Jump to content

LesG

Members
  • Content Count

    419
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

165 Excellent

About LesG

  • Rank
    Member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Germany

Recent Profile Visitors

1437 profile views
  1. Neue Version (Farben und Glanz überarbeitet) Die Perspektive musste ich ein wenig drehen da der Sonnenstand die Farben im FS2020 extrem verändern kann so dass die Maschinen eher silbrig als grau/blau wirken.
  2. Ich danke dir für die Antwort und das bestätigt meine Vermutung wo die zwei Wappen hergekommen sind. Somit werde ich dann auf meinen Liveries des taktischen Luftwaffengeschwaders 71 "Richthofen" nur das Richthofen Wappen unter dem Cockpit verwenden. Interessant übrigens, da Richthofen jetzt das einzige EF Geschwader ist dass das Geschwader Wappen nicht auf dem Seitenleitwerk trägt aber irgendwie passt das zu dem Namen Richthofen der konnte hin und wieder auch ganz gut ausscheren Das ist übrigens ein großartiges Foto was du da gemacht hast. Ich habe mir das mal zur Vorlage genommen um diese Szene im FS2020 zu zeigen. Allerdings musste ich einen EF auf deinem Bild retuschieren weil ich das Abkippen im FS2020 nicht vernünftig als Bild speichern kann da es immer noch keine Replay Funktion im FS2020 gibt So würde das dann im FS2020 aussehen. An den Farben und weniger Glanz müsste ich noch schrauben aber allzuviel Zeit und Energie möchte ich in die Liveries für diesen EF nicht reinstecken. Da kommt bestimmt im Laufe der Zeit noch eine bessere / exaktere Entwicklung und dann stecke ich da auch gerne mehr Zeit rein.
  3. @MiGCap Ich habe mal eine Frage an dich. Ich finde immer noch Bilder im Netz wo der EF Geschwader Richthofen mit dem Geschwaderabzeichen Boelke auf dem Seitenleitwerk gezeigt wird. Stammen diese Bilder noch aus der Zeit wo Richthofen nur eine Gruppe des Geschwaders Boelke war? und wenn ja ist dann seitdem Richthofen ein eigenes Geschwader ist nur noch das Richhofen Zeichen unter dem Cockpit dargestellt und das Boelke Zeichen auf dem Seitenleitwerk wurde bei allen Maschinen entfernt? >>Die Kennung ist von einer Maschine aus dem Boelke Geschwader ich hab das nur in Photoshop für die Darstellung der Anordnung der Geschwaderzeichen genommen. Für die Richthofen Variante ändere ich natürlich auch die Kennung.<< Hattest übrigens Recht mit der abweichenden Form. Je länger ich den EF im FS2020 von aussen betrachte umso mehr Abweichungen finde ich zum Orginal.
  4. Ich betrachte das mehr aus der technischen Sicht. Das Projekt von MS/Asobo finde ich sehr spannend die Welt anhand der Satelliten-Geo Daten nachzubilden. Da ist dann die Geschwindigkeit die die Jets erreichen können eine sehr spannende Sache und ob die Engine tatsächlich so leistungsfähig ist dass sie das auch noch umsetzen kann. Derzeit ist das Produkt ja noch auf Geschwindigkeiten um die Mach1 limitiert und mal schauen wie das weitergeht. Ausgelöst wurde der Wunsch auch Jets zu fliegen von einem Bericht den ich gesehen habe über die zivile Luftraumüberwachung und die Vorstellung dass die Eurofighter in Wittmundhafen aufgestiegen sind und in wenigen Minuten im Luftraum von Berlin waren hat mich total fasziniert. Das wollte ich unbedingt mal selber kennenlernen wie das wohl so sein mag und da sind die Waffensysteme eher Nebensache. Zum Thema Langstrecke und den Jets kann man sagen dass die Flugzeuge der israelische Luftwaffe, die im August 2020 in Nörvenich gelandet sind, ja auch irgendwie dahin gekommen sind. Die Anreise bin ich schon selber geflogen mit der verbuggten Freeware F-15 und umgekehrt gestern von Köln Bonn (in Ermangelung von Nörvenich) nach Israel mit dem EF, der zwar im Cockpit absolut nicht pralle umgesetzt ist aber zumindest vom FM zuverlässig in der Luft und bei Start und Landung funktioniert. Was ebenfalls