Jump to content
der-blaue-max

Virtual Reality für IL-2

Recommended Posts

Servus, hat einer von euch Probleme mit dem neuen Oculus update ?

Mir ist jetzt folgendes passiert.

Nach 3 Wochen Pause habe ich den Rechner gestartet und updates von OR und Steam und Windows installiert.

Starte IL2 und habe in ganz verschiedenen zeitlichen Abständen ein hängen bleiben der Grafik, Sound und der Peripheriegeräte von 1-5 sek. im Menü und ingame.

Das Tracking funktioniert weiter. Wenn es nicht hängt dann habe ich 90 fps super flüssig.

Hmmm...alles möglich probiert, keine Änderung.

Dann habe ich die HTC Vive ausprobiert und alles ist OK, super flüssig, kein hängen bleiben.

Ein Belastungstest mit der Grafikkarte gemacht kein Problem super Werte, Alle VR Games die ich habe mit der OR gestetet , Tracking OK, kein hänger und super flüssig.

Nach dem Ausschlussverfahren kann es nur an der OR Software liegen.

Alles deinstalliert und immer noch hänger.

Weiß einer wie man die OR Vorgängerversion wieder aktivieren kann ???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bisher keine derartigen Probleme hier mit der aktuellen Oculus-Software.  

Ob ein Wechsel zur Vorgängerversion möglich ist, wage ich zu bezweifeln. Evtl. mal in den Oculus-Foren stöbern.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe die Ursache gefunden...

Es liegt an den USB 3.0 Schrott und den behinderten Sensoren :wacko:

Die OR Foren sind eh voll mit den Tracking Problemen.

 

Direkt von ASW Media die "neuen" (sind älter als die Windoof) Treiber installiert.

 

Extra gekaufte USB 3.0 Verlängerungskabel erkennt windoof als USB 2.0 :negative:

Habe jetzt keine Hänger mehr aber das Tracking im Vergleich zur Vive ist immer noch nicht perfekt.

Werde mir jetzt noch eine USB 3.0 pci Karte besorgen, nur für die Sensoren....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist immer wieder erstaunlich, wie gut IL-2 für VR umgesetzt ist; ich denke es mir nach jedem Spielen/Fliegen erneut. Heute hatte ich ein wenig Schießübungen auf Panzer vorgenommen. Die Bodenziele sind sehr gut erkennbar, wenn sie sich auf offener Fläche befinden. Im Anflug lässt es sich präzise Zielen, wenn man ein Auge zukneift. Auf dem Monitor habe ich dabei häufig die Zoomfunktion benötigt. Das ist in VR überhaupt nicht nötig, man lehnt sich einfach ein wenig nach vorne zum Revi hin. Überhaupt kommt einem das ganze Bild winzig vor, wenn man nach dem Fliegen in VR mal kurz auf dem Monitor ausprobiert. Das Cockpit ist dann auch in 2D viel unübersichtlicher, bestimmte Bereiche lassen sich nur umständlich erblicken. Einfach alles viel schöner in VR, auch wenn die Auflösung noch nicht optimal ist.

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

....jo, ich werde auch immer besser mit diesem VR gedödel uffm Kopp...... werde mich demnächst mal wieder zusammen mit dem ZG1 auf Onlineserver wagen :D

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus,

ich nun auch im Club...ist ja mal ein ganzes Stückchen was anderes mit dem Toaster vorm Gesicht....

 

Ich hab noch ein Prob mit der Grafik, es ist relativ unscharf bzw "grisselt" etwas.

An welchen Settings muss ich denn drehen um das in den Griff zu bekommen?

 

(4970k R290 16GB)

 

 

Ich nehme an die Zeiten des Zooms im Cockpit sind um oder?

Habe doch etwas Probleme regelmäßig auf die 6 zu schauen ohne Genickstarre zu bekommen.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

In den Grafikeinstellungen Bildschärfe rechts oben einschalten und den Anistropischen Filter ebenfalls auf scharf schalten.

