3000-Karte zu setzen, entfallen.

Ein Grund, z. B. eine AMD 6800 XT zu bevorzugen, wäre deren bessere VRAM-Ausstattung (16 GB). Denn offensichtlich steigen die FPS bei hohen Auflösungen und ansonsten vergleichbarer GPU-Leistung mit der VRAM-Ausstattung der Grakas.

Ich überlege halt, ob ich versuchen werde, am 18.11. eine 6800 XT zu ergattern. Vielleicht endet das ja nicht in einem "Paper Launch". Eine RTX dürfte in diesem Jahr eh nicht mehr (zu vernünftigen Preisen) zu haben sein. Ich möchte die G2 zu gerne in der nativen Auflösung betreiben.

Edited by Blue_Bear
Link to post
Share on other sites

So was meint ja die Eule auch (s. o.). Aber nutzt du dabei die native Auflösung oder den reduzierten Modus? Ich schaffe jetzt mit RTX 2070 Super schon keine stabilen 80 FPS bei der relativ geringen Rift S-Auflösung (1280 × 1440 Pixel pro Auge). Da muss die Graka 3 686 400 Pixel pro Bild berechnen. Bei einer Reverb werden es 9 331 200 sein, das sind fast 3x so viel. Klar läuft das auch irgendwie, aber nicht ohne Reduzierung von Auflösung und Grafikeinstellungen.

Ein Test mit der 2070er kommt eh, denn vor Ende November wird keine Alternative zu haben sein. (Dabei hatte ich 2x eine RTX 3080 im Warenkorb, aber weiter ging`s in beiden Fällen nicht.)

Link to post
Share on other sites
On 11/8/2020 at 2:23 PM, Blue_Bear said:

- Nutzt IL-2 GB DirectX 11?

- Ist DLSS 2.x an DirectX 12 gebunden?

- Unterstützt IL-2 GB (deshalb) kein DLSS 2.x?

- Wäre eine Unterstützung von DLSS in absehbarer Zeit zu erwarten?

Ich versuche mich mal selber dran. Wenn's nicht stimmt, möge man mich korrigieren.

- Ja.

- Ja.

- Ja. Außerdem bedarf es eines gewissen (finanziellen?) Aufwandes, das Spiel DLSS-fähig zu machen.

- Nein.

Obwohl DLSS gerade für VR-Anwendungen hilfreich sein könnte, wird es den IL-2-VR-Piloten auch in absehbarer Zukunft nicht zur Verfügung stehen. Schon ein Upgrade auf DirectX 12 (effizientere CPU-Nutzung, ...) ist wohl mit nennenswerter Arbeit für die Entwickler verbunden.

Ich meine gelesen zu haben, dass AMD in Kooperation mit Microsoft (XBox...) an einer Alternative zu Nvidias DLSS arbeitet.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
On 3/19/2020 at 10:18 PM, JG4_Eule said:

Habe eine HP Reverb und folgendes Problem. Ich kann mich nicht mehr aus dem Flugzeug beugen, bei geöffnerter Kanzel. Beziehungsweise wenn ich in der Maschine sitze und ich mich nach links oder rechts bewege, bewegt sich die ganze Machine nach links oder rechts und oder nach vorne oder hinten. Also das Flugzeug bleibt nicht fixiert, so wie es sein sollte.

Hat jemand eine Idee?

Sorry Blaubär, das ich mich dazwischen dränge.l

 

Ich habe das Problem häufiger. Es liegt am Tracking der Reverb G1, das wirklich nicht optimal ist. Wenn sie der Meinung ist, dass sie 6 Achsen nicht mehr verfolgen kann, dann fällt sie auf drei Achsen zurück. 

 

In der Regel hilft es, den Raum so hell wie möglich zu machen. Ich habe irgendwo auch gelesen, dass man bei WMR die Raumgrenzen unbegrenzt einrichten (also nicht nur für Stehen und Sitzen), da dies das Tracking auch im Sitzen erheblich verbessern soll. Ich habe da aber selbst keinen wesentlichen Unterschied bemerkt.

 

Wenn da irgendjemand noch andere Ideen hat, wäre ich dankbar, weil das Hin- und Hergespringe zwischen drei und sechs Achsen echt nervig ist. Ansonsten bleibt wohl nur zu hoffen, dass das Tracking bei der G2 tatsächlich besser ist.

 

Link to post
Share on other sites

Also meine G2 kam heute an .... keine Ahnung was ich von dem Matschbild halten soll aber für mich is das totaler Käse, vielleicht noch 10 jahre warten ?

BtW: die Brille löst ja mit 2160 x 2160 (pro Auge) auf - im Spiel steht aber meine Desktop Auflösung von 3440x1440 - ich vermute mal das muss so ?