sehr interessant war als ich von Sizilien zur Krim geflogen bin war ich echt überrascht das ich auf der einen Seite Adana in der Türkei und auf der anderen Seite Alleppo / Syrien fast sehen konnte. Für mich ist das schon beeindruckend sich die Welt von oben auch aus einem Kampfjet anszuschauen und überhaupt mal eine Einschätzung für Entfernung / Geschwindigkeit / Anflug usw. zu bekommen. Die Stärke des FS2020 ist halt dass man sowohl das Ziel wie auch den Abflugflughafen weltweit frei wählen kann und das kann derzeit keine andere Software im FlugSim Bereich auf dem hohen qualitativen Niveau und der Einbindung der Geodaten.
  5. Ein Handbuch zur F-15 von DCS habe ich mir kürzlich erst durchgelesen. Sehr informativ gemacht aber für den FS2020 entfällt der gesamte Teil zur Waffenbedienung und das waren so einige Seiten die ich theoretisch hätte ausklammern können. Ich habs mir trotzdem mal durchgelesen weil es mich interessiert hat. Das Handbuch von Just Flight / DC Designs für die F-15 (FSX und Prepar3d) ist dagegen wesentlich übersichtlicher und ich bin sehr gespannt auf die überarbeitete Version für den FS2020 und ob das Handbuch detaillierter sein wird.
  6. Ich habe mir mal ein paar Handbücher zum Cockpit des Eurofighters angeschaut u.a. das Handbuch von Andreas Meyer für seinen EF https://www.afs-sim.de/ Also das Cockpit meines EF hat nicht viel gemeinsam mit dem wohl eigentlichen Cockpit des EF Das sieht doch sehr stark nach Copy / Paste aus diversen Flugzeugen (Airbus und Co.) aus was ich aber schon vermutet hatte durch die Texturen in den Verzeichnissen die er verwendet hat. Egal, Lerneffekt ist gleich Null aber bisher die schnellste Maschine die ich im FS2020 geflogen bin und das ist schon interessant zu sehen wie die Engine damit umgeht und überbrückt die Wartezeit auf die F-15 (die eigentlich schon für Ende November angekündigt war). In ländlichen Gebieten geht es mit den hohen Geschwindigkeiten eigentlich ganz gut aber in den größeren Städten und angeschaltetem Texturstreaming da ruckelt es dann schon ganz ordentlich und das Ende der Fahnenstange ist da auch noch nicht erreicht da im FS2020 Supersonic noch gar nicht implementiert ist. Aus der Beschreibung der F-15 Eagle / DC Designs Ich bin mal gespannt wie das mit den Jets beim MSFS2020 weitergeht und ob die Devs die hochgesteckten Ziele erreichen.
  7. Schwieriges Thema wenn Drittentwickler im Spiel sind. Im Grunde genommen kann / darf jeder seine Entwicklungen für die SIM verkaufen. Aber ob das dann gut ist? Kann klappen muss aber nicht und eine Garantie hat man wahrscheinlich nur dann wenn das Flugzeug offiziell in den Ingame Shop übernommen wird. Ich habe jetzt quasi mit meiner Knete einen Underdog unterstützt der ein nicht rundes Produkt abgeliefert hat aber u.U. ermutigt ihn das weiter zu machen und am Ball zu bleiben. Im Falle von DC Designs hat Dean Oktober 2019 (nach 10 Jahren "NachDerArbeitEntwicklungen") seinen Job gekündigt und kann jetzt von seinen Entwicklungen für Prepare3D, FSX und FS2020 leben. Man muss halt auch mal Geld investieren / verlieren damit es weiter geht und der FS2020 ist lediglich eine Plattform auf der sich in den nächsten Jahren hunderte von Entwicklern austoben werden. Das wird definitiv sportlich da Spreu von Weizen zu trennen aber ich bin da gerne bereit zu wenn talentierte Leute dadurch gefördert werden auch wenn da mal ein Flopp dabei sein wird. Mil.SIM wird der FS2020 nie werden (meine Meinung). Das braucht auch niemand weil es dafür längst gute Software gibt.