Welche Brille hast Du denn? Wenns eine Rift ist, kannst Du auch über das Oculus Debug Tool noch die Pixel Density erhöhen, das kostet dann aber viel Leistung. Für die Vive gibt es auch so etwas in der Art, glaube ich, was sich sicherlich über SteamVR einstellen lässt.

So scharf wie auf dem Monitor wirst Du es allerdings nicht haben. Dafür ist die Auflösung der Brillen noch zu gering.

Zoom gibt es aber auch in VR. In der Tastaturbelgung unter der Rubrik "Kopfsteuerung des Piloten" kannst Du die Funktion "VR Zoomfunktion" belegen. Damit lässt sich alles in den Cockpits gut lesen.

Herzlich willkommen in der virtuellen Welt. ;)

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke. Ja es ist die Rift.

Momentan habe ich  Probleme gegn. Flieger identifizieren zu können, das finde ich schon schade.

Dennoch eine wahnsinns Erfahrung mittendrin zu sein.

Vsync on forces enabled.... ich nehme an das soll so sein?

Edited by 1./JG42Nephris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vsync on forces enabled.... ich nehme an das soll so sein?

 

Bin mir nicht sicher, was Du damit meinst.

Die Vsync-Funktion in den Einstellungen funktioniert in VR nicht. Die Rift setzt die fps automatisch auf 90 bzw. auf 45, wenn sie unter 90 fallen. Zumindest wenn ASW eingeschaltet ist, was standardmäßig der Fall ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Rückmeldung.

Nachdem ich Aniso und Bildshärfe gesetzt habe ist es akzeptabel.

Problem habe ich moemtan noch damit die Sicht bei 160-220 Grad hinzubekomen.

Ohne negativ Zoom verdreh ich mir echt das Genick.

Kann ich mir eine höheren Sichtwinkel einstellen? Gerade nach hinten?

Edited by 1./JG42Nephris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist Hals und Nacken Training mit VR. ;)

Auf meinen Auto Stuhl lege ich den Arm über die Lehne wie beim einparken. Hals und komplette Wirbelsäule musst du drehen um deine 6 zu checken...

Wie im echten Flugzeug... Fehlen nur noch die Gurte ;)

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Problem habe ich moemtan noch damit die Sicht bei 160-220 Grad hinzubekomen.

Ohne negativ Zoom verdreh ich mir echt das Genick.

Kann ich mir eine höheren Sichtwinkel einstellen? Gerade nach hinten?

 

Ach das meintest Du mit Zoom. Ich dachte, Du hättest Schwierigkeiten Details im Cockpit zu entziffern.

Ein Herauszoomen zur Vergrößerung des Sichtfeldes gibt es für VR nicht. In dem Falle liegt die Betonung auf "Reality". :) Ja, das Umblicken ist natürlich anstrengender als zuvor am Monitor. Ich benutze einen Drehstuhl zum PC-Fliegen, der lässt sich zumindest ein wenig drehen, ohne die Füße von den Pedalen nehmen zu müssen. Hilft ein bisschen. Ist alles Training und Gewohnheitssache. Immer schön den Oberkörper mit drehen.

Zu Beginn hatte ich auch Bedenken bezüglich des Nackens beim VR-Fliegen. Es hat sich aber herausgestellt, dass ich seit Nutzung der VR-Brille weitaus weniger Nackenschmerzen habe als dies bei der Nutzung des TrackIR der Fall war. Die Kopfbewegungen sind zwar ausgeprägter aber einfach natürlicher, ohne beim Drehen des Kopfes zur Seite verkrampft versuchen zu müssen, die Augen noch auf dem Monitor zu halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja Dogfights in VR sind echt Hochleistungssport  :biggrin:

Länger als eine Stunde am Stück spiele ich so selten, besonders im Sommer. Aber jetzt wo es kühler wird kann ich die Nackenmuskulatur weiter trainieren damit ich länger zocken kann :biggrin:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Könnt Ihr Flieger denn wirklich auch schon auf Entfernung identifizieren, ausser dass es ein Flugzeug ist?

