Jump to content

LesG

Members
  • Content Count

    336
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

152 Excellent

About LesG

  • Rank
    Member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Germany

Recent Profile Visitors

1002 profile views
  1. Das Problem hat War Thunder auch ganz extrem. War für mich der Grund schlechthin (und die Möglichkeit "ultra Low quality" in den grafiksettings einstellen zu können) mit War Thunder aufzuhören. In SIM mag ich sowas nicht und nur noch in ARMAIII muss ich damit leben. Ist zwar ätzend dass ab einer gewissen Distanz kein Gras mehr zu sehen ist und deine Gegner auf einer leeren Fläche agieren aber so ist das halt. Die Alternative sind die berühmten Call of Duty Schlauchlevel die kaum größer waren als eine Briefmarke aber das hat dann auch nichts mehr den großen Arealen zu tun auf denen wir in IL2 oder Arma spielen. Hat halt alles Vor- und Nachteile.
  2. So ist das leider. Bei ARMAIII hast du im Singleplayer die gleichen Probleme. Die KI kennt dort auch keine Büsche oder Gras was die Singleplayer Missionen teilweise sehr schwierig macht. Im Multiplayer geht es einigermaßen aber auch dort merkt man sehr deutlich wer die Grafiksettings bis zur Schmerzgrenze runtergekurbelt hat um bloß keinen Bewuchs auf der Karte zu haben. Bei Call of Duty (ab Modern Warfare) hatten wir damals eine schöne Lösung gefunden die "FairPlayConfig" die auf dem Server hinterlegt war. Jeder der sich einloggte bekam ne Abfrage ob sich diese Config (bei ihm lokal) im Modverzeichnis unserer Gameserver befand und wenn nicht Kick auch bei Config wechsel über Keybind sofort Kick. Da hat dann keiner mehr alle Büsche in der Config wegeditiert und auf 400 Meter Distanz alles weggesnipert Hier in IL2 ist es auch ähnlich dass Büsche (jeglicher Grundbewuchs) auf eine gewisse Entfernung nicht mehr gerendert wird. Man kann die Renderdistanz für das Gras auch einstellen in der Grafiksettings (habe ich aber noch nicht mit rumexperimentiert) und vielleicht kann man sich als Panzerfahrer damit auch einen Vorteil verschaffen. Das Problem des legalen Schummelns ist so alt wie die Shooter selbst
  3. Das ist das Problem mit der Roccat Software. So wie einige schreiben können sie nicht mal mehr einen Account anlegen und Support gibt es von Roccat auch nicht mehr. Das war auch der Grund warum ich zu LEA gewechselt bin. Roccat Power Grid hat leider keine Perspektive aber auch bei LEA ist es nicht klar ob nach WIN10 für LEA noch weitere Entwicklungen / Updates / Patches kommen werden. Ich wünsche dir/euch ein schönes Weihnachtsfest und bei mir gehts mit WW.II weiter wenn TF5 (Italien, Malta, Afrika) draussen ist. Bis dahin suchte ich wieder RoF da ich mir den Fokker D.VII im Wintersale gekauft habe und die Kampagne für den D.VII begonnen habe.
  4. Keine Ahnung aber die closed Beta läuft ja jetzt an und ich hoffe die Infos werden dann auch umfangreicher werden. Ich freu mich auf alle Fälle sehr auf Italien und Afrika. Mein Wunsch wäre die FW190 A-...... auch dort fliegen zu können (bisher habe ich noch nichts diesbezüglich gehört). Würde mich unheimlich interessieren was Team Fusion aus der FW macht und wie sie sich dort fliegen lässt.
  5. Ich arbeite mit Android Systemen und zur Zeit benutze ich drei Tablets (Medion Lifetab, Lenovo Tab10 und Huawei M5) Das ist ein Vorteil von Roccat Power Grid dass es auf sehr alter Hardware noch läuft. Das Medion Lifetab hat eine Android 4.0 Version und ist schon sehr betagt aber für das Power Grid läuft das Lifetab perfekt. (wird auch nur noch dafür verwendet) Das Roccat Grid läuft aber auch auf den IPads. Eine entsprechende App wirst du im Apple Store finden. (das hatte ich dir aber schon im Januar dazu geschrieben - siehe Kommentar ganz oben) Die Hostsoftware muss auf dem PC installiert sein. Eine Anleitung zur Installation findest du hier: https://lesg-derflugsektor.blogspot.com/2018/06/roccat-power-grid-installation.html Dort findest du auch die Downloads für die einzelnen Grids und Erklärungen welche Tasten du zusätzlich belegen musst. https://lesg-derflugsektor.blogspot.com/search/label/Roccat - Grid