Ansonsten kann jemand noch Tips geben was ich eigentlich WO einstellen muss ? Ich dümpel so mit 45 FPS rum (im unscharfen Matsch) 

 

 

Link to post
Share on other sites
  • Desktop-Auflösung: 5 Mio. Pixel, G2-Auflösung: 9,3 Mio. Pixel.
  • Das Monitorbild ist immer schärfer als das einer VR-Brille.
  • Wenn die Graka (welche?) die für ein scharfes Bild erforderliche Leistung nicht schafft, kann es sein, dass die Darstellungsqualität automatisch reduziert wird. 45 FPS (Hälfte von 90) deuten auf so ein Problem hin.
  • Es könnte aber auch die CPU der Flaschenhals sein.

Vielleicht hier noch ein Tipp: 

 

Hier die Quelle: System Requirement for Reverb G2 (See the bottom on the list for cards that will run at half resolution.) : HPReverb (reddit.com)

 

Ich bekomme meine G2 am Montag...

Edited by Blue_Bear
Link to post
Share on other sites

Ich glaube, bei der G2 (wie bei allen WMR-Brillen) muss man sowieso arg aufpassen, welche Einstellungen man in SteamVR hat. Das könnte dazu führen, dass die Auflösung im Spiel suboptimal ist. Ich würde mich mal in der Richtung informieren, was man da am besten einstellt. Zu dem Thema kann ich aber leider nichts Konkretes beisteuern, da ich mich mit dem SteamVR auch nahezu null auskenne.

Link to post
Share on other sites
14 hours ago, Blue_Bear said:
  • Desktop-Auflösung: 5 Mio. Pixel, G2-Auflösung: 9,3 Mio. Pixel.
  • Das Monitorbild ist immer schärfer als das einer VR-Brille.
  • Wenn die Graka (welche?) die für ein scharfes Bild erforderliche Leistung nicht schafft, kann es sein, dass die Darstellungsqualität automatisch reduziert wird. 45 FPS (Hälfte von 90) deuten auf so ein Problem hin.
  • Es könnte aber auch die CPU der Flaschenhals sein.

Vielleicht hier noch ein Tipp: 

 

Hier die Quelle: System Requirement for Reverb G2 (See the bottom on the list for cards that will run at half resolution.) : HPReverb (reddit.com)

 

Ich bekomme meine G2 am Montag...

 

Jo na dann kannst du ja berichten. Bei mir werkelt ne 2080Ti mit nem 10900K zusammen - sollte passen. Am Dienstag käme noch ne 3090 dazu.... man wird sehen.

Bei SteamVR steht unter Renderauflösung pro Auge 3164x3092 (das soll angeblich 100% darstellen) 

 

Link to post
Share on other sites
5 hours ago, MarcAnton said:

Bei mir werkelt ne 2080Ti mit nem 10900K zusammen - sollte passen. Am Dienstag käme noch ne 3090 dazu

Da bist du definitiv im grünen Bereich. Mehr geht aktuell nicht. Das garantiert aber noch keine tolles Bild bei 90 fps. Letzteres gilt auch für den Einsatz einer RTX 3090. Meine Kombination von Ryzen 3900X und RTX 3090 kann dies nicht einmal bei einer Rift S immer sicherstellen. Um ein möglichst tolles Bild bei 90 fps zu bekommen, musst du mit den relevanten Parametern experimentieren: Nvidia-Treibereinstellungen, SteamVR-Einstellungen  wie "Auflösung pro Auge" (Supersampling) und Bewegungsglättung, (momentan bei mir noch) Okulus-Treibereinstellungen, IL-2-Grafikeinstellungen, insbesondere Antialiasing. - Bin bespannt, was bei mir dabei herauskommt.

Übrigens nutzt IL-2 meiner Erfahrung nach - entsprechende Ressourcen vorausgesetzt - knapp 7 GB VRAM und ca. 9 GB DRAM. Das (und einiges mehr) verrät mir ein für mich unverzichtbares Tool: fpsVR aus dem Steam-Shop.

5 hours ago, MarcAnton said:

Bei SteamVR steht unter Renderauflösung pro Auge 3164x3092 (das soll angeblich 100% darstellen) 

Das ist ein SteamVR-Idee, die offensichtlich nicht die physikalische Auflösung darstellt. Warum diese nun 100 % benannt wird, wissen vielleicht die SteamVR-Entwickler. Und dann gibt's da ja nocht den Supersamplingvorschlag von SteamVR (kleiner "magnetischer" Strich), der bei mir z. B. gerade bei 150 % liegt. Kann man nehmen, muss man nicht.

Edited by Blue_Bear
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...