Online wäre ich momentan mit der Rift nicht konkurrenzfähig.

 

Ich stelle mir die Frage, ob meine Settings schlicht noch Optimierungsbedarf haben, oder ob ich bereits an der oberen Schärfe und Klarheit angekommen bin...befürchte ich fast. Gefühlt gibt es kein Antialiasing in der Rift bzw es wird nicht übertragen, seht ihr das auch so?

 

 

Welche Settings sind ingame denn relevant ,um die Grafik in der Rift zu optimieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das identifizieren wird mit allen Einstellungen nicht besser.

Man muss online halt eine andere Taktik fliegen. Ich vermeide grosse Ansammlung von Flugzeugen. AA habe ich jetzt ganz aus.. Wenn z.b. Ein Flieger tief aufsteigt und du höher Richtung Boden schaust dann verschmelzen mit AA Flieger und Boden miteinander, lieber ein wenig mehr SS.

 

Das zoomen im ca. 1000m Bereich ist mit der Vive besser als mit der OR.

Edited by I./JG68_Sperber

Share this post


Link to post
Share on other sites

Deckt sich mit meinen Erfahrungen, im Multiplayer ist man in der Rift noch deutlich im Nachteil. Einzige Taktik die mir bis jetzt geholfen hat: Mit einem Spieler fliegen der einen Monitor hat. Der Monitorspieler ist dann mein "Blindenhund" und sagt mir welcher der Kontakte voraus freundlich und welcher feindlich ist. 

 

Nicht ganz optimal, aber so klappt es einigermassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@nirvi, Das hilft beim ersten Angriff... Danach hängt man da wie ein schluck Wasser ;) Das Hauptproblem ist das sich der Pulk dann ja immer um die 1000m auseinander zieht. Die Übersicht ist in VR besser, aber man sieht dann auf seiner 6 ein paar schwarze Punkte..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Welche Settings sind ingame denn relevant ,um die Grafik in der Rift zu optimieren?

 

Das beste Ergebnis bezüglich der Bildqualität erzielst Du natürlich, wenn Du das Hauptsetting auf "Ultra" stellst. SSAO und HDR habe ich aus. Den Anisotropischen Filter kannst Du auch mal mit "Unscharf" ausprobieren, ob da die Erkennbarkeit der Objekte besser ist. Ziel FPS schaltest Du aus, damit ist der Faktor für die Dynamische Auflösung automatisch auf "voll". Die dynamische Auflösung würde ich auch auf keinen Fall heruntersetzen, da sonst im Spiel bei niedrigen fps automatisch die Auflösung nach unten korrigiert wird. Das bringt zwar Leistung, macht das Bild aber schlechter.

 

Ansonsten kann ich Dir noch das Oculus Debug Tool an Herz legen, Download hier.

Durch eine Erhöhung der Pixel Densitiy verbessert sich die Bildqualität. Probier mal einen Wert von 1.5. Das entspricht dann allerdings schon einer Verdopplung der zu berechnenden Pixel. Die Funktionalität entspricht dem von Nvidias DSR. Es werden mehr Pixel berechnet als dargestellt werden. Allerdings gibt es Berichte, dass damit die Erkennbarkeit von Flugzeugen im Spiel schlechter wird.

Gleiches könnte für AA gelten. Schalt das mal im Spiel auf 0. Könnte dann zwar merklich mehr flimmern, aber evtl. erkennst Du mehr.