  8. Wie im Movie gesagt ich hatte mich im Vorfeld gar nicht um den EF gekümmert. Mein Fokus hatte ich auf die F-15 von DC Designs gelegt https://www.justflight.com/in-development/dc-designs-f15-c-e-i-eagle-flight-simulator und hab den EF quasi als Schnellschuss gekauft. Wenn du sagst dass das alles nicht stimmt dann glaub ich das ungesehen. DCS ist eh ne andere Liga weil im FS2020 die Waffensysteme wahrscheinlich eh nie benutzbar sein werden. Wenn man also das komplette Potential einer solchen Maschine ausschöpfen will dann wird das mit dem FS2020 sowieso nix weil man dort nie in Situationen fliegen wird für die diese Maschinen eigentlich gemacht sind. Der FS2020 ist eine optisch sehr gelungene FlugSim aber nix für mil. SIM Fans und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass man den FS2020 in die Richtung bewegen wird auch wenn das seitens Asobo / MS mal anders kommentiert / in Erwägung gezogen wurde. Ehrlich gesagt würde ich das auch begrüßen wenn man solche Dinge den Spezialisten überlassen würde und nicht versucht in allen Gewässern zu fischen.
  9. Gerne Ich hatte noch einen Edit wegen VR gemacht - ich weiß nicht ob du das noch gelesen hast. Ich bin da nicht so im Thema weil mich VR nicht begeistern kann.
  10. Laage ist "Freeware" oder Donation von R.Kunst - https://simmershome.de/ Angerissen habe ich die Themen hier: Soweit ich das derzeit beurteilen kann sind die Mechaniken OK und funktionieren zufriedenstellend auch wenn noch nicht alle Bedienelemente im Cockpit mit Funktionen belegt sind. Die Beweglichkeit / Wendigkeit könnte besser sein (oder anders gesagt, ich hätte vom Eurofighter mehr erwartet) aber die Kiste ist noch in der Entwicklung und mal schauen was da noch passiert. Mit VR scheint es auch noch Probleme zu geben wegen der Höhe der Standardsicht aber das ist nicht so mein Themenfeld. Links für die Downloads findest du in den Beschreibungen im YT Movie aber Laage werde ich noch detailierter in einem eigenen Movie behandeln. Die Qualität ist es wert und meiner Meinung nach mit Kaufprodukten absolut auf Augenhöhe.
  11. Das kann vllt. auch an der Portierung liegen. Mit VR läuft da noch nicht alles rund und das sind ja keine kommerziellen Entwicklungen. Es sieht nicht danach aus dass in diese Freeware noch großartig Zeit investiert wird für Verbesserungen und nach intensiver Betrachtung des Fokker D.XXI musste ich feststellen dass da doch so einige Bugs im FM drin sind. Ich gehe nicht davon aus dass das noch gefixed wird. Ich habe mir ja vor einer Woche den Eurofighter Typhoon gekauft. In den Kommentaren war eine ziemlich lange Liste was in VR noch alles gefixt werden muss und der Eurofighter ist ne kommerzielle Entwicklung. Man merkt doch sehr deutlich dass das alles noch am Anfang ist und viele externe Entwickler noch ne Menge Probleme / Arbeit haben ihre Entwicklungen für den MSFS2020 aufzubereiten. So mal eben mit einem Knopfdruck ist das nicht erledigt auch wenn das Flugzeug in FSX und Prepare3D schon seit Monaten / Jahren perfekt läuft. Ich lese mir seit Wochen die Freitagsbeiträge von DC Designs bei Facebook durch und das ist schon sehr interessant zu lesen was er alles gemacht hat um die F-15 für den MSFS2020 aufzubereiten. Neue Szeneries gibt es schon reichlich aus der Comm. und auch sehr hochwertige. Hier im Fall von Rostock-Laage muss man allerdings dazu sagen dass das 1.5 Gig an Daten sind die man für den Flughafen lädt. Hr. Kunst macht mit seinen Szeneries ein erstklassigen Job und für freiwillige Zahlungen (Donation) ist das absolut beeindruckend wie detailreich seine Flughäfen ausgearbeitet sind. Das ist absolut auf Augenhöhe mit Paderborn-Lippstadt (kostenlos) von Aerosoft. Der Stockskin für den Luftwaffen Thypoon war absolut grottig (meine Meinung). Hab mir dann neue gemacht (Geschwader - Richthofen, Boelcke, Steinhoff usw. ) Das FM ist OK aber wirkt auf mich ein wenig zu unbeweglich für den Eurofighter. Egal ich wollte in jedem Fall einen Typhoon haben und der Entwickler arbeitet ja noch weiter an Verbesserungen. Wie gesagt man merkt an vielen Dingen dass der MSFS2020 erst am Anfang der Entwicklung ist aber die Plattform hat ne Menge zu bieten und mal schauen was da noch alles kommt. J. Neumann sprach in einer QA davon dass sogar schon jemand an einem MMO für den MS2020 arbeitet. So ne Art Karriermodus wird das wohl werden aber man wird sehen.