Download [GER] - IL2 BoX Eine weitere Entwicklung, weitere Grids wird es von mir für IL2 Great Battles nicht mehr geben. Ich bin auf das LEA System umgestiegen und baue derzeit ein Tabletsystem (ähnlich wie Roccat Power Grid) für Cliffs of Dover. Das System wird später auf TF5 umgebaut. Wenn du dir die Bilder oben anschaust dann siehst du das LEA standardmäßig sieben Reiter / Unterkategorien verwaltet. Das ist ne Menge an Tastaturbefehlen die somit in EINEM Template zur Verfügung stehen. Das LEA System ist in der Hinsicht wesentlich komfortabler als das Roccat Power Grid. Sechs Geräte (Tablets) können mit dem LEA System benutzt / eingebunden werden. Das sollte wohl reichen. Wie gesagt ich mache für IL2 GB nichts mehr für LEA oder Roccat Power Grid. Falls du Fragen haben solltest zur Installation von Roccat Power Grid dann frag. Ich schaue allerdings nicht mehr so häufig hier ins Forum. Also nicht wundern das meine Antworten was dauern. Wir sehen uns dann in Afrika mit TF5.
  6. guggst du hier: Ich habe dir in dem entsprechenden Forenthread geantwortet damit die Themen nicht kreuz und quer laufen.
  7. Geht aber doch recht schnell die Steuerung in LEA zu bauen. Hatte ich mir schlimmer vorgestellt. Hier die schon lauffähigen Funktionen (Cliffs of Dover):
  8. Geht schneller als ich dachte da ich die Grafiken für das Roccat System ja schon gemacht hatte. Im Grunde genommen muss ich nur noch die Größe anpassen und die Panels ein wenig umbauen da ich mehrere Varianten haben möchte. Hintergrund Panel 1: Hintergrund Panel 2: Hintergrund Panel 3: Bildwechsel bei Status ist natürlich der Knaller aber leider wird der Bildwechsel nicht gehalten sondern nur während "pressed" angezeigt. Lasse ich los wechselt der Status direkt wieder auf Rot. Vielleicht gibt es da aber noch ne Lösung. Wie gesagt ich stehe da gerade erst am Anfang mit LEA aber grundsätzlich gefällt mir LEA jetzt schon wesentlich besser als das Roccat System.
  9. Da bin ich gerade dran mich einzuarbeiten. Ich denke der Vorteil von Lea ist dass es eben keine Online Connection zum Masterserver geben muss und das System auch "standalone" mit einer WLan Verbindung läuft. Gedacht ist natürlich die Oberfläche wieder in dem gleichen Look zu halten wie schon die Mechaniken für die Roccat Software. Da ich die Knöpfe und Drehregler ja selber in 3DStudio gemacht habe kann ich meine Bedienelemente von einem Spiel zum anderen portieren ohne rechtliche Probleme zu bekommen. Gut das ich das gemacht habe - da habe ich mal ausnahmsweise meinen Kopf benutzt LEA macht auf mich einen sehr guten und soliden Eindruck und die rechte STRG Taste funktioniert. Somit ist keine Anpassung im Spiel mehr nötig was ich als absolute Stärke sehe. Installieren - Template laden und losfliegen, so soll es sein. Der Funktionsumfang von LEA ist wesentlich umfangreicher (Slider und Achsen) und damit lassen sich richtige Top Steuerungen für das Tablet realisieren. Du hast in einem deiner Beiträge geschrieben dass du schon Bugs gefunden hättest - welche? Dann muss ich mich nicht mehr wundern wenn was nicht richtig läuft Mal schauen wie ich da weiter komme. Da ich immer sehr viel Wert auch auf das richtige Erscheinungsbild lege und das sollte schon den WW.II Scharm behalten muss ich wieder grafische Elemente bauen. Grafik ist allerdings immer zeitintensiv von daher wird das noch etwas länger dauern bis ich die Entwicklung vorstellen werde. So in die Richtung wird es gehen: Angedacht ist von mir LEA für die Tastenkommandos von TF5 zu entwickeln und nicht mehr für die Great Battles Serie (da habe ich schon alles als Roccat Grid), so dass zum Release schon komplette Templates für TF5 zur Verfügung stehen. Ich muss aber mit den Jungs von TF5 mal die Köpfe zusammen stecken wegen den kommenden Tastaturbelegungen. Das macht alles nur dann Sinn wenn die Belegungen auch im Spiel hinterlegt sind und dann kann man im Grunde so ein Ding komplett anpassen. Installieren, Template laden und losfliegen - der Rest ist dann durch die Grafiken selbsterklärend oder auch FluSi 2.0