 

Klar ist, dass die Erkennbarkeit von Flugzeugen in VR (noch) nicht mit dem Monitor vergleichbar ist. Für mich als reiner SP ist das kein allzu großes Problem. Wenn man sich aber im MP mit anderen herumbalgt , hat man sicherlich einen Nachteil.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

habe jetzt 2 Monate die Rift und bin immer noch fast so begeistert wie in den ersten Minuten im Cockpit. Anfangs wurde einem noch ein bisschen Übel wenn man z.B. aus 1000m runter guckte oder mit dem Flieger runter stürzte. Mit der Zeit gewöhnt man sich an die Höhe, aber die Immersion in der VR ist einfach fantastisch und nicht vergleichbar mit Trackir am Monitor. Einmal VR Brille immer VR Brille und nie mehr Trackir. Worauf  ich mich jetzt am meisten freue ist die nächste Generation der VR Brillen mit verbesserter Auflösung und vergrößertem Sichtbereich, das wird nochmal eine Stufe besser. An alle die bis jetzt gezögert haben und das nötige Kleingeld haben: Das lohnt sich und ist die Zukunft für Cockpit Spiele.

Edited by leu5
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Doch eine Kleinigkeit....

Mein Traum wäre ein Modus oder eine Möglichkeit sich auf dem Flugfeld frei zu bewegen....

Damit man sich die Maschinen mal von allen Seiten betrachten kann... Quasi aussteigen oder etwas in der Art 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst Du doch jetzt schon Max....... Dein Kabel an der Oculus muß nur lang genug und Dein Raum groß genug sein :)

 

Andere Frage, vielleicht kann ja jemand helfen!

Wie kann ich vernünfitige Screenshots in VR machen!? Gibt es da irgendeine Möglichkeit, dass die z.B. beim drücken auf die Screenshottaste ins normale 16:9 Format umgerechnet werden?

Genau das gleiche für Videos..... ????

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst Du doch jetzt schon Max....... Dein Kabel an der Oculus muß nur lang genug und Dein Raum groß genug sein :)

 

Ja, funktioniert in DCS World oder auch Assetto Corsa (Rennsim) ebenfalls perfekt.

Einmal um den 911er Porsche, oder den gigantischen KA-50 Hokum rum laufen ist schon genial, aber wie schon gesagt wird der Enthusiasmus vor allem dadurch begrenzt, weil das eigene Zimmer nicht so groß wie ein Hangar ist. :D

Edited by Manitu03

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau, darum wäre es klasse, wenn man sich mit den Pfeiltasten oder w-s-a-d etwas bewegen könnte.Ich habe ja de Vive.

Das geht schon, aber eben in Grenzen..

 

EDIT ..... b.t.w.  Sagt mal bitte Team Fusion wollte doch mal IL - 2 COD für VR überarbeiten. Gibt es da schon was zu , wann oder ob da noch was kommt.

Edited by der-blaue-max

Share this post


Link to post
Share on other sites

EDIT ..... b.t.w.  Sagt mal bitte Team Fusion wollte doch mal IL - 2 COD für VR überarbeiten. Gibt es da schon was zu , wann oder ob da noch was kommt.

 

Die VR Unterstützung soll im Team Fusion 5.0 Patch enthalten sein, allerdings wird dieses 5.0 Update  dann kein Update mehr zu CoD sein, sondern ein eigenständiges Spiel darstellen welches man zusätzlich kaufen muss.

Wenn man die Arbeit sieht die dahinter steht eine nachvollziehbare Entscheidung, denn so eine hohe Qualität kann man logischerweise nicht umsonst anbieten, ganz besonders dann nicht, wenn auch noch eine VR Unterstützung implementiert wurde.

 

PS:

Team Fusion ist btw. nach einem Deal mit Ubisoft inkl. aller Rechte jetzt auch offizieller Entwickler von CoD. Die Arbeit von Team Fusion war zwar schon immer professionell, aber nun sind sie auch ganz offiziell auf Augenhöhe mit kommerziellen Entwicklungsstudios. 