  12. Impressionen Eurofighter Typhoon
  13. Das sehe ich übrigens genauso wie du. Bisher bin ich aber sehr zufrieden mit der Qualität der Grafik und der Wetterdarstellung (obwohl beim Wetter auch nicht alles perfekt funktioniert -siehe Wolkenbewegung und Windeinstellung). Da ich viel Zeit mit der Erstellung eigener Bemalungen (Liveries) verbringe und auch die ein oder andere Custom Szenerie teste fehlen mir keine Inhalte. Das fülle ich mit der Betrachtung von Content aus der Comm. was eh immer mein Fokus war und da geht es ja jetzt erst richtig los da vor kurzem die Dev. Tools erst überarbeitet wurden und jetzt wohl erst zufriedenstellend arbeiten. Fiktiver Skin von mir: F15 Strike Eagle / Taktisches Luftwaffengeschwader 31 "Boelcke" - Start auf dem Flugplatz Rostock - Laage von R. Kunst. Den sehr detailreich gestalteten Flughafen Rostock - Laage gibt es zum Download (1.5 Gig) hier.... https://simmershome.de/ ...für ümme nach Registrierung und Freischaltung durch die Admins dort. Ich hoffe irgendwer macht dann auch Nörvenich - diese grünen Flatschen in der Landschaft sind absolut wiederlich anzusehen Die Skins sind lediglich Arbeitsproben auf der Basis der aus dem FSX portierten Freeware Jets (deren FM nicht der Rede wert ist) und dafür wird es keine downloadbaren Dateien geben. Da die Liveries einen anderen Aufbau haben war es für mich lediglich interessant zu sehen welche Parts in welchen Dateien sind und wo Texturen gespiegelt werden bzw. auch auf anderen Parts des 3D Models dargestellt werden. 11 Dateien für den Skin der F-15 Strike Eagle (Freeware von Mil.Viz) in der Auflösung von 2K (FSX) zukünftig dann 4K bei den kommerziellen Releases für den MSFS2020. Insgesamt besteht nur die Außenhaut des Flugzeugs aus 55 MB Texturdateien und mit 4 K Auflösung wirds dann qualitativ (und dementsprechend auch mit der Dateigröße) noch ein Sprung nach vorne werden. Das macht schon Laune damit eigene Bemalungen zu erstellen auch wenn es extrem aufwendig ist. Also Grafik kann der MSFS2020 soviel muss man der SIM lassen aber wie schon am Anfang kommentiert sollte die Software das auch können da die spieltechnischen Inhalte (so wie sie heutzutage von den Kunden / Spielern erwartet werden) nunmal sehr übersichtlich sind obwohl man sich dann schon fragt was muss eine Flugsimulation eigentlich können (habe ich aber schonmal kommentiert in meinem Movie - Flightsimulator2020: Bugs, wenige Spielinhalte ....the World is not enough? [deutsch]) Mir reicht es im MSFS2020 zu fliegen aber das muss ja jeder selber wissen was er bei einer SIM erwartet und was die Software ihm / ihr bieten muss.
  14. VR müsste ja nun funktionieren nach dem gestrigen Patch. Falls einer von euch einen schönen Warbird fliegen möchte dann ladet euch die Freeware des Fokker D.21 runter. Messinstrumente und Mechaniken funktionieren. Klickpits gehen leider nicht aber über Tastatur und Hardware lassen sich alle Mechaniken bedienen. Lediglich die Klappen kann ich noch nicht dynamisch bedienen (egal welche Klappenfunktion ich auch belege). Ansonsten ist das eine tolle Portierung für den MSFS2020 dessen FM im Gegensatz zu den Stockflugzeugen richtig zickig werden kann https://www.flightsim.to/file/3636/fokker-d-21-conversion Viel Spaß damit und schöne Weihnachtstage.
  15. WW. II Style - so wie im Power Grid auch. Ich baue mir zur Zeit ein Grid für die F15 (MSFS2020) und das wir dann optisch moderner. Edit: Für das Roccat Power Grid und Querformat was ein bisschen Tüftelei ist aber den MFD´s der Jets von der Bedienung wesentlich näher kommt.
×
×
  • Create New...