  10. Ah jetzt verstehe ich was du meinst. Die Maschine muss also beschädigt sein damit der Bug auftritt. Das habe ich noch nicht ausprobiert. Zu der Funktion ansich sehe ich das ähnlich wie du, es gibt diese Funktion jetzt endlich aber richtig rund läuft die noch nicht. Muss man die nächsten Patches mal abwarten ob da noch weiter dran gearbeitet / verbessert wird. Für meine Freeflight Missionen bin ich allerdings froh dass man jetzt unterwegs auftanken kann. Einmal über die komplette Karte (ca. 3 Stunden Flugzeit) geht ohne auftanken nicht und jetzt, mit der Möglichkeit zu landen und dort den Flieger aufzufüllen ist das schon um Längen besser.
  11. Vergiss meine Aussage! Das ist ein Screenshot aus dem oben verlinkten Movie: Das ist zwar ein PIV aber ich denke die Anzeigen sind schon so oder ähnlich auch im PIII eingebaut gewesen. Da sollte ne richtige Tankuhr vorhanden sein ist sie aber in IL2 nicht. Sollte man sich allerdings keinen Kopf drüber machen da diese beiden Panzer schon vor Jahren in das Spiel integriert wurden. Das was mit dem TC umgesetzt wurde wird bestimmt auf einem anderen Niveau sein. Bis jetzt schweigen sich die DevDiaries zu den alten Panzern aus und ob da eine Überarbeitung kommt muss man abwarten. Man sollte halt nur nicht den T-34/76 (1942) und den Panzer III L mit den TC Panzern in einen Topf schmeissen. Qualitativ dürften die Innenräume kaum noch miteinander vergleichbar sein.
  12. PIIIL Anzeigen: Tankanzeige: Die Tankanzeige verändert sich nicht! Die Anzeige in der HUD aber schon. Die Geschwindigkeitsanzeige zeigt im Stillstand schon 50Km/h an aber das sind die halt die alten Stocktanks. Die wurden nie überarbeitet und sind kein Referenz für TC. Liste der Tastaturbefehle für IL2: http://www.mediafire.com/file/v7rw1uk0fa9j49q/ListeTastaturbefehle.pdf/file (ich hatte die schon vor Monaten eingestellt aber wo in welchem Forenbereich die gelandet ist, in dem unglaublich strukturierten deutschen Forenbereich*, kann ich euch nicht sagen.) Meine Empfehlung für Tastaturkommandos ist ein Tabletsteuerung. Man muss sie nicht aktiv benutzen aber das ist sowas wie ein Tastenbelegungsarchiv In den Beispielen sind nicht alle Tastaturbelegungen hinterlegt weil ich den TC nicht gekauft habe. (*was nicht an dem deutschen Foren Moderator liegt)
  13. Dazu hatte ich schon öfters Kommentare auf meinem Channel dass die VR Leute sehr begeistert sind dass die Räumlichkeit viel besser zur Geltung kommt. Das geht natürlich mit Headtracker und Monitor nicht und auch die Cockpits im Flugzeug sehen am Monitor sehr geräumig aus was sie aber in der Realität nicht waren. Man kann halt nicht immer alles haben. Wenn ich hin und wieder mal P.III spiele (Quick Missions) empfinde ich den Headtracker als sehr angenehm um mich umzuschauen aber ein unbedingtes Muss ist der Headtracker für die Panzer nicht (meine Meinung). Mit der Maus kann man die Panzer eigentlich sehr gut steuern und auch die Sicht des Kommandanten. Es gab aber genau zu diesem Thema schon seit Jahren Kritik (War Thunder SIM Groundforces Forumbereich) dass einige Funktionen mit der Maus nicht der Eingabe entsprechen wie es auch in der Realität gewesen ist. Das stimmt natürlich aber irgendwie muss das ja auch spielbar bleiben und man kann nicht erwarten dass sich jeder seinen Schreibtisch mit Plastikgeräten vollstapelt damit er jeden Hebel und Knopf so bedienen kann wie es auch tatsächlich im Innenraum gewesen ist. Jeder Hersteller von SIM muss für sich die goldenen Mitte finden und es dabei JEDEM recht zu machen wird schwierig bleiben. Ich finde dieses "sowohl als auch" Prinzip ist ein guter Ansatz wo sowohl eine Maussteuerung implementiert ist wie auch die Möglichkeiten gegeben sind Hardware einzubinden. Ich denke man muss da einfach mal abwarten was für TC noch kommen wird und was man zukünftig "sinnvoll" mit entsprechender Hardware bedienen kann.
  14. Ist es eigentlich nicht. Man muss ein wenig ein Händchen für Technik haben und auch Lust dazu haben sowas mal zu erleben aber solche Systeme zu kalibrieren und sie einzurichten ist nicht soooo kompliziert. Ich glaube dass das auch für die Panzerfahrer eine sehr interessante Bereicherung sein kann.
×
×
  • Create New...