Edited by Manitu03

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Hätte mal für die VR Oculus ne Frage. Benutze schon seit Anfang die Rift in IL2. Den störenden blauen Ring habe ich schon längst wegbekommen. Jetzt habe ich aber immer wieder die Situation, dass im Eifer des Gefechts oder im Ladebildschirm immer wieder das IL2 in der Rift verschwindet und ich den Kalibrierungsbildschirm der Rift sehe. IL2 kommt zwar immer wieder zurück, aber es ist einfach störend. Ich glaube irgendwo mal gelesen zu haben, dass man diesen Effekt irgendwo abstellen kann, habe es aber leider nicht gefunden. Falls jemand helfen kann wäre ich dankbar. Habe einen intel 4970, 1080 GTX Ti, 16 MB Ram, W10 64.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinst Du die Kalibrierung von SteamVR oder von der Oculus Software, die immer wieder erscheint? Falls es sich um die Oculus Software handelt, kannst Du BoX auch ohne diese Ausführen, indem Du sie über das Desktop-Icon über Einstellungen/Kompatibilität auf Administrator setzt. Dann startet bei Spielbeginn von BoX nur SteamVR.

Ansonsten ist mir das Problem leider unbekannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist der graue Hintergrund wo ich die zwei Sensoren oben und am Boden das Viereck sehe wo mein Bewegungsradius ist. Erscheint oft wenn beim Laden die Frames runtergehen. Ohne Oculus Software würde auch mein DebugTool wahrscheinlich nicht gehen, da ich immer ASW auf 45 FPS geblockt habe wäre das nicht so gut.


...hatte noch vergessen zu fragen, ob man bei der Anzeige Freund/Feind nur die Entfernung einstellen kann mit der entsprechenden Farbe? Bei IL2 damals ging das. Wenn ich jetzt viele Flugzeuge am Himmel habe wird es ziemlich bunt mit der ganzen Beschriftung wie z.B. 2.3 Bf109xxx. Nur die Entfernung angezeigt zu bekommen wäre viel übersichtlicher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Ladevorgang des Spieles sehe ich auch immer wieder mal den SteamVR Hintergrundbildschirm. Das ist normal und lässt sich momentan nicht verhindern. Die Entwickler hatten mal etwas dazu geschrieben. Während des Spielens selbst ist mir das allerdings noch nicht passiert.

Die Icons lassen sich meines Wissens leider nicht anpassen. Wenn jemand dennoch eine Möglichkeit kennt, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren und wäre auch dankbar für eine Auskunft dazu. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat einer ne Ahnung warum die Samsung Odyssey Brille nicht auf den deutschen Markt kommt? und Meinung dazu im Vergleich

gegenüber der OR CV1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat mich auch etwas gewundert, dass die VR-Brille von Samsung hier nicht erscheinen soll. Den Grund dafür kann ich Dir aber auch nicht sagen.

Was die Qualität der Brille anbelangen dürfte, so kann man sagen, dass sämtliche Windows VR-Brillen ja bezüglich der Screens die gleichen Eigenschaften besitzen. Von anderen Windows Brillen gibt es bereits erste Tests, wie z.B. hier. Die Ergebnisse sollten also auch auf die Samsung übertragbar sein.

Wichtigste Aussage aus dem Video für mich war, dass die Windows Brillen zwar eine etwas höhere Auflösung als die Rift/Vive besitzen, aber offensichtlich dennoch keine deutliche Verbesserung bezüglich der Bildqualität liefern.

(Hier auch noch ein guter Test zu den Windows Brillen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sagt mal muss man diesen ganzen Quatsch mit den Sensoren, den Touch Gedöns, der Sicherheitszone usw. unbedingt einrichten oder kann ich nicht einfach die Brille anschließen OHNE diesen ganzen Mist ? Ich will doch einfach nur mal ein Bild in IL-2 oder DCS sehen quäle mich aber seit einer Stunde herum .....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du die Vive hast, sind die Sensoren in 5 Minuten eingerichtet... Wenn Du eine Stunde brauchst, machst Du was falsch....

Edited by der-blaue-max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...